Körne: Neunjähriger überfallen und ausgeraubt

In Dortmund-Körne wurde am Donnerstag (16. Februar 2017) ein neunjähriger Junge überfallen: Gegen 18:20 Uhr befand sich der Grundschüler fußläufig auf der Düsterstraße, als ihm zwei Personen plötzlich gegen einen Zaun schubsten und ihn zu Boden drückten. Anschließend entwendeten die Kriminellen das Mobiltelefon des Kindes und flüchteten über die Straße Am Zehnthof. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und ist auf Zeugenhinweise angewiesen, um das Verbrechen aufzuklären, welches nicht nur durch das geringe Alter des Opfers als besonders brutal und perfide angesehen werden muss.

Fahndung nach jugendlichen Tätern

Die Täter, die sich an einem neunjährigen Jungen vergriffen haben, sollen Jugendliche im fortgeschrittenen Alter sein: Die Polizei beschreibt in eine Pressemitteilung den ersten Täter als etwa 13 bis 14 Jahre alt. Er sei mit einer schwarzen Jacke, einer grauen Jogginghose, schwarzen Adidas-Schuhen und einer grauen Mütze bekleidet gewesen. Sein Komplize soll ungefähr 15 bis 16 Jahre alt gewesen sein und hatte braune Haare. Er sei mit einer schwarzen Jacke, einer roten Jogginghose und schwarzen Schuhen der Marke Nike bekleidet gewesen.

Keine Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar