NRW

Bundestagswahl 2013: DIE RECHTE wählt Landesliste in NRW

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Am Samstag (16. Februar 2013) beschlossen die Mitglieder der Partei DIE RECHTE im Rheinland und Westfalen auf einer dazu anberaumten Versammlung, bei der Bundestagswahl 2013 mit einer eigenen Landesliste im größten Bundesland der Republik anzutreten. In harmonischer Atmosphäre wurden die Kandidaten gewählt, welche verschiedensten Regionen und Städte entstammen und einen Querschnitt des Landesverbandes darstellen.

Angeführt wird die Landesliste von dem Angestellten André Plum (Aachen), dem der Jura-Student Sascha Krolzig (Hamm) folgt. Auf die Listenplätze drei, vier und fünf wurden Michael Brück (Dortmund), Marc Rostkowski (Mülheim) und Daniel Borchert (Wuppertal) gewählt. Alle Kandidaten zeigten sich mit ihren Wahlergebnissen zufrieden und werteten die hohe Zustimmung als Zeichen einer funktionierenden, innerparteilichen Basisdemokratie, die der politischen Konkurrenz als positives Beispiel dienen könnte.

In den kommenden Tagen wird der Landesvorstand die benötigten Unterlagen und Nachweise bei dem Landeswahlleiter für Nordrhein-Westfalen einreichen, sowie zeitnah mit dem Sammeln von 2000 für den Wahlantritt benötigten Unterstützungsunterschriften beginnen. Während interessierte Kreise – insbesondere aus den Reihen des Düsseldorfer Innenministeriums – in völliger Ignoranz der bisherigen Parteiaktivitäten wahrheitswidrig verbreiten, dass es sich bei der Rechten um „keine richtige Partei“ handeln würde, sieht die Realität anders aus, wie erneut deutlich wird. Mit dem geplanten Wahlantritt bei der Bundestagswahl, die am 22. September 2013 stattfinden soll, wird der Ausbau von Parteistrukturen weiter vorangetrieben, den Bürgern die Möglichkeit geboten, auch auf dem Stimmzettel mit der Partei DIE RECHTE in Berührung zu kommen und erstmals in der noch jungen Parteigeschichte wählbar zu sein!

Diese Mitteilung wurde vom nordrhein-westfälischen Landesvorstand der Partei DIE RECHTE verfasst und auf dessen Bitte an dieser Stelle veröffentlicht.

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar