Das “DortmundEcho” dankt 100 000 Besuchern!

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Seit September 2012 hat sich das „DortmundEcho“ zur Aufgabe gemacht, kritisch über politische und gesellschaftliche Themen in unserer Stadt zu berichten. Die konstant steigenden Besucherzahlen belegen, dass der Start geglückt ist, in der Vergangenheit konnten nicht selten Vorgänge an die Öffentlichkeit gebracht werden, die von den etablierten Massenmedien liebend gerne verschwiegen oder in einem anderen Licht veröffentlicht worden wären. Selbstredend ist es nur schwer möglich, mit den Berufsjournalisten der lokalen Zeitungsredaktionen an Informationsfluß mitzuhalten, trotzdem wenden sich regelmäßig Bürger an das „DortmundEcho“, um Informationen einzusenden, die einen politischen Tabubruch darstellen und an anderer Stelle nicht veröffentlicht wurden.

Am heutigen Mittwoch, dem 22. Mai 2013, hat der Besucherzähler die 100 000er Marke überstiegen, mittlerweile besuchen täglich im Schnitt zwischen 500 und 700 interessierte Leser die Internetseite, manchmal sind es sogar weitaus mehr. Ein Dank geht an alle Besucher, die auf dem „DortmundEcho“ mitlesen, kommentieren und die Nachrichten weiterverbreiten. Nutzt auch in Zukunft das Internet als effektivste Waffe der gezielten Gegeninformation, um in euren Freundes- und Bekanntenkreisen Werbung für alternative Nachrichten aus Dortmund zu machen. Die etablierte Presse lügt, aber das „DortmundEcho“ offenbart ihre Lügen und berichtet über das, was andere aus Angst verschweigen!

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar