Demonstration durch den Dortmunder Westen

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Rund 80 Aktivisten beteiligten sich am Dienstagabend (30. April 2013) an einer Demonstration der Partei DIE RECHTE durch den Dortmunder Westen. Begonnen am Sonnenplatz, setzte sich der Aufzug nach einer Kurzen Auftaktkundgebung über die Möllerstraße in Bewegung. Mit einer Zwischenkundgebung am Rewe-Center endete die Demonstration gegen 20.30 Uhr am Wilhelmplatz.

Beim Einzug nach Dorstfeld wurden die Versammlungsteilnehmer mit einem Feuerwerk begrüßt, zudem wehten schwarz-weiß-rote Fahnen. Im Bereich Dortmund-West kam es anfangs zu einigen Gegenprotesten, die allerdings mit dem weiteren Demonstrationsverlauf abnahmen. Insgesamt verlief die Versammlung überwiegend störungsfrei und konnte eine hohe öffentliche Aufmerksamkeit erzielen – ein guter Ausgangspunkt für die Demonstration am 1. Mai, zu der mehrere hundert Teilnehmer erwartet werden und die ein Zeichen gegen kapitalistische Ausbeutung und Unterdrückung werden wird.

Nachfolgend einige Bildimpressionen:

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar