„Spiegel TV“ berichtet über Siggi und DIE RECHTE

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Objektive Berichterstattung ist von dem RTL-Magazin „Spiegel TV“ wahrlich nicht zu erwarten, aber das ist wohl auch kaum die Aufgabe der populistischen Stimmungsmacher der Springerpresse. Nach dem Einzug der Partei DIE RECHTE in den Dortmunder Stadtrat, sowie den anschließenden Ereignissen vor dem Rathaus (das „DortmundEcho“ berichtete), bemühten sich die selbsternannten Qualitätsjournalisten auch um ein Gespräch mit Vertretern der rechten Oppositionspartei, welches aber aufgrund vergangener, nur auszugsweise und aus dem Kontext gerissenen Ausstrahlungen, dankend abgelehnt wurde. Letztendlich veröffentlichte „Spiegel TV“ einen Beitrag, der zwar kaum politische Informationen vermittelt (abgesehen von der fortwährenden Behauptung rechter Gewalttaten am Wahlabend, sowie dem Auszugsweisen zitieren von drei Punkten des Kommunalwahlprogramms der Rechten), dafür aber umso amüsanter ist. Mit der Realität hat er freilich nur wenig gemein.

Nachfolgend ist der Bericht auf dem Videoportal „Youtube“ einsehbar:

Ergänzung 17. Juni 2014:
Offenbar wurde das Video bei Youtube mittlerweile entfernt. Es ist nach wie vor auf der Seite von “Spiegel TV” einsehbar, dazu einfach hier klicken.

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar