Erfolgreiche Rechtsrockveranstaltung im sächsischen Vogtland!

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Eine rundum gelungene Veranstaltung: Rund 600 Musikbegeisterte feierten am Samstag (8. November 2014) im sächsischen Vogtland, genauer gesagt in Zobes – während die gutmenschliche Dorfbürgermeisterin in Tränen ausbrach. Die Veranstaltung, welche zwar von der Partei DIE RECHTE angemeldet wurde, aber dennoch einen überparteilichen Charakter hatte und bei der Vertreter der verschiedensten nationalen Spektren begrüßt werden konnten, verlief völlig störungsfrei und wurde planmäßig gegen Mitternacht beendet.

Höhepunkt des Abends war der Auftritt des bekannten Rechtsrockers Lunikoff, dem Sänger der mittlerweile als kriminellen Vereinigung verbotenen Musikgruppe „Landser“. Erst vor wenigen Wochen konnte Lunikoff anlässlich eines Balladenabends in Dortmund begrüßt werden – seine Lieder füllen überall die Säle, Hallen und Zelte. Auch in Zobes tobte das Publikum bei alten und neuen Liedern des Berliners, ebenso, wie bei den Klängen der Musikgruppen „Nahkampf“ und „Griffin“, die das Programm komplettierten. Zusätzlich gab es einige Redebeiträge, in denen auf die politische Situation in unserem Land eingegangen, sowie die Notwendigkeit eines Schulterschlusses aller Deutschen gegen die herrschende Politikerschicht thematisiert wurde. Erfreulicherweise fließt der Erlös der Veranstaltung in politische Arbeit und stellt somit eine gute Symbiose von Freizeitspaß auf der einen Seite, sowie der Unterstützung des Widerstandes auf der anderen Seite dar!

Verbreiten.

1 Kommentar

  1. Pingback: Erfolgreiche Rechtsrockveranstaltung im sächsischen Vogtland! | Die Rechte – Landesverband Baden-Württemberg

Hinterlassen Sie einen Kommentar