Würdevolles Gedenken im Dortmunder Westen!

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Während sich eine Delegation nationaler Aktivisten an der städtischen Volkstrauertagsveranstaltung auf dem Hauptfriedhof beteiligte, führte u.a. die „Aktionsgruppe Dortmund-West“ in einzelnen Stadtteilen Gedenkaktionen durch, um an die Gefallenen unseres Volkes zu erinnern. In mehreren westlichen Dortmunder Vierteln kam es zu Kranzniederlegungen, außerdem wurde an einer Gedenkveranstaltung in Kirchlinde (Stadtbezirk Huckarde) teilgenommen. Beim Heldengedenken 2014 kam es zu keinerlei Störungen oder Zwischenfällen.


Marsch zum Kirchlinder Ehrenmal


Für die Farben schwarz-weiß-rot fielen Millionen Deutsche

Nach dem feierlichen Umzug durch den Kirchlinder Ortskern erfolgte am Kriegerehrenmal die Niederlegung von Gedenkkränzen, um an die Toten zu erinnern, die ihr Leben ließen, um uns eine Zukunft zu sichern. Als Flamme der Erinnerung wurden Kerzen entzündet, sowie eine Gedenkminute eingelegt. Zu weiteren Erinnerungsaktionen kam es in Groppenbruch, Mengede und Nette (Stadtbezirk Mengede), sowie Dorstfeld (Innenstadt-West).


Ihr seid nicht vergessen!


Übersäht von Blumen: Der “schlafende Soldat”

Dortmunds Jugend streitet für ein würdiges Erinnern, gegen den kranken Zeitgeist und die Verunglimpfung des Andenkens unserer Vorväter. Ruhm und Ehre dem deutschen Soldaten – Ihr Opfer ist heute unser Auftrag. Heute gilt es, Deutschland gegen seine inneren und äußeren Feinde am Leben zu erhalten, es gilt, dem deutschen Volk eine Zukunft zu sichern. So, wie mehrmals in den vergangenen Jahrhunderten, stehen wir wieder an einem Wendepunkt der Geschichte. Besinnen wir uns auf unsere Vergangenheit und schöpfen wir daraus Kraft für Kommendes!

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar