Eilmeldung: Über 1000 Asylanten mit Sonderzug auf dem Weg nach Dortmund!

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Die Ereignisse überschlagen sich in diesen Tagen: Nachdem 10.000 angebliche Asylbewerber aus Syrien (von denen die meisten mit gefälschten Pässen ausgerüstet sind, um von der humanen Haltung der Bundesregierung zu profitieren, die eine Rückführung vermeintlicher Syrer ablehnt) zu Fuß Richtung Ungarn aufbrachen und die dortigen Grenzen überschritten, sind fast alle auf der Weiterreise nach Deutschland. Teilweise wurden sogar Sonderzüge bereitgestellt, die momentan auf unsere Städte zurollen – am Samstagabend (5. September 2015) erreichten gegen 21.00 Uhr beispielsweise 500 Asylanten das thüringische Saalfeld, dort wurden sie von protestierten Nationalisten und linksextremen Multikultifanatikern empfangen. Auch in Dortmund sollen in der Nacht auf Sonntag (6. September 2015) – oder im Verlaufe des Sonntags – bis zu 1200 Asylanten ankommen! Wie eine Stadt, die ohnehin massiv unter der Überfremdung leidet und deren Unterbringungskapazitäten längst aufgebraucht sind, diese Menschenmassen verkraften soll, ist unklar. Linksextreme Gruppierungen, etwa die „Flüchtlingshilfe Dortmund“, rufen dazu auf, die Asylbewerber am Hauptbahnhof freudig zu empfangen.

Empfangen werden sollten sie wirklich: Von aufrechten Deutschen, die der unkontrollierten Einwanderung in unser Land nicht mehr tatenlos zusehen und bereit sind, sich gegen die Einreise von Menschen, die aus sicheren Drittstaaten nach Deutschland fliehen, um hier in den Genuss großzügigerer Sozialleistungen zu gelangen, auflehnen. Wann genau der Sonderzug in Dortmund eintreffen wird, ist noch unklar. Haltet euch jedoch bereit, gegebenenfalls schnell reagieren zu können. Informiert euch auf dem „DortmundEcho“, sowie bei „Facebook“ und „Twitter“. Für unser Land, für unsere Zukunft – gemeinsam gegen Asylmissbrauch!

Ergänzung 5. September 2015, 21.35 Uhr:
Wie soeben bekannt wurde, soll der Zug gegen 3 Uhr in der Nacht auf Sonntag in Dortmund ankommen!

Ergänzung 5. September 2015, 22.15 Uhr:
Mittlerweile wurde für 3.00 Uhr eine Kundgebung in der Eingangshalle des Dortmunder Hauptbahnhofes angemeldet. Kommt vorbei!

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar