Realsatire: „Ruhr Nachrichten“-Screenshot zur Debatte über „No-Go-Areas“

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Manchmal muss der Leser nicht mit langen Texten gelangweilt werden, sondern es reicht mitunter ein kurzes Bild, welches zum Nachdenken anregt, weil es aussagekräftiger ist, als langes Geschreibsel. Im aktuellen Fall berichten die „Ruhr Nachrichten“ über die Relativierungen von NRW-Innenminister Ralf Jäger, welcher in der Dortmunder Nordstadt und anderswo keine „No-Go-Areas“ sehen möchte. Passenderweise zeigt gleich die nächste Schlagzeile, die sich unmittelbar unter Jägers Beschwichtigungen findet, wieviel Wahrheitsgehalt in seiner Aussage steckt.

Übrigens: In der lokalen Polizeipresse ist über die geschilderte Messerstecherei am Nordmarkt kein Wort zu finden. Das sagt auch einiges über die Berichterstattung aus, die den Bürger häufig im Dunklen lässt!

Nachfolgend der Screenshot der “Ruhr Nachrichten”:

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar