Eilmeldung: Aktivisten besetzen Dortmunder Reinoldikirche als Zeichen gegen Islamisierung!

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

+++ Eilmeldung +++ Am Freitagabend (16. Dezember 2016) haben Aktivisten der Partei DIE RECHTE um 18.30 Uhr den 112 Meter hohen Turm der Reinoldikirche, einem der Wahrzeichen Dortmunds, besetzt. Mit der Aktion soll ein Zeichen gegen die Islamisierung Europas gesetzt werden, die gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Asylkrise weiter voranschreitet. Die Partei ruft alle Dortmunder auf, die Aktion, die aktuell noch andauert, zu unterstützen und zur Reinoldikirche zu kommen, um Solidarität mit den Besetzern zu zeigen, sowie den beginnenden Polizeieinsatz zu dokumentieren.

Nachfolgend die Pressemitteilung zur Besetzung im Wortlaut:

Mit einer spektakulären Protestaktion haben Aktivisten unserer Partei am Freitagabend (16. Dezember 2016) den Turm der Dortmunder Reinoldikirche, einem der Wahrzeichen unserer Stadt, besetzt. Vor den Augen der Besuchermassen, die zur Weihnachtszeit durch die Dortmunder Innenstadt strömen, wurde der Turm der Reinoldikirche besetzt und eine weithin lesbare Botschaft angebracht: Islamisierung stoppen!

Wir rufen alle Dortmunder, die sich in der Innenstadt befinden oder mobil sind, dazu auf, zur Reinoldikirche zu kommen und die Aktion zu begleiten. Dokumentiert die Besetzung, den Polizeieinsatz und das Verhalten der Medienvertreter. Seid solidarisch und und unterstützt die Besetzer bei ihrem symbolischen Protest!

Sowohl der Zeitpunkt, als auch der provokante Ort der symbolischen Besetzung, sind nicht zufällig gewählt: Seit dem Spätherbst 2014 nimmt die Islamisierung Deutschlands durch die Einwanderungswelle von Asylbewerbern aus dem Nahen Osten und Nordafrika massiv zu. Die Besetzer der Reinoldikirche möchten deshalb sensibilisieren und dazu anregen, politisch aktiv zu werden. Nizza, Paris und Köln zeigen uns eine düstere Zukunft auf – diese Ereignisse sollen uns Mahnung sein. Wir wollen ein Europa der freien Völker, statt Terror-Angst und dem Import religiöser Konflikte!

Sicherlich werden Polizei, Staatsanwaltschaft und Medien bemüht sein, die legale, friedliche Protestaktion zu kriminalisieren, denn sie fürchten sich vor dem freien Wort und einer Kritik an ihrer Überfremdungs- und Islamisierungspolitik. Tatsächlich sind die Aktivisten als reguläre, zahlende Gäste auf den Turm der Reinoldikirche gestiegen, um ihre Botschaft anzubringen. Diese wollen sie präsentieren, bis eine ausreichende Öffentlichkeit hergestellt ist und / oder der Hausrechtsinhaber explizit gegenüber den Besetzern eine Beendigung der Aktion, sowie ein Verlassen des Gebäudes fordert – erst dann wäre die Besetzung ein strafbarer Hausfriedensbruch. Wir fordern die evangelische Kirche als Hausrechtsinhaber daher auf, die temporäre, friedliche Besetzung zu tolerieren und damit gerade als Kirche klar Stellung gegen die Ausbreitung des Islams in Europa zu beziehen!

Jeder ist aufgerufen, zukünftig selbst politisch aktiv zu werden: Ziel der Aktion ist es, wachzurütteln und Menschen zu animieren, selbst Initiative zu übernehmen. Macht deutlich, dass die schweigende Mehrheit nicht gewillt ist, unser Land und die Zukunft unserer Kinder aufzugeben. Organisiert euch in Parteien und anderen Organisationen, brecht das Schweigen!

Deutschland darf kein Kalifat werden: Nein zur Islamisierung Europas!

Die Rechte Dortmund, 16. Dezember 2016

Alle Informationen zur Besetzung sind im Live-Ticker unter http://twitter.com/dortmundsrechte abrufbar. Verbreitet die neuesten Meldungen und sorgt dafür, dass jeder Dortmunder weiß, warum junge Menschen mit einer provokanten, Aufsehen erregenden Aktion politische Missstände ins Licht der Öffentlichkeit rücken!

+++ Hier das verteilte Flugblatt +++

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

24 Kommentare

  1. In der heutigen Zeit eine sehr mutige Aktion. Ich ziehe den Hut vor diesen tapferen Aktivisten und hoffe auf Unterstützung durch weite Teile der Bevölkerung.

  2. Top Aktion!Großes lob an die Verantwortlichen!Wir brauchen auf diesem Wege noch mehr Mutige die sich definitiv nicht beugen und nicht mehr vor der Wahrheit weglaufen!!!Die mehr und mehr offenbart werden muss damit unsere kinder eine lebenswerte Zukunft haben werden!!!Gruss der Dr.

  3. Mir kommen die Tränen so stolz bin ich auf euch Jungs… ihr seid die Sprecher der schweigenden Mehrheit in Deutschland, die ihrem Gewissen folgend, endlich Stellung beziehen gegen die Vergewaltigung des deutschen Volkes durch etablierte Politiker, mit Hilfe einer Islamisierung und größten Umstrukturierung der Bevölkerungszusammensetzung in Deutschland seit dem Zweiten Weltkrieg. Das ist ein Welt Verbrechen gegen die Menschheit und gegen die Grundrechte der Menschen in Deutschland. Wir sind nicht gefragt worden, ob wir einer Islamisierung zustimmen. Es wurde lediglich darüber diskutiert, ob der Islam zu Deutschland gehört, oder nicht und alle anderen Entscheidungen wurden durch Angela Merkel praktisch, wie in einer Diktatur der politischen correctness über das deutsche Volk verhängt. Meines Erachtens gehört Angela Merkel und viele Unterstützer ins Gefängnis, für eine Reihe von Verbrechen, deren Aufzählung hier den Rahmen sprengen?… habt Mut zu weiteren Aktionen… wir sind stolz auf euch

  4. Mut, Ideenreichtum, Pflichtgefühl, Einsatzbereitschaft, das liebe ich an den Aktivisten der RECHTEN.

    Flink wie ein Windhund waren sie oben auf dem Turm.

    Ein schönes Weihnachtsgeschenk der RECHTEN an die Dortmunder. Keiner kann sagen, DIE RECHTE hätte nicht jedes Jahr ein Weihnachtsgeschenk für uns.

    Danke!

  5. Heinz-Peter Voigt on

    Sehr gutt!!
    Ich denke, das wird auch Viele ernüchtern, die bisher den fragwürdigen Berichten, der normalen Zeitungen geglaubt hatten.
    Diese Aktion kann ich NUR unterstützen!!

  6. Ich bin auch dafür, die Islamisierung zu stoppen. Für jede Moschee in Deutschland sollte eine Kirche in islamischen Ländern gebaut werden. DAS wäre Toleranz…insofern…SEHR gute Aktion der Rechten! Danke dafür. Danke auch der Kirche, die durch das Geläute zusätzlich auf die Aktion aufmerksam machte.

  7. Ich finde so eine Aktion dämlich

    Das wirkliche Problem in Europa ist nicht die Islamisierung
    sondern die Amerikansierung,

    die Entfrremdung unserer europäischen Kulturen kommt nicht von der Islamisierung sonder der Amerikanisierung

    Ja, Ja Happy Birthday singen, ins nächste Cineplex gehen in denen es fast nur amerikanische Filme gibt. Mit Talkshows die Welt aus der Sicht des Entertainments zu sehen. Gefühl statt Fakten gelten lassen. Und dann sind die Leute die dem Islamischen glauben angehören die Sündenböcke – so ein Trugschluss.
    Besetzt doch mal ein Cineplex

    • Die Islamisierung ist auch ein Problem von vielen.
      Jedoch ist die Grundlage für die Islamisierung der genozidale Bevölkerungsaustausch.

      Ohne die volksfeindliche Siedlungspolitik hätten wir gar nicht das Problem der Islamisierung.

      Wir brauchen unser Land für uns selbst. Daran hängt alles.

    • Ja das ist richtig Deutschland ist zu einem zweiten Amerika verkommen u.a auch Multi Kulti ;Konsum ;Fastfoodketten;(Unkultur) alles schlechte unternommen von Islamisierung kann keine Rede sein man versucht eher das zu schüren um von den wahren Feinden abzulenken das große Problem heißt wohl Überfremdung Masseneinwanderung+Niedrige Beburtenrate der Deutschen=Volkstod also Hand in Hand wird daran gearbeitet!

  8. Diese Maßnahme ist der derzeitigen Situation gerecht und angepasst, wenn man den Verfall unser Kultur und des Christentums nicht anders dem Volk klarmachen kann.

  9. Hans-Jürgen Zwiener on

    Und alle geht Ihr jeden Sonntag brav in die Kirche und seid Christen – lach -wird bei den meisten Islamisten hier genauso gelebt.

    Wer ohne Schuld ist werfe den ersten Stein

    in welcher Religion steht das? Wissen wohl wenige von Euch

    Ich mag keine schlechten Islamisten – ich mag auch keine schlechte Christen. Soll die Religion schon wieder als Mittel für Gewalt von politischen Gedanken herhalten? Hatten wir schon so oft.

    Und die Deppen beider Seiten freuen sich noch darüber!

  10. Der RECHTE CHRIST on

    @ Hans-Jürgen Zwiener,
    in welcher Welt leben Sie denn?
    Ich muss nicht jeden Sonntag in einer Kirche beten, um ein gläubiger Christ zu sein!
    Ist Ihnen aufgefallen, dass eine bestimmte Religion immer öfter Schlagzeilen macht und das immer in Verbindung mit schrecklichen Ereignissen??? Handeln IS, AL Kaida, Boko Haram, Taliban und andere exakt nach den Anweisungen im Koran? Einfach mal den Koran lesen!
    Danach ist man schlauer!

  11. Pingback: Freitag (15. Dezember): Kundgebung zum Jahrestag der Reinoldikirchen-Besetzung in Dortmund! - DIE RECHTE

Antwort auf Völkermord ist bunt Kommentar abbrechen