Hamas-Anhänger trafen sich in Dortmund-Eving

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Unbemerkt von der Öffentlichkeit und den etablierten Lokalmedien, haben sich in einer Gaststätte an der Evinger Bergstraße etwa 500 Anhänger der „Palästinensischen Gemeinschaft in Deutschland (PGD)“ getroffen, welche der Hamas nahe steht. Unabhängig von der Beurteilung des Vorgehens der Hamas gegen die israelischen Besatzer in Palästina, wird die Hamas in der Bundesrepublik als terroristische Organisation eingestuft, die PGD gilt als ihre legale Vertretung in Deutschland und wird durch den Verfassungsschutz beobachtet. Es wäre demnach davon auszugehen, dass die Sicherheitsbehörden eine solche Veranstaltung auf dem Schirm haben sollten und diese entsprechend begleiten, etwa durch polizeiliche Präsenz im Nahbereich. Doch einmal mehr zeigt sich, dass Ausländerextremismus für die deutschen Behörden kaum greifbar ist: Nicht ein einziges Polizeifahrzeug fand sich rund um den Veranstaltungsort ein, auch zivile Beamte, etwa des polizeilichen Staatsschutzes mit Schwerpunkt Islamismus / Ausländerextremismus, waren nicht zu sehen. Auch eine Information der Evinger Bevölkerung über das Treffen, das am ersten Weihnachtsfeiertag (25. Dezember 2016) für reges Treiben im Stadtteil sorgte, unterblieb. Zwar ist die Forderung nach einer Befreiung Palästinas durchaus berechtigt, es ist aber besorgniserregend, dass die deutschen Sicherheitsbehörden jede rechte Flugblattaktion mit dutzenden Beamten „begleiten“, während sich ausländische Extremisten, die sogar als Terrororganisation eingestuft werden und auch islamistischen Bestrebungen nahe stehen, offenbar nicht ins Visier der Sicherheitsbehörden geraten.

Nachfolgend ein Video, welches die Ankunft einiger PGD-Hamas-Anhänger zeigt, die sogar mit Reisebussen nach Dortmund gefahren wurden:

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den WhatsApp-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

15 Kommentare

  1. traurig das deutsche Bürger überwacht und verhaftet wird und Terroristen frei bewegen können.Da kommt der Verdacht auf ,das unsere Führungsebene mit denen zusammenarbeiten.

  2. Das wäre mal eine echte Freude für die Dienste im heiligen Land , wenn dieses Video mal bei denen gesehen wird . Macht denen doch auch mal eine Freude und schickt eine Kopie an deren Botschaft . Quasi als verspätete Hanukka Überraschung !

  3. Freiheit für Palästina on

    Man sollte nicht auf jeden Pegida-Zug aufspringen.

    Palästinensische Freiheitskämpfer haben noch nie Terroranschläge gegen Deutsche verübt – und das ist auch nicht deren Ziel. Selbstverständlich ist die PGD auch eine muslimisch geprägte Organisation. Aber das Ziel der Exil-Palästinenser ist nicht die Unterwerfung Deutschlands unter die Scharia, sondern die Befreiung Palästinas. Warum die Hamas in Deutschland verboten ist, hat andere Gründe. Die führe ich aufgrund der eingeschränkten Meinungsfreiheit in der BrD aber nicht weiter aus.

    Man sollte sich mit den hier lebenden Exil-Palästinensern aus o.g. Gründen solidarisieren. Gerade gegenüber deutschen Nationalisten sind sie sehr offen und gesprächsbereit. Im Übrigen kann man diesen Leuten auch keinen Vorwurf machen, dass sie nicht im besetzten Palästina für ihr Land kämpfen. Den meisten dieser palästinensischen Patrioten ist schlichtweg die Einreise in ihre Heimat vom Besatzer-Regime untersagt. Demzufolge muss die Befreiung ihrer Heimat teilweise aus dem Exil heraus erfolgen. Die Solidarität deutscher Nationalisten sollte ihnen dabei eigentlich Gewiss sein.

    Erinnern wir uns nur an die vielen Männer, die nach 1945 ins Exil gehen mussten, denen die Rückkehr in ihre Heimat versagt blieb und die in fernen Ländern aus dem Exil heraus für ein freies Deutschland stritten.

      • Brazil Ultranationalist on

        Es ist berechtigt das fremde Konflikte auf unserem Boden ausgetragen werden schließlich sind wir mitbeteiligt und Fakt ist der Arabische Nationalismus ist unser Bündnispartner!

    • Diese “Palästinenser” und andere Türken (siehe das Video) sollen sich nach Ägypten, Tunesien oder nen anderen arabischen Bruderstaat verpissen, anstatt ihren Konflikt auf unseren Boden zu tragen!!

    • Ich stimme Ihne uneingeschränkt zu, die Überfremdung wird größtenteils von unseren angeblichen “Freunden” und unseren eigenen Landsleuten voran getrieben. Ohne die kriegslüsterne VSA , ohne gierige Globalisten und ohne unsere pflichtvergessenen Politiker hätten wir die Einwanderung nicht.
      Es war die CDU die die ersten Gastarbeiter herholte und die SPD die sich für den Familiennachzug einsetzte und Merkel die unsere Grenzen öffnete!

      Die größten Feinde sitzen in den Parlamenten ohne sie hätten wir das Ausländerproblem nicht!

  4. Propaganda Panda on

    Gehts noch?????
    Statt Solidarität mit dem antizionistischen Widerstandskampf des palästinensischen Volkes um Blut und ihren Boden muss ich hier so nen PI-dreck lesen. Solidarität mit Palästina. Nicht die palästinensischen Widerstandskämpfer sind Schuld an den Zuständen hier sondern die Zionisten die mit Umvolkung und Frankfurter Schule den Untergang der Weißen in Deutschland betreiben. Palästina den Palästinensern und Deutschland den Deutschen!

    • Immer mit der Ruhe. Bald werden wir hier eh in nem islamistischen Staat leben und da wird die deine Meinung gerne gesehen. Scheiss drauf dass dann gerlinde gesagt alles sonstiges nicht so dolle sein wird, aber hauptsache gegen die Zionisten.

      Palästina den Palästinensern ist gut, haste dir mal das Video angesehen? Mehr Türken (die hatten nicht umsonst die Türkeifahnen an ihren Autos) als alles andere. Im übrigen genau jene Sorte von Türken, Araber und Co. die auch sonst die Seiten des Dortmundechos mit ner Flut an Raubüberfällen, Messerstechereien und Vergewaltigungen (zumeist an Deutschen / augenscheinlichen Christen) füllen. Jetzt soll man genau diese Taten vergessen und den Brüdern auf die Schultern klopfen oder sich gar mit denen solidarisieren nur weil sie gegen die Zionisten sind? Ist klar. Was nützt mir dass auch sie gegen Israel sind, wenn sich deren Alltagstaten zu 99% gegen uns richten.

      ISLAMISIERUNG STOPPEN !!

  5. Palästinensischen Widerstandskämpfer? Etwa die welche sich in israelischen Cafes und auf Märkten in die Luft sprengen und dutzende Unschuldige töten?

    Tragt eure Konflikte nicht in Deutschland aus. Keiner braucht eure Gewalt und euer Töten hier. Wir hatten schon bei der Fußball EM ein Problem mit einer türkischen Fahne am Hauptbahnhof. Konflikte die keiner braucht.

    In Duisburg ist die Polizei ohne richterlichen Beschluss in eine Wohnung eingedrungen um eine Israel Fahne abzuhängen.
    (Youtube Stichwort “Islamofaschisten” Video 6)

    Keiner brauch Palästinenser Demos in Essen auf denen “Juden ins Gas” und “Adolph Hitler” über das Polizeimegafon gerufen wird.

    Keiner brauch Prügeleien wie in Frankfurt von Türken und Kurden. Wenn man Gast in einem Land ist hat man sich zu benehmen. Nicht umsonst steht im Grundgesetz Artikel 8 das bei uns nur Deutsche demonstrieren dürfen.

  6. Freiheit für Palästina on

    Wirklich schade.

    U.a. anhand der Kommentare, fühle ich mich hier wie auf PI-News. Von echter Opposition ist nicht mehr viel zu spüren.

    Ob die Pegida/AfD Schiene auf Dauer auch Erfolg für Nationale Sozialisten bringt? Ich wage es zu bezweifeln. Letztendlich wird es UNS nur schwächen. Und wer glaubt, irgendwann ein Stück vom AfD-Kuchen und ein paar derer Lorbeeren abzubekommen, täuscht sich. Letztendlich schwächt es UNS und löst die letzte wahre Opposition in Luft auf. Mit solchen Kommentaren und Artikeln sammelt man ausschließlich und ungewollt Wählerstimmen für die AfD und nicht für uns.

    Die Anfänge davon sieht man ja schon und leider ausgerechnet hier.

    Das Beispiel Österreich verdeutlicht das sehr gut. Dort ist die FPÖ seit Jahren im Aufwind und in Regierungsbeteiligung. Sämtliche nationale/sozialistische Strukturen sind so gut wie verschwunden. Aktionismus gibt es nur noch von der angepassten Identitären Bewegung, die von der Wiedervereinigung der deutschen Länder nichts wissen will.

    Und was bitte nützt das ganze rechtspopulistische Spiel Deutsch-Österreich?

    Nichts!

    Heinz-Christian Strache (FPÖ) hat ganz andere Prioritäten als das Wohl der Deutsch-Österreicher und der Gesamtdeutschen Nation.

    https://www.facebook.com/HCStrache/photos/a.226243068590.133860.74865038590/10154498715903591

  7. Erstens ging es dem Autor des Berichts völlig offensichtlich um den Kontrast der Polizeipräsenz in Dorstfeld und eben bei Veranstaltungen dieser Art.

    2. Gerade das Einstufen als terroristische Vereinigung (ob berechtigt oder eben nicht) sollte unter diesen Umständen verdeutlichen, wie schwachsinnig derzeitig die Prioritäten der Polizei gesetzt werden, wenn solche Veranstaltungen unbeachtet bleiben.

    3. Selbstverständlich sympathisiert man mit dem palästinensischen Volk. Vor ca zwei Jahren haben nationale Aktivisten an Veranstaltungen teilgenommen, die von Pro-Palästina-Aktivisten organisiert wurden. Teilnehmer dieser Veranstaltungen hat man wiederum auf nationalen Kundgebungen gesehen. Man hat es in Dortmund also geschafft, Muslime und deutsche Nationalisten zu bewegen, für gemeinsame Interessen auf die Straße zu gehen. Palästinensischen Aktivisten geht es meines Wissens nach aber auch nicht um Da´wah (Aufruf zum Dschihad im Sinne des Islams) ,sondern um den israelisch-palästinensischen Konflikt. Von daher sind islamophobe Kommentare in dieser Angelegenheit vollkommen fehl am platz, auch wenn man in diesen Zeiten vollkommen berechtigt kritisiert, dass fremde Konflikte in Deutschland ausgetragen werden (Stichwort Erdogan).

    4. Pro-Palästina-Aufkleber gibt es bei antisem.it !

Hinterlassen Sie einen Kommentar