Überfremdung: 18.000 Ausländer im letzten Jahr nach Dortmund eingewandert

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Diese Zahl hat es in sich: Wie der Lokalsender „Radio 91.2“ unter Berufung auf das statistische Landesamt NRW aktuell berichtet, sind im Jahr 2016 insgesamt 18.000 Ausländer neu nach Dortmund eingewandert – mehr als 15 % der gesamten, ausländischen Bevölkerung, die derzeit in der Westfalenmetropole lebt. Neben europäischen Nachbarländern, wanderten zu einem nicht unerheblichen Teil Einwanderer aus fremden Kulturkreisen ein, insbesondere im Rahmen der Asylwelle ab Ende 2015 aus dem Iran, Irak und Syrien (Asien), sowie Marokko (Afrika). 116.000 Menschen ohne bundesrepublikanischen Pass sind aktuell in Dortmund wohnhaft, hinzu kommt aber eine etwa ebenso hohe Zahl von Menschen mit Migrationshintergrund, die in den letzten Jahren eingebürgert worden sind. Insgesamt liegt der Anteil von Einwanderern bei mehr als einem Drittel der Gesamtbevölkerung, Tendenz weiter steigend.

Übrigens: Etablierte Politiker rund um SPD-Oberbürgermeister Ullrich Sierau feierten jüngst das Überschreiten der 600.000-Einwohner-Marke. Angesichts der ausländischen Masseneinwanderung ist unschwer zu erkennen, woher das Groß dieser „Neu-Dortmunder“ stammt.

Verbreiten.

9 Kommentare

  1. Mario H-mann on

    Unsere Warnungen haben nicht gewirkt. Unsere Wahrnehmung hat uns nicht getäuscht. Alles was folgt ist politische Notwehr! Widerstand beginnt in unserer Stadt. Die Zeit läuft gegen uns…

  2. Alerta Antifa on

    #Antifaschisten feiern erst, wenn es in #Dortmund nur noch Menschen mit Migrationshintergrund gibt. Wenn jeder in Dortmund einen Migrationshintergrund hat, kann es auch gar keine #Überfremdung mehr geben. Die Angst der Deutschen vor Überfremdung ist völlig unbegründet, weil es euch in Dortmund bald gar nicht mehr gibt. Ohne Deutsche in Dortmund, kann auch kein Deutscher in Dortmund mehr Angst haben. Problem gelöst.

    Deshalb:
    #RefugeesWelcome gegen Deutsche

    Alerta Alerta Antifa

  3. Stefan Stolze on

    Ein Ex Bürgermeister aus Neukölln hat mal geschrieben : “Neukölln ist überall”. Ein EX Bundesbanker hat mal geschrieben: “Deutschland schafft sich ab” . Nun da könnte doch mal etwas unternommen werden. Als erstes die Mirischmiris abschieben,denn deren Verweilen beruht auf Erschleichung. In einem weiteren Schritt sollte der Innen Minister der BRiD recherchieren ,wer noch alles illegal hier sein Unwesen treibt. Bei einer kommenden Kabinett Sitzung könnte auch mal angesprochen werden , wie die Menschen in Deutschland diese Situation einschätzen. Und wenn es seine Zeit erlaubt kann er “M”schlechte Grüße bestellen.Oder Nice Greetings ,in Erinnerung an alte Taten !

  4. Ich erlaube mir auf einen neuen und wie ich finde seht guten Text vom “Presselügenclub” aufmerksam zu machen:

    ” „Erfolgreiche Flüchtlinge“: Jubelpropaganda der Überfremdungsfanatiker geht weiter

    Die großen Schlagzeilen sind fast schon wieder vergessen, lange vorbei die Phase, wo wir tagtäglich mit massiver Flüchtlingspropaganda in Presse, Funk und Fernsehen genervt wurden. Viele haben schon wieder verdrängt, dass binnen weniger Monate im Jahr 2015 über eine Million Ausländer auf einen Schlag in unser Land hineingeflutet sind. Ganz bewusst hat der Medienmainstream seine Berichterstattung heruntergefahren, um das unangenehme Thema erst einmal ausklingen zu lassen.

    Doch lange schon hat die nächste Phase der Überfremdungspropaganda begonnen. Nachdem die globalen Machteliten mit Merkels Hilfe einen großen Schwung fremder Horden nach Deutschland lenken konnten, muss uns Deutschen dieser große „Segen“ entsprechend verkauft werden. Das war anfangs kaum möglich, denn die Wut im Volke war verständlicherweise groß. Doch mit einem gewissen Abstand und ausreichend Ablenkung dürfen die Überfremdungsstrategen darauf hoffen, dass der an und für sich gutmütige Deutsche sich nach positiven Zeichen sehnt, die die wirkliche Absicht der inszenierten „Flüchtlingswellen“ verschleiern…”

    Weiter: http://presseluegenclub.blogspot.de/2017/07/erfolgreiche-fluchtlinge.html

  5. Erich Manstein on

    Es ist ja nicht nur die ungebremste Zuwanderung! Es ist, wie es von Thilo Sarrazin schon vor Jahren sehr richtig thematisiert wurde in seinem sehr lesenswerten Buch “Deutschland schafft sich ab”, die Überfremdung Deutschlands findet aus dem Kreisssaal statt- überhaupt die viel höhere Geburtenrate von “ausländischen Mitbürgern” -.) –
    Der Erdogan ruft seine Türken in Europa zum Kinderkriegen auf: „Habt fünf Kinder“ wie se schon im März diesen Jahres vermeldet wurde- Und wir? Wir schlafen weiter und eine Clique aus Vaterlandsverrätern die sich auch noch gewählte Po-Litiker schimpft, holen uns den eigenen Untergang weiter zu Tausenden pro Tag ins ohnehin schon viel zu dicht besiedelte Vaterland.
    Dass hat nichts mehr mit Pro oder Contra Ausländer, Asylanten, Flüchtlinge, Illegale und wie sie alle heißen mögen, die Heerscharen, die z.T. unser Land und Volk bedrohen.
    Es geht schlicht und einfach um die weitere Existenz unseres Volkes, unserer uralten Kultur!!!!
    Deutsche, wacht auf!

    • Richtig, der Fortbestand unseres Volkes ist akut bedroht. Und das ist kein Zufall, dahinter steckt ein Plan.

      Ich stimme zwar nicht allem in dem Video zu, aber der Ersteller des Videos unternimmt hier einen guten Versuch, den geplanten und stattfindenden Bevölkerungsaustausch näher zu bringen.

      Eine vulgäre Analyse zum Bevölkerungsaustausch:
      https://www.youtube.com/watch?v=13ByzHSjj50

      Bevölkerungsaustausch ist Genozid.

  6. Woher sollen die Deutschen denn auch kommen,wenn manche Fremdlinge mit Sozialhilfesätzen überhäuft werden,sich zb Autos leisten können und die Mädchen hier nunmal dem Geld hinterherrennen.
    Deren Nachkommenschaft landet dann nicht selten wegen ungünstiger,genetischer Konstellation in Behinderteneinrichtungen und müssen oft ihr ganzes Leben für bis zu 15000€/Monat aus den Kassen der öffentlichen Hand betreut werden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar