Infostände von DIE RECHTE in Eving und Westerfilde!

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Während andere Parteien lediglich zu Wahlkampfzeiten Präsenz auf den Straßen zeigen und häufig statt Inhalten nette Worte vermitteln, um weitere vier bzw. fünf Jahre an den Futtertrögen der Macht zu sein, suchen die Aktivisten der Partei DIE RECHTE den regelmäßigen Kontakt zu allen Dortmundern. Am Freitag (6. Oktober 2017) fanden gleich zwei Informationsstände statt: Zunächst mittags vor dem Real-Supermarkt an der Haltestelle Zeche-Minister-Stein in Eving, sowie anschließend im Westerfilder Ortskern. In beiden Stadtteilen ist DIE RECHTE seit mehreren Jahren aktiv, mittlerweile durchaus verankert und für zahlreiche Protestaktionen gegen den Niedergang in beiden Vierteln verantwortlich – während in Westerfilde massive Probleme durch Wohnungsspekulanden, sowie die Einwanderung aus Osteuropa entstanden sind, wurden in Eving seit 2016 zwei Asylheime errichtet, zudem kam es insbesondere im Grenzbereich Eving-Lindenhorst zu einer Serie von Überfällen auf Frauen, in deren Folge die nationale Opposition Bürgerpatrouillen unterstützte. Regelmäßig finden zudem Infoaktionen statt, bei denen Werbematerial verteilt wird und Gespräche geführt werden.


Viele Passanten nutzten die Möglichkeit, Informationen zu erhalten


Lautsprecherdurchsagen sorgten für zusätzliche Öffentlichkeit

Infostände blieben ohne Zwischenfälle oder Gegenproteste

Beide Informationsstände verliefen – wie in Dortmund üblich – gänzlich störungsfrei und ohne einen einzigen Gegendemonstranten. Durch regelmäßige Lautsprecherdurchsagen konnte die Arbeit der nationalen Opposition näher vorgestellt werden, außerdem wurden Kernforderungen von DIE RECHTE in den Mittelpunkt gerückt. Als besonders beliebt erfreuten sich zudem beim Westerfilder Infostand die Powerbanks der rechten Ratsgruppe, die im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit der nationalen Ratsvertreter an interessierte Dortmunder verschenkt werden – die Nachfrage unter den Schülern der Reinoldi-Sekundarschule, die in großer Zahl den Stand passierten, hätte größer kaum ausfallen können und alle mitgebrachten Powerbanks waren schnell vergriffen.

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den WhatsApp-Rundbrief oder den E-Mail-Verteiler ein!
Verbreiten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar