Nordstadt: Brutaler Raubüberfall am ersten Weihnachtsfeiertag!

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Von wegen besinnliche Weihnacht: Wie die Polizei aktuell bekannt gibt, wurde ein 27-jähriger Dortmunder am ersten Weihnachtsfeiertag, dem 25. Dezember 2017, unweit des Hauptbahnhofes ausgeraubt. Der Mann befand sich auf der Leopoldstraße in Richtung Norden, als er gegen 7.25 Uhr nahe des Ärztehauses ohne Vorwarnung von hinten mit einem heftigen Tritt attackiert wurde – zugleich stürzte der Überfallene auf den Boden, während der unbekannte Räuber das Mobiltelefon ergriff und in Richtung Westen flüchtete. Das Opfer beschreibt den Flüchtigen als etwa 25 bis 30 Jahre alt und ungefähr 1,85 m bis 1,90 m groß. Der Mann war demnach Bartträger und zur Tatzeit mit einer braunen Jacke bekleidet, über die ethnische Herkunft sind bisher keine Angaben bekannt.

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar