Eving: Rechte Aktivisten verteilen kostenlose Pfeffersprays an Frauen!

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Sicherheit durch Selbstschutz: Am Donnerstagnachmittag (7. Dezember 2017) verteilten Aktivisten aus Dortmund-Eving in ihrem Stadtteil kostenlose Pfeffersprays an Frauen, die mittlerweile als besonders gefährdet angesehen werden müssen. Zusätzlich wurde mit Flugblättern der Partei DIE RECHTE über die Notwendigkeit informiert, für die drohenden Gefahren, insbesondere auch eine gestiegene Ausländerkriminalität, sensibilisiert zu sein. Nicht erst seit den Kölner Silvestervorfällen 2015/16, sowie den gleichzeitig stattfindenden Übergriffen in der Dortmunder Innenstadt, ist deutlich geworden, dass insbesondere eine nicht unerhebliche Zahl junger Männer aus Nordafrika, die häufig als Asylbewerber nach Deutschland gereist sind, durch Sexualstraftaten in Erscheinung tritt. Hierfür gilt es politisch zu sensibilisieren und für eine konsequente Strafverfolgung, sowie anschließend erfolgende Abschiebung in die Heimatländer verurteilter Straftäter einzutreten. Im Gegensatz zu anderen Parteien fordert DIE RECHTE nicht nur, sondern hilft auch – im Rahmen ihrer Möglichkeiten des ehrenamtlichen Aktivismus – mit, unsere Stadt und unsere Gesellschaft ein Stück weit besser bzw. sicherer zu machen. In der Vergangenheit gab es nicht nur mehrere Verteilaktionen von kostenlosen Pfefferspraydosen, beispielsweise auch in der Innenstadt oder im Problemstadtteil Westerfilde, sondern etwa auch Hilfsaktionen für Obdachlose, die unter den Folgen etablierter Sozialpolitik leiden müssen.


Verteilt wurde sowohl im Supermarkt, als auch davor


Nachbarschaftliche Hilfe: Evinger Aktivisten für ihr Viertel!

Pfefferspray-Verteilung stößt auf hohe Resonanz

Die gesamte Verteilaktion, die auch im Inneren des Real-Einkaufkomplexes unweit der Straßenbahnhaltestelle „Zeche-Minister-Stein“ durchgeführt wurde, verlief ohne Störungen und wurde auch von zahlreichen Mitarbeiterinnen, die tagtäglich mit Bedrohungen und z.T. auch Übergriffen konfrontiert sind, begrüßt. Es wird nicht die letzte Aktion dieser Art sein, welche die nationalen Opposition in Eving durchführt, ganz im Gegenteil: Politiker Protest und nationale Solidarität bilden eine Symbiose im

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar