NRW

Ausgelassene Feier mit Sturmwehr zum 27. Januar in Hamm

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Der 27. Januar ist von jeher ein Tag, an dem in Deutschland gefeiert wird: Schließlich ist es Kaisers Geburtstag. So wurde auch am 27. Januar 2018 in Hamm fröhlich und ausgelassen gefeiert, als sich im privaten Rahmen über 100 geladene Gäste zusammenfanden. Für Stimmung sorgten der Liedermacher „Der Knappe“ sowie Jens und Martin von der bekannten Rechtsrock-Combo „Sturmwehr“. Friedlich und fröhlich feierte man bis in die frühen Morgenstunden.

Etwas weniger friedlich ging es am frühen Abend in der östlichen Innenstadt zu, als sich ein paar dutzend Linksextremisten zu einer Pöbel-Demo zusammenrotteten. Das Ziel des skurrilen Aufzuges war das nationale Clubhaus am Kentroper Weg, in dessen Räumlichkeiten die Linken fälschlicherweise die Feier vermutet hatten. Hier standen die Linksextremisten etwa 20 Nationalisten gegenüber, die mit schwarz-weiß-roten Fahnen Flagge gegen antideutsches Pöbeltum zeigten. Von welcher Seite Straftaten und Störungen ausgehen könnten, wussten offensichtlich auch die Polizisten: Während sich die Beamten bei der linken Demo mit Helmen in Kampfposition brachten, standen sie bei den Nationalisten unbehelmt und entspannt herum.

Im Nachgang sonderte die Antifa dann natürlich noch ihren üblichen Mimimi-Bericht ab, mit dem sie die Stadt wieder einmal tränenreich anbettelt, doch endlich etwas gegen nationale Privatveranstaltungen zu unternehmen. Bei der anderen Feldpostnummer scheint man offensichtlich wirklich nur von zwölf bis mittags zu denken. Mal abgesehen davon, dass es juristisch natürlich keinerlei Handhabe gibt, gegen friedliche Privatveranstaltungen einzuschreiten: Was würde passieren, wenn die nationale Bewegung in Hamm tatsächlich keine privaten Feiern mehr durchführen könnte? Hätten es die Linken vielleicht lieber, dass am Wochenende stattdessen 100 Nationalisten auf der Hammer Meile auftauchen? Oder würden sie dann darum winseln, dass wir uns doch bitte, bitte wieder in irgendwelche Privaträume zurückziehen? Aber wie gesagt, das Denken war ja noch nie eine Stärke der Linken.

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den WhatsApp-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

5 Kommentare

  1. Pingback: Ausgelassene Feier mit Sturmwehr zum 27. Januar in Hamm - DIE RECHTE

  2. Zu schade wäre.gerne dabei gewesen…..aber es war ja eh nur für geladene Gäste …..auch das rumgeheule der Antifanten hätte ich zu gerne gesehen. ….War mit sicherheit wieder sehr lustig Nationale Grüße aus Niedersachsen

  3. Wenn man nicht mal mehr Privatveranstaltungen von Andersdenkenden verhindern kann, ist das nicht mehr mein Land.

    Alerta Alerta Antifa

  4. Marmeladenfrau on

    “Ausgelassene Feier mit Sturmwehr”

    In den “Qualitätsmedien” könnte daraus werden:

    “RECHTE feiern mit Sturmgewehren!”
    von Peter …

Hinterlassen Sie einen Kommentar