Heizung abgeschaltet: Geräumten Hannibal-Komplex droht der Verfall!

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Was zunächst noch als Spekulation galt, ist seit Jahresbeginn 2018 Gewissheit: In dem seit September 2017 durch die Stadt Dortmund geräumten Hannibal-Hochhauskomplex im Stadtteil Dorstfeld wurde die Heizung zunächst abgeschaltet, sie wird mittlerweile sogar demontiert – dies berichtet der Lokalsender „Radio 91.2“. Auch die Wasserzufuhr sei mittlerweile eingestellt worden. Ohne ein weiteres Beheizen droht dem Komplex ein schneller Verfall, sowie eine dauerhafte Unbewohnbarkeit – ob jemals wieder neue Bewohner einziehe werden oder irgendwann die Abrissbirne anrollt, ist deshalb zum aktuellen Zeitpunkt gänzlich unklar. Fest steht jedoch, dass Wohnraum für rund 1000 Menschen leichtfertig zerstört wird, bis heute ist es der Stadt und dem Eigentümer, der „Intown Property“, offenbar nicht gelungen, ein gemeinsames Konzept zu entwerfen bei dem die Menschen im Mittelpunkt stehen, die den Hannibal eigentlich bewohnen sollten. Vielmehr drängt sich der Eindruck auf, dass beide Seiten ihr Süppchen Kochen und auf ihren Positionen verharren – Leidtragende sind vor allem die ehemaligen Hannibalbewohner, die z.T. noch immer in Notunterkünften leben müssen.

Bildquelle: de.wikipedia.org / CC BY-SA 2.0 de

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar