Versuchter Mord in DO-Nette: Mann schlägt Cousine mit Hammer, Mordkommission ermittelt! [aktualisiert]

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Ein schweres Verbrechen hat sich am Donnerstagabend (11. Januar 2018) auf einem Spielplatz an der Walter-Schücking-Straße im nord-westlichen Dortmunder Stadtteil Nette ereignet – womöglich könnte es ein versuchter Ehrenmord sein. Wie die Polizei mitteilt, soll ein 24-jährger Mann, dessen Herkunft nicht näher beschrieben wird, gegen 21.00 Uhr seine Cousine mit einem Hammer angegriffen und lebensgefährlich verletzt haben. Der Mann konnte wenig später von der Polizei festgenommen werden, eine Mordkommission ermittelt. Weitere Auskünfte, vor allem über das Tatmotiv und ob es sich um eine Familie mit Migrationshintergrund handelt, gibt es von Seiten der Polizei und Staatsanwaltschaft, die eine gemeinsame Presseerklärung veröffentlichten, bisher nicht, lediglich im Stadtteil selbst kursieren Gerüchte über einen innerfamiliären Konflikt.

Aktualisierung 12. Januar 2018, 21:00 Uhr:
Wie mittlerweile gegenüber verschiedenen Medien, u.a. dem Kölner Stadtanzeiger, durch die Staatsanwaltschaft mitgeteilt wurde, soll es sich bei allen Beteiligten um Deutsche ohne Migrationshintergrund handeln. Weitere Angaben zu möglichen Tatmotiven liegen bisher jedoch nicht vor.

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar