Aktionstag für Europa-erwache-Demo: 22 Infostände in Dortmund und Lünen störungsfrei durchgeführt!

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

22 Infostände an einem Tag, 22 Infostände von je 1 bis 2 Stunden an Zahlreichen Straßen und Plätzen im Stadtgebiet von Dortmund und dem benachbarten Lünen, 22 Infostände ohne Störungen und Zwischenfälle: Diese eindrucksvolle Bilanz ziehen die Organisatoren, die am Samstag (3. Februar 2018) einen Mobilisierungs-Aktionstag für die Demonstration „Europa erwache“ am 14. April 2018 durchgeführt haben. Während all dieser Aktionen, die in nahezu sämtlichen Stadtteilen durchgeführt worden sind, fanden hunderte Bürgergespräche statt und es wurden mehrere tausend Werbematerial verteilt – neben den Mobilisierungsflugblättern erfreuten sich auch Demo-Werbeaufkleber, sowie sonstiges Infomaterial hoher Beliebtheit. Durchgeführt wurde der Aktionstag von den Aktivisten der Partei DIE RECHTE, sowie der „Aktionsgruppe Dortmund-West“, auch die Ratsgruppe NPD / DIE RECHTE brachte sich jedoch mit einem eigenen Stand ein.

Reger Bürgerkontakt, wenig Polizei und kein Gegenprotest

Das Fazit des Aktionstages fällt rundum positiv aus: An den meisten Ständen gab es – trotz kalten Witterungsbedingungen – regen Bürgerkontakt, zudem wurde oftmals auch durch Lautsprecherdurchsagen über die Forderungen der nationalen Bewegung und die Hintergründe der „Europa-erwache“-Kampagne informiert. Freuen konnten sich auch die anwesenden Polizeibeamten, die einen ruhigen Tag hatten: Bei keiner einzigen Versammlung kam es zu einem Zwischenfall und auch Gegendemonstranten ließen sich nicht blicken. Einzige Ausnahme: An der Münsterstraße in der Nordstadt schafften es ganze 6 (!) Antifaschisten, eine peinliche Gegenaktion zu organisierten. Ansonsten war der „antifaschistische Widerstand“ – wieder Mal – Fehlanzeige und selbst im linksbürgerlich geltenden Kreuzviertel fand sich kein einziger, organisierter Gegenprotestler ein. Bereits an solchen Umständen zeigt sich, welche Resultate die beharrliche Oppositionsarbeit in Dortmund trägt und das es in einer westdeutschen Großstadt selbstverständlich ist, nationale Versammlungen (trotz öffentlicher Ankündigung) ohne Gegenmobilisierung durchführen zu können. Daran lässt sich anknüpfen, nicht nur bei der weiteren Vorarbeit für die Demonstration im April, die in den kommenden Wochen weiter intensiviert wird!

Kommt am 14. April 2018 nach Dortmund: Helft mit, die Zukunft unseres Kontinentes in die Öffentlichkeit zu rücken. Dem zentralisierten, überfremdeten EU-Europa von Angela Merkel und Martin Schulz stellt die nationale Bewegung ihre Vision eines Europas der freien, wie souveränen Vaterländer gegenüber!

Alle Infos zur Demonstration sind auf www.europa-erwache.com, sowie auf der Sonderseite des DortmundEchos zu finden!

Nachfolgend zahlreiche Bildimpressionen von Infoständen, die im Rahmen des Aktionstages durchgeführt wurden:

Stadtbezirk Aplerbeck:

Endhaltestelle U47 (Aplerbeck)

Stadtbezirk Brackel:

Brackeler Hellweg (Brackel)

Von dem Infostand in Wickede (Blitzstraße / Hellweg) liegen leider keine Bilder vor.

Stadtbezirk Eving:

Evinger Straße / Zeche-Minister-Stein (Eving)


Evinger Markt (Eving)

Stadtbezirk Hombruch:

Harkortstraße / Ecke Galonzstraße (Hombruch)

Stadtbezirk Hörde:

Schlanke Mathilde (Hörde)

Stadtbezirk Huckarde:

Rahmer Straße / Frohlinder Straße (Kirchlinde)


Rahmer Straße / Marktplatz (Huckarde)

Stadtbezirk Innenstadt-Nord:

Freiherr-vom-Stein-Platz / Münsterstraße (Nordstadt)


Einzige “Gegenaktion” des Tages: Die Kinderantifa 170

Stadtbezirk Innenstadt-Ost:

Platz von Rostow am Don (S-Bahnhof Stadthaus)

Stadtbezirk Innenstadt-West:

Wittener Straße / Wilhelmplatz (Dorstfeld)


Sonnenplatz (Kreuzviertel)

Stadtbezirk Lütgendortmund:

“In der Meile” (Marten)


Germaniastraße / Martener Straße (Marten)


S-Bahnhof Germania (Marten)


Heinrich-Sondermann-Platz (Lütgendortmund)


Bövinghausener Straße (Bövinghausen)

Stadtbezirk Mengede:

Mengeder Markt (Mengede)

Von dem Infostand in Westerfilde (Speckestraße / Westerfilder Straße) liegen leider keine Bilder vor.

Stadtbezirk Scharnhorst:

Gleiwitzstraße (Scharnhort)

Lünen:

Fußgängerzone Lünen

Abschließend zwei Videoimpressionen der Stände, die bei Facebook veröffentlicht worden sind:

Ergänzung 3. Februar 2018, 19:30 Uhr:
Mittlerweile gibt es auch von der “Aktionsgruppe Dortmund-West” einen Bericht zum “Infostand-Marathon”. Lesenswert, schaut Mal rein!

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den WhatsApp-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

3 Kommentare

  1. Pingback: Aktionstag für Europa-erwache-Demo: 22 Infostände in Dortmund und Lünen störungsfrei durchgeführt! - DIE RECHTE

  2. Pingback: Europa erwache: Infoübersicht zum Stand der Mobilisierung und Vorarbeit! - DIE RECHTE

Hinterlassen Sie einen Kommentar