NRW

Bekannter Nationalist Sascha Krolzig wegen Meinungsäußerung zu Haftstrafe verurteilt!

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Die Gesinnungsjustiz hat einmal mehr zugeschlagen und ein neues, prominentes Opfer gefunden: Der bekannte Aktivist Sascha Krolzig wurde am Donnerstag (22. Februar 2018) vom Amtsgerichts Bielefeld wegen angeblicher Volksverhetzung und Beleidigung zu einer Haftstrafe von 6 Monaten ohne Bewährung verurteilt. Zur Last gelegt wurde ihm eine Äußerung auf der Seite des DIE RECHTE – Kreisverbandes Ostwestfalen, dem Krolzig bis zu seinem Umzug nach Dortmund Ende 2017 als Kreisvorsitzender vorgestanden hatte. Bereits im August 2016 war über die Netzseite des Kreisverbandes der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Herford-Detmold, Matitjahu Kellig, öffentlich kritisiert und unter anderem als „frech“ bezeichnet worden – Grund genug für Kellig, mit seinem anwaltlichen Beistand Strafanzeige zu erstatten und in zahllosen Schriftwechseln die zuständigen Justizbehörden unentwegt aufzufordern, gegen Sascha Krolzig vorzugehen. Nachdem die Staatsanwaltschaft das Ermittlungsverfahren gegen Krolzig zunächst eingestellt hatte, beugte sie sich später dem politischen Druck und fand letztendlich eine Richterin, welche die Anklageschrift in einen Urteilsspruch wandelte und Krolzig für eine Meinungsäußerung, bei der durchaus fraglich ist, ob diese überhaupt eine Beleidigung, geschweige denn eine Volksverhetzung, darstellen kann, eine Haftstrafe ohne Bewährung verhängte. Einmal mehr hat die Justiz ein politisches Exempel an einem Nationalisten statuiert und deutlich gemacht, wie sehr sie die nationale Bewegung bekämpft.

Ein ausführlicher Prozessbericht, der auch die Hintergründe des Verfahrens – inklusive dem dreifach (!) erfolglosen Versuch von Herrn Kellig, eine Nebenklage einzureichen, thematisiert, wird demnächst auf der Internetseite www.rechte-owl.com zu finde sein.

Gegen das Urteil des Amtsgerichts Bielefeld wird Sascha Krolzig selbstverständlich Berufung einlegen und weiter gegen die Repressionsorgane juristisch angehen. Freiheit für alle Nationalisten: Weg mit den Gesinnungsparagraphen, Freiheit für Sascha Krolzig!

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den WhatsApp-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!
Verbreiten.

8 Kommentare

  1. Pingback: Bekannter Nationalist Sascha Krolzig wegen Meinungsäußerung zu Haftstrafe verurteilt! - DIE RECHTE

  2. Pingback: Bekannter Nationalist Sascha Krolzig wegen Meinungsäußerung zu Haftstrafe verurteilt! – Freiheit für Ralph

  3. Ziemlich krass, wenn man bedenkt daß vorhin gerade im zwangsfinanzierten GEZ-Funk unter viel Applaus der Kampf gegen Zensur und Meinungsunterdrückung gehuldigt wurde. Allerdings hat man da nicht an “Gedankenverbrecher” und Meinungsabweichler wie Sascha Krolzig gedacht sondern an Deniz Yücel.

    Ein Systemkonformer darf zum Beispiel folgende Aussagen tätigen:
    “Die Einwanderer… leisten ihren (freilich noch steigerungsfähigen) Beitrag zum Deutschensterben“

    “Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite.”

    ohne das überhaupt gegen ihn ermittelt wird. Stattdessen wird er als Kämpfer für die Meinungsfreiheit von Systemlingen gefeiert und seine Freilassung (evtl. im Gegenzug mit weiteren Waffengeschäften an die Türkei) mit enormen Aufwand ermöglicht.

    Man stelle sich im Gegensatz vor ein Nichtkonformist würde obige Aussagen von Deniz Yücel mit einer anderen ausgewählten Ethnie tätigen.

    Ich bin mir sicher, dies würde mit einer mehrjährigen Haftstrafe geahndet werden und die Systemmedien würden wochenlang darüber berichten.

    In diesem deutschfeindlichen System darf man jedoch die stattfindende (!) Dezimierung von Deutschen ungestraft feiern, während man für scharfe Kritik an den Falschen mit einer Haftstrafe belegt wird. Das ganze nennt sich dann Demokratie.

    “Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst.”

    Weg mit den Gesinnungsparagraphen, denn ein freies Land gibt es nur mit freiem Wort.

  4. Erich Manstein on

    Nationale – Patrioten – Vaterlandstreue!

    Es ist nicht nur der arme tapfere unerschrockene Sascha. Nehmt “alte” Kämpfer wie Host Mahler oder gar Frau Haverbeck, die mit fast 90 Lebensjahren noch vor einer 2-jährigen anzutretenden Haftstrafe steht. Alles nur wegen unerwünschter Kritik, Meinungsäußerungen, bzw. Zweifel an gesetzlich festgeschriebenen Meinungen, die der Deutsche so hinzunehmen hat, oder, bei berechtigtem Zweifel bzw, genannter Kritik, härtest bestraft wird wenn er zweifelt.
    So ein widerwärtiges, Recht beugendes Unrechtssystem wie zur Zeit agierend, hat dieses arme gebeutelte Volk und Land in seiner bewegten Geschichte noch NIE erdulden müssen! Verbote überall, täglich werden es mehr. Jeder der sich noch aufopfernd für sein Vaterland und sein Volk einsetzt wird erbarmungslos gehetzt, zum menschlichen Freiwild, Ausgestoßenen, erklärt, zum Verderber und Verbrecher abgestempelt, der schlimmer zu verurteilen und zu behandeln ist als ein gemeiner Kinderschänder.
    Pfui, Pfui!
    Ich spucke auf dieses widerwärtige System mit der selbsternannten “Führungsperson” – Reptil Merkel – samt ihrer willfährigen Erfüllungsgehilfen.
    Politiker-Gesindel, so hat es Werner Schneider am 15.04.2016 in der Sendung „3nach9“ völlig korrekt bezeichnet.
    Dem habe ich – ohne erneut verfolgt zu werden – nichts mehr hinzuzufügen. –
    Zitat:
    „Am tyrannischsten ist jene Herrschaft, welche aus Meinungen Verbrechen macht, denn jedermann hat das unverbrüchliche Recht auf Gedankenfreiheit.
    In einem freien Staat müsse jedem erlaubt sein, zu denken, was er will, und zu reden, was er denkt.
    Ein Staat, dessen Friede von der Feigheit der Untertanen abhängt, die nämlich gleichsam wie das Vieh geleitet werden, um an Untertänigkeit sich zu gewöhnen, hieße richtiger Stall als Staat.“
    — Baruch Spinoza, niederl.- jüdischer Philosoph 1632-1677 —-

    • Du weißt ja sicherlich worauf die gesamte Existenz dieses Systems aufbaut. Es muss daher zwingend abweichende Meinungen unterdrücken, sonst ist dieses deutschfeindliche Lügensystem innerhalb kurzer Zeit am Ende.

      Natürlich gibt es eine bedeutende Sache, wo dieses System nicht lügt, den Beleg hierfür, kann ich jedoch hier nicht ansprechen. Zu brisant ist diese Temperatur.

      “Ein marxistisches System erkennt man daran, daß es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert”. (Alexander Solschenizyn)

  5. Hans-Norbert Grün on

    Meldet hier den Zeitpunkt und die Adresse der JVA bevor Sascha Krolzig seine Haft antreten muss. Dann kann er immerhin Post empfangen und Briefe schreiben.

Hinterlassen Sie einen Kommentar