Stadtratssitzung am morgigen Donnerstag (15.2.): Über 60 Anfragen + Anträge, Hannibal als Hauptthema!

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Über 60 Anfragen und Anträge der rechen Ratsgruppe, dazu eine besondere Fokussierung auf das Schicksal der Menschen aus dem geräumten Hannibal-Komplex (das „DortmundEcho“ berichtete über die eingebrachte Resolution) – die Stadtratssitzung am Donnerstag (15. Februar 2018) verspricht spannend zu werden. Ebenfalls mit Spannung wird erwartet, ob SPD-Oberbürgermeister Ullrich Sierau erneut mit der Sitzungsleitung überfordert sein wird und den DIE RECHTE – Oppositionspolitiker Michael Brück des Sitzungssaales verweist oder ob die eingereichte Klage, die seinerzeit vor dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen anhängig ist, die Dortmunder Stadtführung dazu animiert, Grundwerte wie Meinungs- und Redefreiheit angemessen zu respektieren.

Wie üblich, beginnt die Ratssitzung um 15.00 Uhr im Rathaus – sie ist öffentlich und kann von jedem Bürger besucht werden. Ein Umstand, von dem viel mehr Menschen Gebrauch machen sollten, um zu erkennen, wie dreist die etablierten Parteien gegen die Interessen des deutschen Volkes agieren!

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar