Trotz Videoüberwachung: Mehr Straftaten im Brückstraßenviertel

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Die Zahl der Straftaten im Brückstraßenviertel ist trotz der Videoüberwachung, die seit Dezember 2017 an Wochenenden und an Feiertagen aktiviert ist, gestiegen – das berichtet der Lokalsender „Radio 91.2“ unter Berufung auf die Dortmunder Polizei. Erklärungen für den Anstieg hat die Polizei bisher nicht, als Vermutungen werden ein gesteigertes Anzeigeverhalten, aber auch eine Häufung von Taschendiebstählen in den Raum geworfen, unerwähnt bleibt selbstredend, welches Klientel maßgeblich bei solchen Taten in Erscheinung tritt. Trotz dieser mäßigen Bilanz wird die Polizei wohl auch in Zukunft weiter an ihrem Projekt festhalten: Es ist einfacher, mit Symbolpolitik eine angebliche Steigerung des Sicherheitsgefühls erreichen zu wollen, statt nachhaltig Kriminellen tatsächlich den Nährboden zu entziehen. Es gab schließlich in Dortmund Zeiten, in denen keine einzige Kamera das Brückstraßenviertel überwacht hat und es, abgesehen von gelegentlichen Kneipenschlägereien, keine Auffälligkeiten gegeben hat. Aber diese Zeiten geraten im Deutschland von Angela Merkel, Martin Schulz und ihrer Politikerkaste in Vergessenheit.

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den WhatsApp-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

5 Kommentare

  1. Erich Manstein on

    …das ist doch mein Reden seit Jahr & Tag-
    wir haben sicherlich genug eigne Leute die Probleme machen. Eine Jugend, die völlig zügellos und übersättigt genug zerstört, randaliert oder mit den abartigsten Graffitis vermeintlich meint unseren Häusern, Haltestellen, Bahnhöfen usw,. ein “neues” Outfit geben zu müssen.
    Müssen wir da den ganzen Schund aus aller Welt auch noch hereinholen und die machen es noch schlimmer?
    NEIN!!!!!

    — Ich will mein Land zurück! Meine Kultur, meine Geschichte, meine Wurzeln, meine Identität. Alles! —

    • Ganz genau, warum sollten wir uns um Fremde kümmern, wenn wir es nicht mal schaffen, die eigene Jugend auf den richtigen (rechten) Weg zu bringen?

      Wir brauchen unser Deutschland für uns selbst. Daran hängt alles.

  2. Geht man von der “öffentlichen Meinung” (der Presse) aus, ist das, je nach Blatt, anders. Aber subjektiv gefühlt ist ein Zusammenhang irgendwie gegeben.

  3. Überwachungskameras haben durchaus eine abschreckende Wirkung auf Täter, weil sie die Aufklärung von Straftaten erleichtern können. Wenn man sich nun vorstellt wie stark die Straftaten ohne Kameras gestiegen wären, dann wird man schon nachdenklich.

Hinterlassen Sie einen Kommentar