Europa erwache: Erfolgreicher Aktionstag im Kreis Unna!

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Gleich drei Versammlungen, mit denen die „Europa erwache“-Kampagne vorangetrieben und auch für die Abschlussdemonstration am 14. April 2018 geworben wurde, fanden am Gründonnerstag (29. März 2018) im Kreis Unna statt. Nach Infoständen in der Lüner Fußgängerzone und auf dem Kamener Marktplatz, bildete eine abendliche Abschlusskundgebung auf dem Alten Markt in Unna den Höhepunkt des Tages. Alle drei Aktionen verliefen störungsfrei, an den Infoständen beteiligten sich rund zehn, an der Abschlusskundgebung gut vierzig Personen. Lediglich in Unna waren größere Gegenproteste zu verzeichnen, die jedoch nicht an frühere Jahre anknüpfen konnten, in denen die Stadt über eine vergleichsweise starke Antifa-Szene verfügte. Auch in den kommenden Tagen stehen weitere Versammlungen an – weiter geht es am Samstag (31. März 2018) in Hamm!

Einen ausführlichen Bericht wird zeitnah es auf der Seite des DIE RECHTE – Kreisverbandes Unna unter www.rechte-kreisunna.com geben!

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

9 Kommentare

  1. Ich fand es einen Flop. Von den sicher guten Reden war kaum etwas zu verstehen. Dank der Gegenbeschallung.Dann sind vor extra kurz vor Ende weg, weil wir bei der Ankunft schon extrem angepöbelt wurde. Ich sehe nunmal nicht wie ne Zecke aus. War wirklich enttäuscht das hauptsächlich Leute aus Dortmund da waren- aus Unna hingegen ne Handvoll. Trotzdem schön das Ihr da wart- kommt wieder!!!

  2. achtcolaachtbier on

    Moin Moin,
    @FRIGGA, werte Dame, dann geht man zu den netten Damen und Herren in der schicken Uniform
    und zeigt die U…………an, was denken sie wie schnell dann Ruhe ist.
    Aber sehr schön, daß sie sich gefreut haben das wir da waren und wir kommen wieder.

    MkG

    • Alerta Antifa on

      Antifaschisten bei der Polizei anzeigen?
      Ha ha, die sind Freund und Helfer der Antifa und haben Weisung von ganz oben, uns gut zu behandeln.

      Alerta Alerta Antifa

      • Da irrst Du dich aber gewaltig. Ich weiß sehr wohl das die Polizei Euch mehr hasst , wie die Rechten. Nur werdet Ihr das nie erfahren, denn mit der verlausten Antifa reden die nicht gerne.

    • Mit der Polizei hab ich es auch nicht so. Auch wenn es mich gefreut hat Namentlich begrüßt zu werden, von den Vopos :p. Ich hoffe, beim nächsten Mal trauen sich mehr Unnaraner offen zu ihrer Meinung zu stehen. War uns eine Ehre – sehen uns am 14.

  3. Ihr braucht einen Werbefachmann. Die Fahnen rufen Assoziationen zu längst vergangenen Zeiten hervor (die auch nicht wiederkehren werden).
    In den 1920ern/1930ern hatten die Aktivisten übrigens keine Pickelhauben auf, hatten keinen “Kaiser-Wilhelm-Bart” im Gesicht und schwenkten auch keine schwarz/weiss/roten Fahnen.
    Ansonsten sieht alles ja nicht schlecht aus, aber warum nur das Festhalten an diesen Fahnen? Laßt Euch bitte was neues, modernes einfallen.

  4. achtcolaachtbier on

    Moin Moin,
    guten Morgen Michaela, es ist nun mal die Fahne von DEUTSCHLAND und sie wurde in den 1920er
    gezeigt. Auch sollte man jemand nicht nach seinem Bart beurteilen, wir sind nicht auf einer
    wedding planners tours, es ist uns wichtig Inhalte rüberbringen und alternative Politik anzubieten.
    Wo die BRD mit ihrem bunten, modernen……….steht, sieht man ja.

    Gruß aus dem Westerwald

  5. Pingback: Europa erwache: Mobi-Kundgebung in Hamm, Kundgebungstour im Ruhrgebiet! - DIE RECHTE

Hinterlassen Sie einen Kommentar