Fahndung: Wer kennt diese kriminellen Frauen?!

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Die Dortmunder Polizei sucht per Lichtbildveröffentlichung nach zwei Frauen, die bereits im Dezember 2017 für einen Diebstahl im nord-westlichen Stadtteil Mengede verantwortlich sein sollen. Demnach hätten die zwei Frauen, die optisch und kleidungstechnisch den Eindruck erwecken, Angehörige der Roma zu sein, zunächst versucht, Waren aus einem DM-Supermarkt zu stehlen, ehe sie auf eine Verkäuferin einschlugen, die bei Ertönen des Kassenalarms auf den Diebstahl aufmerksam wurde. Ohne Beute, aber auch unerkannt, flüchteten die zwei Kriminellen anschließend.

Bildquelle: Polizei Dortmund

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den WhatsApp-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

6 Kommentare

  1. °°KlarText°° on

    Ich frage mich, ob die zuständigen Polizeibeamten die Propagandalügen ihrer Dienststellen auch selber glauben, obwohl sie täglich den Prozentsatz an “Roma und Sinti” im Bereich “organisierter Diebstahl/ Raub” bzw. im Bereich “organisierter Betrug” anhand der Fahndungsfotos und Täterbeschreibungen sehen können.

    Wie kann der zuständige Beamte Pressemitteilungen verfassen, in denen wieder und wieder das augenscheinlichste, vordringlichste Merkmal verschwiegen wird?

    Es ist kein Geheimnis mehr, dass kriminelle Sinti-Großfamilien sich mafiastrukturmässig organisieren. Vom guten alten, geschichtlich schon fast althergebrachten Diebstahl, bis hin zum neuen Fachgebiet des Enkeltrickbetruges. Die “echten Fachkräfte” sind schon lange hier.
    Mir sind bisher erst wenige Zigeuner auf gefallen, der in einer KfZ-Werkstatt, an einer Tanke oder beim Bäcker arbeitet. Eigenartig. Das heißt natürlich nicht, dass alle so sind, aber der Prozentsatz an Kriminellen ist schon deutlich höher, als bei anderen Populationen.

    Sicher meinen die Damen und Herren, sie würden damit verhindern, dass “die falschen” von den Täterbeschreibungen profitieren, indem diese sie für ihre Zwecke nutzen. Oder aber es gibt eine ganz klare, unmissverständliche Anweisung von Vorgesetzten. Das wäre die verwerflichere Version.
    Zutrauen muss man dem Polizeiapparat in Dortmund leider beide Varianten. Prädikat: Höchst undemokratisch!

    Traurig, wenn die so genannte ausführende Gewalt vom Freund und Helfer zum Überwachungs- und Repressionsorgan im Dienste der Obrigen wird, anstatt seiner ursprünglichen, und offiziell immer noch aktuellen Aufgabe nach zu kommen: Nämlich der Verbrechensbekämpfung. Dem Schutz der Bevölkerung, in dessen Dienst er eigentlich stehen sollte. Finanziert durch Steuergelder jedes einfachen Bürgers in Dortmund, sehen viele Polizisten nur noch den Feind in der Bevölkerung.

    • “Finanziert durch Steuergelder jedes einfachen Bürgers in Dortmund, sehen viele Polizisten nur noch den Feind in der Bevölkerung.”

      Die Polizisten sind dafür die Freunde unserer demokratischen Regierung, das reicht völlig!

  2. „Ich bekenne Farbe oder Farben, weil die Vorstellung, daß in Deutschland nur Deutsche sind – mit deutschen Eltern und deutschen Großeltern und deutschem Essen – für mich schier unerträglich ist.“

    Ist das Deutschenhass extrem?
    https://www.youtube.com/watch?v=uVCzwToDNiI

    Geht diese (mir unbekannte) Frau nachts alleine ohne Leibwächter durch die Straßen voller Migranten?
    Warum leben Deutschenhasser in Deutschland und nicht in einem Land, wo sie den Einheimischen freundlich gesinnt sind?
    ========================
    @ Klartext
    Natürlich gibt es Anweisungen. Aber die meisten Systemdiener wissen natürlich sowieso wie man sich in diesem System zu verhalten hat, damit man nicht abgesägt wird.
    Ganz genau, die Herrschenden haben das Volk als Feind festgelegt, den es zu unterdrücken, auszunehmen und abzuschaffen gilt.

    • @ Hamster

      In vergangenen Zeiten wurden solche Herrschenden, die meinten, “etwas Besseres” als das gemeine Volk zu sein, dieses nach Gutdünken mittels Steuern und “dem berüchtigten Zehnten” ausplündern und seine Bürger in sinnlosen Kriegen verheizen zu können, … bis in die jüngste Vergangenheit immer wieder durch Revolutionen und Bürgerkriege hinweggefegt, … und ebenfalls ihre willfährigen “Prätorianergarden”.- Aber anscheinend wird die “politische Elite” in vielen Ländern permanent von einem sich im Gehirn einnistenden Virus befallen, der eine absolute Lernresistenz verursacht und durch welche die Berücksichtigung historischer Fakten für das eigene politische Handeln gänzlich ausgeblendet wird.-
      Wenn man sich aber die Wahlergebnisse in Deutschland anschaut, dann scheint das Gehirn der deutschen Bevölkerung ebenfalls von einem mysteriösen Virus befallen zu sein, der die Erkenntnis verhindert, daß die deutsche Regierung schon lange nicht mehr “zum Wohle des Deutschen Volkes” und “zur Mehrung des Volksvermögens” arbeitet, … sondern nur noch dazu da ist, Pöstchen und Pfründe zu sichern, an die man sich doch im Laufe der “fetten Jahre” so gewöhnt hat, … die aktuelle “Regierungsbildung”, für welche man einen Zeitraum von über einem halben Jahr nach den Bundestagswahlen benötigte, hat dies wieder mal sehr schön veranschaulicht.-

    • “Warum leben Deutschenhasser in Deutschland und nicht in einem Land, wo sie den Einheimischen freundlich gesinnt sind?”

      Jetzt ist mir die Antwort doch gleich selber eingefallen.
      Wahrscheinlich weil man in den Ländern mit den Fremden, die man gegenüber den so verhassten Deutschen so sehr bevorzugt, nicht so gut, vor allen Dingen eher schlecht auf Kosten der Einheimischen leben kann. Das wird wohl der Grund sein. Also auf Kosten der Deutschen zu leben, dafür sind die Deutschen dann doch wieder gut genug, aber deren Präsenz ist den Antideutschen dann trotzdem unerträglich. Vielleicht ist bald einer großen Anzahl von Deutschen die Präsenz von Deutschenhassern im eigenen Land schier unerträglich und diese volksfeindliche Präsenz wird beendet?

      Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar