Stadtschutz steht bereit: DIE RECHTE bietet Dortmunder Tafel Hilfe bei Essensausgabe an!

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Mit Aufmerksamkeit haben Aktivisten des Dortmunder Kreisverbandes der Partei DIE RECHTE in den vergangenen Tagen die Debatte um den Zugang zu Deutschlands Tafeln verfolgt. Nachdem die Hilfseinrichtung in Essen mitgeteilt hatte, zukünftig nur noch Kunden mit deutschem Pass zu akzeptieren, um den Ausländeranteil zu senken und auch „die deutsche Oma“ wieder erreichen zu können, wurde mittlerweile bekannt, dass auch die Tafel in Marl (Kreis Recklinghausen) den Ausländerstopp, zumindest im Hinblick auf junge Männer, unterstützt. Während Gutmenschen und gleichgeschaltete Medien Sturm laufen, sprechen unzählige Deutsche den Verantwortlichen Mut aus und bedanken sich, dass endlich offen über eine Negativentwicklung diskutiert werden kann, die deutschlandweit an Standorten der Tafel beobachtet werden kann. Als wäre es noch nicht schlimm genug, dass weite Teile der Bevölkerung verarmen und die Listen der Tafeln immer länger werden, hat sich in den letzten zwei Jahren – parallel zur Asyleinwanderung – der Umgangston deutlich verschärft, Mitarbeiter schildern immer wieder auch Übergriff und eine Selbstbedienungsmentalität mancher Personen, zumeist sind diese junge, männlicher Einwanderer. Grund genug für DIE RECHTE, auch in Dortmund Initiative zu ergreifen und der Tafel beizustehen!

Rechter Stadtschutz kann Hausrecht gegen Störer durchsetzen!

Mit Schreiben vom 1. März 2018, hat der Dortmunder Kreisverband der Tafel uneingeschränkte Solidarität zugesichert, wenn es darum geht, die Ordnung aufrecht zu erhalten und weiterhin soziale Hilfe für „die Oma“ zu betreiben, statt diese durch „Neukunden“ zu verschrecken. Gleichzeitig teilte DIE RECHTE mit, Aktivisten des Stadtschutzes, einer Arbeitsgruppe innerhalb der Partei, die beispielsweise auch Stadtteilrundgänge organisiert oder im ÖPNV Präsenz zeigt, um das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung zu stärken, zur Verfügung zu stellen, um das Hausrecht in den Räumlichkeiten der Tafel durchzusetzen. Zwar steht eine Antwort bisher noch aus, doch sobald von den Verantwortlichen der Dortmunder Tafel eine positive Rückmeldung erfolgt, könnte es schon sehr bald heißen: DIE RECHTE sorgt bei der Dortmunder Tafel für Ordnung – Zuständen, die als Schreckensszenarien an den Tafeln mancher Großstädte überliefert sind, würde damit konsequent ein Riegel vorgeschoben!

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar