Dorstfeld, Mitte, Nordstadt: Raub + Diebstahl, Ausländerkriminalität explodiert erneut!

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Dortmund wird erneut von einer Kriminalitätswelle heimgesucht, bei welcher die Täter offenbar fast ausnahmslos ausländischer Abstammung sind – dies verdeutlichen zumindest die aktuellen Presseberichte der Polizei, welche die Täterherkunft erfreulicherweise benennen und damit ein eindrucksvolles Bild zeichnen. Wie erst jetzt bekannt wurde, ereignete sich am 21. April 2018 nicht nur ein brutaler Raubüberfall auf eine Seniorin in Dortmund, die mit einem Rollator unterwegs war (das „DortmundEcho“ berichtete seinerzeit), sondern auch auf eine 81-Jährige in Dorstfeld, die ebenfalls auf eine Gehhilfe angewiesen war, auch ihr wurde die Goldkette entrissen. Die Tätergruppe, offenbar identisch mit den Kriminellen aus Lütgendortmund, schlug seinerzeit um 17.10 Uhr im Bereich der Unterbank (Dorstfeld-Süd) zu, es soll sich um zwei Räuber gehandelt haben, wobei der Haupttäter etwa 1,55 m groß und 14 bis 15 Jahre alt sein soll. Er hatte demnach schwarze Haare (an den Seiten rasiert) und einen dunklen Teint.

Bulgarische Autoaufbrecher in der Nordstadt verhaftet

Am Samstag (28. April 2018) gingen der Polizei zudem zwei Autoaufbrecher ins Netz, die gegen 23:21 Uhr im Bereich der Nordstraße, wenige Meter vom Nordmarkt entfernt, dabei waren, ein Fahrzeug aufzubrechen. Noch in unmittelbarer Nähe konnten zwei Männer (29 und 30 Jahre) festgenommen werden, bei denen es sich um bulgarische Staatsangehörige handeln soll, die in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten sind. Bei ihrer Durchsuchung fand sich zudem Einbruchswerkzeug. Sie wurden in das Polizeigewahrsam eingeliefert, konnten ihren Weg aber offenbar nach wenigen Stunden wieder fortsetzen.

Araber überfallen Jugendlichen an der Märkischen Straße

In der Nacht zum 1. Mai traf es einen 19-jährigen Jugendlichen, der die märkische Straße etwa auf Höhe der Hausnummer 212 (südlicher Bereich des Zugangs zur Kleingartenanlage „Schrebergarten 06“) passierte, als plötzlich zwei unbekannte Personen auf ihn zutraten und die Herausgabe von Bargeld forderten. Als sich der Überfallene weigerte, wurde er zunächst mit der Faust in den Bauch geschlagen, ehe ein Hieb ins Gesicht folgte. Mit Bargeld und Kopfhörern als Beute, flüchteten die Angreifer anschließend in den nördlichen Teil der Kleingartenanlage. Einer der beiden Täter wird als etwa 1,75 m groß und dunkelhäutig beschrieben, er soll mit einer schwarzen Kapuzenjacke bekleidet gewesen sein. Sein Begleiter ist demnach 1,80 m groß und war ebenfalls schwarz gekleidet, er soll arabisch ausgesehen haben.

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den WhatsApp-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

7 Kommentare

  1. Erich Manstein on

    Ein schönes Zitat, dass sehr zum Jetzt-Zustand dieser Bananenrepublik passt:
    “Der Unterdrücker hat weiter nichts als die Macht, die Ihr ihm zugesteht, um Euch zu unterdrücken.
    Woher hat er genügend Augen, Euch auszukundschaften, wenn Ihr sie ihm nicht selbst liefert?
    Woher soll er die vielen Arme haben, Euch zu schlagen, wenn er sie sich nicht von Euch ausborgt?
    Wo bekommt er die Füße her, Eure Städte niederzutrampeln, wenn es nicht Eure eigenen sind?
    Wie kann er Gewalt über Euch haben, wenn nicht durch Euch selbst?
    Wie könnte er es wagen, Euch zu überfallen, wenn nicht mit Eurer eigenen Mitwirkung?”
    — Etienne de la Boetie —

    • Eine wichtige Erkenntnis beinhaltet dieses Zitat. All das was hier geschieht ist gewissermaßen nur möglich durch unsere Mithilfe. Das ganze System beruht darauf, daß wir die Angebote vom System annehmen.

  2. Stefan Stolze on

    @ Hamster
    Also die Grünen wollten in deren Gründgzeit das System ficken .Nach eigener Behauptung der Grünen ist das aktuelle System faschistisch ! Die Linken , die so stinken , greifen das System soar in Permanenz an . Und alle diese abseitigen Perversen berufen sich selber auf das Recht auf Freieit . Nun die Menschen hier haben dann auch dieses Recht . Akte der Befreiung , nach Freiburger Beispiel , werden vermehrt auftreten . Auch dieses haben die Grünen und Linken ,die so stinken ,selber praktiziert und glorifiziert .

    • Der Obergrüne hat direkt das Existenzrecht und Heimatrecht der Deutschen angegriffen, in dem er sagte, daß es ein Volk hier gar nicht gäbe! Daher gäbe es angeblich auch keinen Volksverrat. Eine perfide Methode, wenn Täter einfach die Opferexistenz leugnen, um sich so vor der Verantwortung zu drücken. Daran wird die ganze Niedertracht deutlich.

      Die arbeiten gezielt an der Entrechtung aller Deutschen.

      Was kommt als nächstes? Sagen demnächst Volksmörder, ein Völkermord am Deutschen Volk wäre gar nicht möglich, weil es ein Deutsches Volk angeblich nicht gibt?

      • @ Hamster

        Die GRÜNEN, … das politische KREBSGESCHWÜR vom Anfang der Achtziger, … hervorgegangen aus der vermufft modrigen Alt-68er-Bewegung, … teils mit krimineller Vergangenheit. Das Schmarotzertum auf Kosten der werktätigen Bevölkerung haben sie nicht nur nicht verlernt, … sie haben es sogar bis zu einem gewissen Grad perfektioniert.-
        Und diese verkommene Politclique will einen guten Teil der deutschen Bevölkerung nach ihrem Gusto maßregeln und durch Umvolkung per massenhafter Immigration ethnischer Fremdlinge langfristig abschaffen ?!- Das ich nicht lache !-

        ” WENN WIR AUCH SCHOTTLAND NICHT MILITÄRISCH EROBERN KÖNNEN, … DANN ZÜCHTEN WIR UNS EBEN HINEIN” –

        Edward “The Longshanks”, seines Zeichens König von England, nach der Verfassung eines Dekrets für das Recht eines jeweiligen Landesfürsten auf die erste Nacht mit der Braut bei jeder einheimischen Hochzeit ( im Film “Braveheart” mit Mel Gibson als schottischer Rebell “William Wallace” ).-

        • Ganz genau und das mit der ersten Nacht hat seine Bedeutung.
          Suche mal bei Youtube nach “Telegonie und Rita-Gesetz”.

          Es dreht sich alles um die ethnische Umformung, “Ethnoforming”.

Hinterlassen Sie einen Kommentar