Lindenhorst: Südosteuropäer nach Diebstahl auf Norma-Baustelle verhaftet / Polizei verschweigt Vorfall

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Nach Anwohnerinformationen ist es in der Nacht auf Mittwoch (23. Mai 2018) zu einem wiederholten Diebstahl auf dem Gelände der Norma-Baustelle an der Lindenhorster Straße gekommen, wo derzeit Sanierungsarbeiten stattfinden. Gegen 0.10 Uhr konnten Polizeibeamte einen Mann stellen, bei dem es sich um einen Südosteuropäer, augenscheinlich Roma, handeln soll. Bei ihm konnte Einbruchswerkzeug gefunden werden – seinem Komplizen gelang dagegen die Flucht. Insgesamt waren an dem Polizeieinsatz sechs Fahrzeuge beteiligt. Obwohl der Einsatz für größere Aufmerksamkeit sorgte und es immer wieder ähnliche Vorfälle auf der Norma-Baustelle gibt, findet sich in den offiziellen Pressemitteilungen der Polizei kein Wort zu dem Diebstahl, bei dem mutmaßlich verwertbare Metallteile gesucht wurden. Eine transparente Informationspolitik sieht freilich anders aus.

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

1 Kommentar

Antwort auf Johannes Kommentar abbrechen