Trickdieb bestiehlt Seniorin: Polizei fahndet nach Südländer

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Mit einem Phantombild fahndet die Dortmunder Polizei nach einem Mann fremdvölkischer Herkunft, der am 7. Mai 2018 mit einer dreisten Masche eine 76-jährige Dame bestohlen haben soll und bittet um Zeugenhinweise, um den Täter zu ermitteln.

Die Polizei beschreibt den Vorfall in einer Pressemitteilung:
Quelle: Polizei Dortmund

Ein bisher noch unbekannter Täter hat einer 76-jährigen Dortmunderin am 7. Mai 2018 Bargeld gestohlen. Nun sucht die Polizei mit einem Phantombild nach dem mutmaßlichen Trickdieb.
Ermittlungen zufolge wollte die Dortmunderin gegen 16 Uhr an der Poststelle in der Kurfürstenstraße einen niedrigen vierstelligen Betrag einzahlen. Aufgrund der Vielzahl dort wartender Kunden, verließ sie das Gebäude jedoch wieder und ließ das Geld in ihrer Umhängetasche. An ihrem in der Nähe geparkten Auto sprach sie ein Mann an und erkundigte sich nach einem Abschleppdienst. Da die 76-Jährige nicht helfen konnte, stieg sie in ihr Fahrzeug und fuhr zur Geschwister-Scholl-Straße.

Dort ausgestiegen, sprach sie der unbekannte Mann erneut an. Offenbar war er der Frau gezielt gefolgt. Der spätere Tatverdächtige hielt der Frau einen Zettel entgegen und fragte, ob sie Geld wechseln könne. Als die Dortmunderin in ihrer Umhängetasche nachschaute, hielt der Mann ihr weiter den Zettel entgegen. Kurz darauf entfernte sich der Unbekannte zügig. Anschließend stellte die 76-Jährige das Fehlen ihres Bargelds fest.

Den flüchtigen Tatverdächtigen beschrieb sie wie folgt: etwa 35 Jahre alt, etwa 160 bis 170 cm groß, schlank, südländisches Aussehen (Bulgare oder Rumäne), kurze schwarze Haare, Dreitagebart, sprach deutsch mit leichtem Akzent.

Bildquelle: Polizei Dortmund

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den WhatsApp-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

1 Kommentar

  1. Stefan Stolze on

    Schon wieder ein Zögling von Behördens Gnaden . Bei solchen Meldungen könnten die Menschen denken,das er bereits mehrfach Sozialhilfe bekommt und multiple Identitäten hat . Und die eigene Polit Bagage verrät die eigenen Bürger,wie schon so oft in der Geschichte .

Hinterlassen Sie einen Kommentar