Grüne fordern Aufnahme von Mittelmeer-Asylanten nach Dortmund

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Noch mehr Asylanten, die ohne rechtliche Grundlage nach Dortmund kommen? Die Dortmunder Grünen-Fraktion unterstützt den Wunsch der Oberbürgermeister von Düsseldorf, Köln und Bonn, Asylanten aus dem Mittelmeer direkt nach Deutschland zu bringen. Aktuell seien „nur“ 630 von 1300 verfügbaren Asylheimplätzen in Dortmund belegt (die überwiegende Mehrzahl der Asylbewerber lebt mittlerweile in regulären Wohnungen), so dass Asylbewerber per Direktreise nach Deutschland weitergeleitet werden können, heißt es beim Lokalsender „Radio 91.2“, der über die Grünen Pläne berichtet. Weshalb Deutschland diese Asylbewerber, die selbst nach dem Grundgesetz keinen Rechtsanspruch auf Aufenthalt in einem Drittstaat haben, aufnehmen sollte, bleibt das Geheimnis der Grünen. Offenbar kann es der Partei nicht schnell genug gehen, das Staatsvolk auszutauschen – es ist davon auszugehen, dass solche Pläne bei der roten Stadtführung durchaus auf Gefallen stoßen.


Vom Mittelmeer nach Dortmund – das wünschen sich die Dortmunder Grünen

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar