Nordstadt: 22-Jähriger nach Überfall festgenommen, Herkunft verschwiegen

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Alltag im Multikulti-Ghetto: In der Nacht auf Mittwoch (18. Juli 2018) wurde gegen 3.00 Uhr im Kreuzungsbereich Bornstraße / Missundestraße ein 43-Jähriger Dortmunder von einem Unbekannten angesprochen und gefragt, ob er Geld wechseln könne. Als der Mann sein Portemonnaie herausholte, würgte der Angreifer plötzlich sein Opfer, entriss das Bargeld und versuchte, das Handy des 43-Jährigen an sich zu reißen, was jedoch misslang – anschließend ergriff der Räuber die Flucht. Weit kam der Kriminelle jedoch nicht, er wurde im Rahmen einer Nahbereichsfahndung vorläufig festgenommen und zur Polizeiwache gebracht. Unklar ist, ob er einem Haftrichter vorgeführt wurde oder den Weg fortsetzen konnte, auch die Herkunft des Räubers wird im Polizeibericht verschwiegen.

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den WhatsApp-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

8 Kommentare

  1. Nicht das es ein Bio-Deutscher war!?
    Vielleicht sogar aus eurer politischen Ecke? Das würde auch erklären, wieso der typische, geistige Müll noch nicht unter diesem Artikel aufgetaucht ist.

    • So wie der Iran-Deutsche in Lübeck?

      “Nicht das es ein Bio-Deutscher war!?”
      Könnte natürlich sein. Würde dem Verhalten eines typischen Linken nicht untypisch sein. Die wollen auch immer das Geld anderer Leute.

      Da die Herkunft jedoch im Polizeibericht verschwiegen wurde, bedeutet dies üblicherweise, daß der Täter KEIN Deutscher ist. Diese Lückensprache vom System muss man nur richtig zu deuten wissen. Aber Asylprofiteure haben ja eher ihre eigenen finanziellen Interessen im Blick, die der Wahrheitsfindung entgegen stehen. Wahrheitsleugnung und Selbstbetrug gehört beim Asylgeschäft vielleicht dazu?

    • Schon die Nachrichten gesehen? Italien weigert sich neuerdings eure geliebten Eindringlinge an Land zu lassen, Malta dito.
      Kein Wunder das der Horst da schlechte Laune hat…

      • Eben, jeder Eindringling bedeutet nun mal pures Gold für die Profiteure der Asylindustrie. Deshalb mieten Grüne und die Kirchen jetzt eigene Schiffe für das Mittelmeer an, damit der (Geld)Strom auf Kosten der Völker ja nicht versiegt.

        Civilfleet: die Grünen steigen in die “Seenotrettung” ein
        https://www.youtube.com/watch?v=2K3kuyzbBdo

        Die linken Asylabkassierer haben seit ein paar Wochen extrem schlechte Laune, weil sie Angst haben, sich bald eine normale Arbeit suchen zu müssen, wenn der Asylzustrom “wertvoller als Gold” versiegt. Dazu haben diese Beschäftigten in der Asylindustrie oftmals das Problem, daß sie keine Qualifikation für Tätigkeiten haben, bei denen es auf Leistung und Fachwissen ankommt. Die haben also Angst demnächst arbeitslos zu sein und meinen mit ihren plumpen Stänkereien den Lauf der Dinge hin zur Normalität, zum Zuwanderungsstopp aufzuhalten.

  2. Es fällt schon extrem unangenehm auf, dass inzwischen fast jeder Beitrag ein Startschuß für manche Leute zu sein schein, alles mit brauner Soße zu übergießen.
    Selbst wenn es sich um Menschen mit Migrationshintergrund handeln sollte, die diese Schandtat begingen, sie gehören jetzt in “unsere” Welt und natürlich gibt es auch unter ihnen nicht so gut geratene Charaktere.
    Ich hoffe, wer auch imner das getan haben mag, wird hart bestraft, der Rest ist mir ist aber völlig wurscht.
    Anstatt ständig zu hetzen müssen wir dringend unsere Kapazitäten und Energien dazu nutzen die gesellschaftliche Situation vorurteilsfrei anzugehen und aufhören bösartig und ausgrenzend zu agitieren.
    Das ist fürchterlich und gebildeten und angeblich sozialkompetenten Menschen in einem so tollen Land wie Deutschland nicht würdig.
    Ein wenig mehr Demut und Güte muss her!

    • “sie gehören jetzt in “unsere” Welt”

      Wieso? Wer sagt das? Warum sollte wird dies mit allen seinen gravierenden negativen Konsequenzen (keine Zukunft für unsere Kinder!) akzeptieren?

      Wir können die doch einfach repatriieren und das Problem ist gelöst. Wollen Sie keine Probleme lösen?

      Haben Sie denn schon ein paar in “ihre private Welt” aufgenommen?
      Oder arbeiten Sie nur in der Asylindustrie und bekommen Geld dafür, daß “die” dauerhaft zu unserer Welt gehören”?

      Davon ab, es wurde doch immer erzählt, es wären Gastarbeiter, Flüchtlinge die wieder zurück gehen und jetzt sollen sie auf einmal zu unserer Welt dazu gehören? Dann hat man ja vorher nur Lügen erzählt. Warum sollten die gleichen, die ständig zur Migration nur gelogen haben, jetzt die Wahrheit sagen? Meinen Sie nicht, es ist sehr wahrscheinlich, daß diese auch heute immer noch zum Thema Migration und den Zielen dahinter lügen?

      “Anstatt ständig zu hetzen müssen wir dringend unsere Kapazitäten und Energien dazu nutzen die gesellschaftliche Situation vorurteilsfrei anzugehen und aufhören bösartig und ausgrenzend zu agitieren.”

      Wenn fremde Menschen einfach beschließen in ihrem Haus dauerhaft wohnen zu wollen, ist das dann auch ihre Antwort darauf? Gehen sie das dann auch vorurteilsfrei an? Da bin ich schon gespannt wenn die Fremden in ihrem Haus auflaufen, ob sie dann noch im Kopf haben bloß nicht “bösartig ausgrenzend” zu agieren. Die ersten haben schon die Häuser der Europäer einfach in Beschlag genommen. Wenn das bei Ihnen passiert, bin ich mir sicher, ändert sich ihre Meinung um 180 Grad, nach dem Motto: Politisch korrekt bis man selbst betroffen ist. Nennt man auch Egoismus.

      “der Rest ist mir ist aber völlig wurscht”
      Der genozidale Völkeraustausch in Europa der mit massiven Gewalttaten einhergeht und Billionen Euro kostet ist Ihnen egal? Wo bleibt da ihre Verantwortung?

      Haben Sie noch nicht mitbekommen, daß man längst einräumt, warum es beim Thema Migration, Asyl und Flüchtlinge wirklich geht?

      Tagesthemen: Experiment zur Abschaffung Deutschlands
      https://www.youtube.com/watch?v=8pKWajuY7Yk

      Einem genozidalen Volksaustausch soll man mit Güte und Demut begegnen?
      Mein moralischer Kompass sagt mir, daß Genozid etwas ist, daß man aufhalten muss,.

      #KalergiPlan

      • Interessant zu lesen, dass hier ohne Fakten über einen mutmaßlichen kriminellen Hintergrund spekuliert wird. Wer glaubt, die Asylbescheide seien von Leuten mit langjähriger Erfahrung über einen langen Zeitraum rechtlich minutiös korrekt beschieden, lebt in einer Traumwelt. Ein erheblicher Prozentsatz dieser Bescheide wird von Gerichten wegen grober Verfahrensfehler kassiert.
        Abschiebungen nach Afghanistan sind einfach nur unmenschlich und zynisch. Und diejenigen, die es für ein sicheres Herkunftsland halten, in das man konsequent abschieben darf, könnten dort gerne mal ihren nächsten Urlaub verbringen.

  3. Viele Menschen sind immer noch zu arglos.-
    Sollte ich auf der Straße von “einem der üblichen Verdächtigen” angequatscht werden, dann habe ich grundsätzlich nie Geld dabei, ich habe auch kein “Feuer” und weiß auch nie, wo es hierhin, dahin oder dorthin geht.-
    Was ich aber weiß ist, daß ich mich auf jeden Fall verteidigen kann 😉

Hinterlassen Sie einen Kommentar