Versuchter Mord in Hörde: Polizei fahndet nach Michael Igleniec!

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

In der Nacht auf den 18. Juli 2018 wurde in einem Mehrfamilienhaus in der Lugierstraße in Dortmund-Hörde Feuer gelegt – für die Bewohner des Hauses bestand Lebensgefahr, die Polizei richtete noch in der Nacht eine Mordkommission ein. Rund zwei Wochen später gibt es einen konkreten Verdacht, doch der mutmaßliche Täter ist flüchtig: Mittels Öffentlichkeisfahndung sucht die Polizei nach dem 19-jährigen Michael Igleniec, dem versuchter, zwölffacher Mord, sowie schwere Brandstiftung vorgeworfen wird. Sein Aufenthaltsort ist unbekannt, er ist jedoch offenbar bereits polizeilich in Erscheinung getreten, auch eine erkennungsdienstliche Behandlung wurde in der Vergangenheit durchgeführt – das kriminelle Vorleben von Igleniec ist bisher jedoch noch nicht im Einzelnen bekannt, ebensowenig seine ethnische Herkunft. Hinweise auf den Aufenthaltsort nimmt im Übrigen jede Polizeidienststelle entgegen.

Bilder: Polizei Dortmund

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar