Islamkritischer Aufkleber: Übergriff von Türken auf AfD-Anhänger

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Wie erst jetzt durch eine Pressemitteilung des Dortmunder AfD-Kreisverbandes bekannt wurde, ereignete sich am Sonntag (26. August 2018) ein offenbar politisch motivierter Übergriff zum Nachteil eines Mitgliedes der blauen Partei. Der Mann war demnach gegen 18.30 Uhr in der Dortmunder Innenstadt mit dem Motorrad unterwegs, wobei er auf seinem Helm die Aussage „No Islam“ mitttels Aufkleber angebracht hatte. Auf der Rheinischen Straße wurde er plötzlich von einem Fahrzeug bedrängt und von mehreren Männern, offenbar türkischer Herkunft, mit Parolen wie „Ich ficke deine Mutter“ und „Ich bin stolzer Osmane, du ungläubiger Hurensohn“. bedroht, sowie bespuckt. Wenige Meter weiter, an der Kreuzung Rheinische Straße / Möllerstraße, erschien ein weiteres Fahrzeug, welches dem Motorradfahrer den Weg versperrt, anschließend erfolgte ein Schlag gegen den Kopf des AfD-Mitgliedes, das im Übrigen aus dem ehemaligen Jugoslawien stammt. Weitere Fahrzeuge – offenbar Bekannte der Angreifer – keilten das Motorrad ein, filmten die Situation und verfolgten den Motorradfahrer weiter, selbst, nachdem er sich der Situation entzogen hat. Mit einer Kopfverletzung begab sich der Mann schließlich in die Notaufnahme des Klinikums.


Die Dortmunder Polizei verschweigt den politisch motivierten Vorfall

Wo bleibt der Aufschrei? Polizei verschweigt Vorfall!

Obwohl der Übergriff zur Anzeige gebracht wurde, verschweigt die Polizei den Vorfall, auch die Medien haben die Tat bisher nicht aufgegriffen. Ein fremdvölkischer Überschrift auf einen Islamkritiker passt offenbar nicht in das Bild der „Gefahr von Rechts“, die in diesen Tagen erneut gebetsmühlenartig wiederholt und herbeigeredet wird. Abzuwarten bleibt, ob die AfD die Möglichkeiten, die ihr unter anderem durch die Landtagsfraktion zur Verfügung stehen, nutzt und das Innenministerium im Rahmen einer Anfrage zur Stellungnahme auffordert, warum eine Information der Öffentlichkeit über den Vorfall unterblieben ist und welche Ermittlungsergebnisse es bisher gegeben hat, zumindest die Autokennzeichen der türkischen Angreifer sollen bekannt sein.

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

11 Kommentare

  1. Ich höre auch gerade zum ersten Mal bei euch von diesem Vorfall und habe gerade einmal die Pressemitteilungen der Polizei Dortmund durchforstet. Es ist kein Beitrag darüber zu finden, obwohl dort selbst erwähnt wird, wenn jemand Wildgepinkelt hat und dabei erwischt wurde. Ich bin sehr erstaunt.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4971

    Ganz offensichtlich möchte die Polizei Dortmund, unter Leitung ihres vollkommen unfähigen Präsidenten Gregor Lange, diesen Vorfall unter den Tisch kehren.

  2. Welcher Vorfall ? Die ist eine Bereicherung im Asozialdemokratischen Sinne. Wer jetzt denkt das Ganze war bemerkenswert gut koordiniert ,der hat möglicher Weise recht. Erstaunlich ,wenn BRiD Gäste gezielt angreifen ist das wohl nicht strafbar,dies ist aber ein falsches Signal für Leute mit unklarer Zeugung und Familien Zusammenhängen.Das Wort Beschnitten unterlasse ich einmal,damit sich auch abseitige Perverse Leser dieses Mediums ,auf die Sachlage konzentrieren können. HIHI . Nun noch eine Erinnerung,der Überfall auf den Herrn DA Silver wurde auch unter den Tisch der Asozialdemokratie gekehrt .

    • Auch eine Gehirnerschütterung ist eine Koofverletzung. Wir machen einen Deal okay, du setzt den Helm auf und ich darf einmal schlagen. Mal gucken ob du danach noch fit bist

    • @ Hörstel

      Setzt deinen Aluhut ab du unwissenschaftlicher Verschwörungstheoretiker. Kein Helm der Welt kann Kopfverletzungen vollständig verhindern.
      Gewalttätige Übergriffe zu leugnen zeugt von Hass im Herzen und mangelnder Empathie für die Opfer von Gewalttaten.

  3. Verstehe die Menschen hier nicht. Wieso verbreitet ihr denn das Gerücht, dass in Deutschland der Islam regieren wird? Ihr verbreitet ein Gerücht ohne jeglichen Beweis. Mann braucht nichtmal ein Beweis, denn es wird nicht passieren. Das dann aber jemand noch jemand mit nem “No Islam” aufkleber rumfährt und gegen eine Religion hetzt, obwohl der Islam denjenigen nichts getan hat ist sehr Traurig.

    • “Wieso verbreitet ihr denn das Gerücht, dass in Deutschland der Islam regieren wird? Ihr verbreitet ein Gerücht ohne jeglichen Beweis.”

      Wo ist dein Beweis für deine Behauptung?

      “obwohl der Islam denjenigen nichts getan hat”

      Also man darf sich immer nur dann beschweren wenn man ganz persönlich betroffen ist? Also Frauen und Männer dürfen sich nach der Logik nur dann über Vergewaltigungen beschweren, wenn sie selbst vergewaltigt wurden?

      Mit einem “No Islam” Aufkleber ist sicherlich gemeint, daß wir in Deutschland keinen Islam benötigen. Das Angebot Islam wird hier also kategorisch abgelehnt, kein Bedarf. Ich bitte darum, weitere Islamangebote zu unterlassen.
      ————————-
      Übrigens über eine tatsächliche (weitere) Hetzjagd in Frankfurt wird kaum berichtet (Audio eines Zeugen ab Minute 2)
      https://www.youtube.com/watch?v=MEAvIBQCUxs

  4. @Diyar
    Da gebe ich Dir Recht . Beleidigung der Religion ist unangemessen. Es geht um das Deilikt,nicht um die Weltanschauung . Es wäre schön wenn Du öfters Kommentare schreibst . Denn eins ist am Dortmundecho sehr schön,jeder oder jede darf kommentieren.Sofern es in der Legalität ist .

    • Boah…, ich glaube ich spinne. Wenn ich mir diesen Stuss von Stefan Stolze durchlese, bekomme ich Aggressionen. Was bist Du denn für ein Vogel ?
      Der Typ soll sich verpissen

      Hier wird keine Islam-Propaganda gemacht ! Geh zu diesem pierre-vogel.de !
      Da kannst Du… und jetzt zieh Leine !

  5. @ Claudia B
    Liebe Claudia ,jeder und jede darf seine Meinung äussern . Das ist das schöne am Dortmundecho,aber nun zu Deinem Kommentar : Ich wollte Dich nicht beleidigen,aber ich stehe dazu ,das die Beleidigung der Religion unangemessen ist . Das bedeutet nicht,das ich das Verhalten ber BRiD Gäste gut heiße. Im Gegenteil .Nur ich behaupte ,das die selber sich hinter der Religion verstecken,in dem sie etwas praktizieren,was nichts mit der Religion zu tun hat .

  6. Die Regierung sollte von den Zuwanderern,-insbesondere derer,die die letzten 3 Jahre gekommen sind verlangen,ihre Hoheitszeichen anzulegen,damit der Bürger endlich weiß,woran er ist.

Hinterlassen Sie einen Kommentar