Lütgendortmund: Schwarzafrikaner überfällt 17-Jährigen auf Schulhof mit Messer

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Am Freitagabend (5. Oktober 2018) hat sich auf einem Schulhof an der Limbecker Straße ein schwerwiegender Vorfall ereignet: Nach Polizeiangaben befand sich gegen 22:20 Uhr ein 17-Jähriger auf dem Schulhof, als plötzlich ein Mann lauthals pöbelnd die Treppe emporstieg. Als der Junge die Person aufforderte, ruhiger zu sein, zückte dieser unvermittelt ein Messer und stach mehrfach in die Richtung des Minderjährigen, das Opfer konnte die Angriffe teilweise abfangen und wurde zum Glück nur leicht verletzt.


Der Täter ist flüchtig, die Ermittlungen dauern an

Anschließend flüchtete der etwa 20 Jahre Angreifer, der rund 1,70 m bis 1,75 m groß sein soll, in unbekannte Richtung. Er war mit einer dunklen Hose und einer dunklen Strickjacke bekleidet, es soll sich offenbar um einen Schwarzafrikaner handeln. Die Polizei bittet Zeugen um weitere Hinweise.

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

2 Kommentare

  1. Propaganda Panda on

    So weit ist es schon gekommen. Wisst ihr wer die Masseneinwanderung in sein Land nicht bremsen konnte? Die nordamerikanischen Indianer. Zum Dank haben die Einwanderer ihre Kultur zerstört sie beinah alle getötet ihnen Pockendecken geschenkt mit den Ziel der Ausrottung ihrer Ethnie und die paar Überlebenden ins schlechteste unfruchtbarste Land in Reservaten zusammengepfercht wo das einst stolze Volk nun als Arbeitslose und Alkoholiker dahinvegetiert und die paar die einen Job haben ihre Kultur als Volklore für Touristen zeigen müssen. Wenn ihr nicht wollt das es euren Kindern und Kindeskindern ähnlich ergeht und eure Enkel alle im Deutschenreservat in Lederhosen für asiatische Touristen Schuhplattler tanzen und die 9jährige Urenkelin den 50jährigen Mullah als 4te Frau heiraten muss der mit 9 die “Ehe vollzieht” wie bei Salafisten üblich, während die Fremden alles übernommen haben was von deutscher Hand geschaffen wurde, wisst ihr ja wo ihr euer Kreuzchen machen und wo ihr mitarbeiten müsst. Egal ob offen agitieren oder nur verdeckt die Bewegung unterstützen. Dabei ist es egal ob ihr ethnische Deutsche oder nur Weiße an sich seid, die werden da auch keinen Unterschied machen ob ihr Deutscher, Grieche , Russe, Italiener,Spanier,Engländer,Franzose oder Pole seid, die hassen alle Weißen. Die Masseneinwanderung ist die Pockendecke die die etablierten Parteien ihrem eigenen Volk schenken um den Volkstod möglichst rasch herbeizuführen und den Morgenthau-Plan letztendlich auf anderem Wege doch noch zu vollenden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar