Dortmund: Radio-Doku „Antisemitismus ohne Juden” lässt DIE RECHTE zu Wort kommen

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Der GEZ-Radiosender WDR 5 hat ein Thema entdeckt, dass den Menschen in Dortmund sicherlich auf den Nägeln brennt und – für die Journalisten des Westdeutschen Rundfunks – wohl eines der drängendsten Themen dieser Zeit zu sein scheint. Unter dem Motto „Antisemitismus ohne Juden“ begab sich ein Reporter des Senders in Dortmund auf eine „Spurensuche“, in der sowohl Mitglieder der jüdischen Gemeinde begleitet, als auch Stimmen im öffentlichen Raum gesammelt wurden. Zu diesem Anlass wurde auch eine Kundgebung der Partei DIE RECHTE aufgesucht, bei der ein kurzes Interview mit dem DIE RECHTE – Stadtrat Michael Brück geführt wurde. Auch, wenn die gesamte Dokumentation (wie üblich) sehr subjektiv gehalten ist, lässt sich immerhin begrüßen, nicht nur über Rechte zu sprechen, sondern auch mit ihnen. Zumindest ein bisschen.

Der etwa halbstündige Bericht kann hier online abgerufen werden.

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den WhatsApp-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

1 Kommentar

  1. Durch den Migrationspakt soll ja demnächst jeder Mensch legal nach Deutschland einwandern können, inklusive bedingungslose lebenslange Sofortrente, gratis Gesundheitsversorgung und gratis Kommunikation. Wandern dann mehr “Antisemiten” oder mehr Juden nach Deutschland ein?

    RTL-West-Chef äußert sich kritisch (!) zum Migrationspakt, insbesondere auch dazu, daß die Medien den Migrationspaket stets positiv begleiten sollen, sonst drohen finanzielle Einbußen:
    https://www.youtube.com/watch?v=SDdfmnsdu6s

    «Globaler Pakt für Migration» – Schwarz auf Weiss: Es gibt kein Zurück! | 05.10.2018 | http://www.kla.tv
    https://www.youtube.com/watch?v=e8-YFkIllMc

Hinterlassen Sie einen Kommentar