Fahndung nach Überfall am Klinikum: Wer kennt diesen Mann?!

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Am 23. Oktober 2018 wurde eine 54-jährige Dortmunderin im Bereich des Klinikums Nord von einem Südländer überfallen und zusammengeschlagen (das „DortmundEcho“ berichtete seinerzeit). Fast genau einem Monat nach dem schweren Verbrechen, fahndet die Polizei mit einem Phantombild nach dem flüchtigen Angreifer.

In der ursprünglichen Fahndungsbeschreibung hieß es zum Aussehen des Flüchtigen:

Der wird wie folgt beschrieben: ca. 170 cm groß, sportliche Statur, kurze schwarze Haare, südländisches Aussehen, dunkel gekleidet.

Weitere Hinweise, insbesondere auch auf die Identität des Räubers, nimmt die Polizei entgegen.

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

2 Kommentare

  1. Ein klassischer Antifa Befruchter . Könnte sein das er im “Langen August”untergekommen ist oder in einer Aktivisten gekommen ist ?

  2. Das ist ja nicht sein erster Raub in dieser Gegend. Der Typ muss in der Nähe des Fredenbaum-Parks wohnen. Möglich wäre die Lindenhorsterstr. oder Umgebung.

Hinterlassen Sie einen Kommentar