Kriminalität: Einbrecher in Bövinghausen, Räuber in der Nordstadt verhaftet

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Im Kampf gegen die alltägliche Kriminalität, welche die Westfalenmetropole beherrscht, sind der Polizei zwei kleinere Erfolge gelungen: In der Nacht auf Sonntag (30. Dezember 2018) gelang es,  einen Straßenräuber in der Nordstadt festzunehmen, der einen 24-jährigen Dortmunder im Bereich der Münsterstraße (Höhe Schillerstraße) mit einem Messer bedroht und beraubt hatte. Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen 36-Jährigen „ohne festen Wohnsitz“, dessen ethnische Herkunft nicht näher konkretisiert wird, ebensowenig ist bekannt, ob er sich mittlerweile in Untersuchungshaft befindet. Bereits in der Nacht auf Freitag (28. Dezember 2018) konnte zudem ein 30-Jähriger festgenommen werden, der an der Bövinghauser Dorfstraße – zusammen mit noch unbekannten Komplizen – ein Fahrrad aus einem Hinterhof gestohlen hatte. Der 20-Jährige wurde nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen entlassen, die Suche nach seinen Mittätern dauert weiter an. Es sind zwei von vielen tausend Fällen, die täglich in unserer Stadt für ein Gefühl der Unsicherheit sorgen, dennoch ist jeder Fall begrüßenswert, in dem es gelingt, Tatverdächtige zu ermitteln.

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar