Vor Discothek „Rush Hour“: Südländergruppe schlägt jungen Mann zusammen

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Wenige Meter von der Discothek „Rush Hour“ entfernt, ist es in der Nacht auf Samstag (24. November 2018) zu einem brutalen Übergriff gekommen, bei dem ein junger Mann schwer verletzt wurde. Wie die Polizei mitteilt, verließen gegen 1 Uhr drei junge Männer aus dem Dortmunder Umland die Disco, wobei einer von ihnen mit einer Person, die zu einer etwa sechs- bis siebenköpfigen Gruppe Südländer gehörte, leicht zusammenstieß. Was für den 21-jährigen Ennepetaler ein Versehen war, stellte in den Augen der Südländergruppe offenbar eine nicht hinnehmbare Provokation dar: Sie folgten den drei Feiernden und attackierten sie wenige Meter entfernt, der Ennepetaler wurde mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Glücklicherweise bot der Fahrer eines vorbeifahrenden Mercedes Hilfe an und nahm das Trio mit, um es vor weiteren Übergriffen zu schützen, der Angegriffene musste in einem Krankenhaus behandelt werden.


Von den Tätern fehlt bisher jede Spur, die Polizei ermittelt

Beschreibungen zu zwei Tätern liegen vor

Konkret beschrieben werden zwei Personen aus der südländischen Tätergruppe: Einer ist etwa 1,70 m groß, er soll zwischen 17 und 20 Jahren alt sein. Er sei demnach von kräftiger bzw. dicklicher Statur, hätte schwarze Haare, dunkle Augen, ein rundliches Gesicht und war mit einer schwarzen Lederjacke, einem hellen Oberteil, sowie einer dunklen Jeans bekleidet. Einer seiner Mittäter sol demnach ebenfalls zwischen 17 und 20 Jahren alt sein, er sei etwa 1,80 m groß. Er war Zeugenangaben zufolge von dünnerer bzw. hagerer Statur, hatte ohrlange, schwarze Haare (nach hinten gegelt), war mit einer dunklen Jacke der Marke „Wellensteyn“ bekleidet, trug weiße Sneaker, sowie eine Jeanshose. Die Polizei fahndet nach den Verdächtigen.

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar