Kiosk in Hörde überfallen: Polizei fahndet nach Indergang!

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Drei unbekannte Männer haben am Mittwoch (16. Januar 2019) einen Kiosk in Hörde überfallen. Nach Polizeiangaben betraten gegen 12.20 Uhr zunächst zwei Männer den Kiosk in der Straße „Am Oelpfad“, wo sie den 25-jährigen Inhaber bedrohten und die Herausgabe mehrerer Postsendungen forderten. Ein dritter Täter wartete derweil vor der Tür und stand offenbar „Schmiere“. Anschließend flüchtete das Trio in unbekannte Richtung. Zeugenaussagen zufolge, waren alle drei Tatverdächtigen dunkel gekleidet. Einer der Männer war demnach etwa 30 Jahre alt, schlank und 1,80 m groß. Er trug zur Tatzeit eine Jogginghose und eine schwarze Jacke der Marke Wellensteyn. Über den schwarzen Haaren trug er eine schwarze Mütze. Er wird als „indischer Phänotyp“ beschrieben. Einer seiner Begleiter war etwa 1,75 m groß und hatte eine mollige Statur, er trug eine olivfarbene Jacke und eine dunkle Jeans, er hatte zudem einen Vollbart. Der dritte Tatverdächtige befand sich außerhalb des Kiosks, von ihm ist lediglich bekannt, dass er ebenfalls eine Jacke der Marke Wellensteyn trug, die Ermittlungen der Polizei dauern an. außerhalb des Kiosks. Er trug ebenfalls eine schwarze Jacke der Marke Wellensteyn.

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

Antwort auf Anonymous Kommentar abbrechen