Borsigplatz: Jugendliches Trio nach Kellereinbruch festgenommen

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Nach einem Kellereinbruch am Borsigplatz klickten am Samstagnachmittag (9. März 2019) bei drei Jugendlichen die Handschellen. Eine Anwohnern war gegen 16.10 Uhr im Keller eines Mehrfamilienhauses auf drei Personen gestoßen, die beim Anblick der Frau in Richtung des Hinterhofes flüchteten. Nicht ohne Grund: Die Dortmunderin stellte fest, dass ihr Kellerraum aufgebrochen war und rief die Polizei, die unverzüglich eine Fahndung einleitete. In der Nähe des Tatortes, im Bereich der Schlosserstraße, konnten schließlich drei Jugendliche im Alter von 14, 15 und 16 Jahren festnehmen. Während zwei Verdächtige wenig später von ihren Eltern abgeholt werden durften, wurde der 15-jährige Beschuldigte vorerst festgenommen. Über die ethnische Herkunft der drei schweigt sich die Polizei bisher aus, es würde jedoch in der Nordstadt, in welcher der Ausländeranteil überproportional hoch ist, ein Migrationshintergrund vorliegen würde.


Der 15-jährige Verdächtige wurde “vorerst festgenommen”

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den WhatsApp-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar