Noch einen Monat bis zur Demo am 25. Mai in Dortmund: Aktuelle Infos zum Ablauf, internationalen Rednerprogramm usw! [mit Video]

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

In genau einem Monat, am 25. Mai 2019, ist es soweit: Unter dem Motto „70 Jahre BRD? Wir feiern nicht! Souveränität schaffen, Europa verteidigen!“ demonstriert DIE RECHTE am Vortag der Europawahl durch die Westfalenmetropole Dortmund. Nachdem die Mobilisierung angelaufen ist, zahlreiche Aufkleber, Flugblätter und Plakate bereits Absatz fanden, nimmt auch der Ablauf der Demonstration konkrete Formen an. Mittlerweile ist klar: Auf einer attraktiven Wegstrecke wird die Möglichkeit bestehen, ein deutliches Zeichen gegen die Jubelhymnen, in welche die herrschende Politikerschicht zum 70. Jubiläum der BRD-Staatsgründung verfallen, zu setzen. Dazu wird es auch ein breites, internationales Rednerprogramm geben, das den europäischen Geist, den die nationale Opposition im Sinne eines Europas der Vaterländer vertritt, unterstreicht!

Aktivisten des „Festung Europa“-Bündnisses werden sprechen!

Jüngst gründete sich das internationale Bündnis „Festung Europa“, dem politische Parteien und Gruppierungen aus sechs verschiedenen Ländern, darunter auch DIE RECHTE selbst, angehören. Erfreulicherweise werden bei der Demonstration in Dortmund mit Delegationen aus Bulgarien, Frankreich, Polen, Tschechien und Ungarn Vertreter aller beteiligten Vereinigungen anwesend sein und die europäische Idee, die auf die Straße getragen wird, unterstreichen, außerdem wird ein Vertreter aus der Schweiz sprechen. Inhaltlich soll bei der Versammlung eine direkte Verbindung zwischen der fehlenden Souveränität der Bundesrepublik, sowie der Planung europäischer Machteliten, sämtliche Nationalstaaten zu Gunsten der „Vereinigten Staaten von Europa“ abzuschaffen, aufgezeigt werden. Die geäußerte Kritik an Konstrukten wie der EU könnte deshalb kaum schärfer sein. Aber auch die fortwährende Repression gegen politische Oppositionelle ist ein Aspekt, der untrennbar mit dem Souveränitätsdefizit der BRD verbunden ist und den es aufzuarbeiten gibt, insbesondere vor dem Hintergrung der Inhaftierung von Ursula Haverebeck, der Spitzenkandidatin der Partei DIE RECHTE zur Europawahl.

Mobilisierungsvideo von „Festung Europa“ zur Demo in Dortmund:

Zentraler Treffpunkt: 12.00 Uhr Dortmund HBF!

Zwischenzeitlich hat auch das obligatorische Kooperationsgespräch mit der Polizei stattgefunden, in dem die wesentlichen Versammlungsmodalitäten besprochen worden sind. Zu rechnen ist mit weiteren Repressionen, u.a. wird es vermutlich einen Rechtsstreit um die Zahl der mitzuführenden Fahnen, sowie um die Position des stellvertretenden Versammlungsleiters geben, außerdem ist bekanntlich auch mit Überraschungen im zeitlichen Vorfeld von größeren Versammlungen zu rechnen, die mitunter zeitnahe, juristische Klärung bedürfen. Übereinstimmung gab es dagegen bei der Aufzugstrecke, die sich in weiten Teilen am angemeldeten Aufzugsweg der Partei DIE RECHTE orientiert und eine längere von mehreren Kilometern aufweist. Für alle Versammlungsteilnehmer wird es einen zentralen Treffpunkt geben, der bei der Anreiseplanung zu berücksichtigen ist: Am 25. Mai 2019 um 12.00 Uhr am Dortmunder Hauptbahnhof! Plant bei eurer Fahrt nach Dortmund, pünktlich vor Ort zu sein. Anreiseempfehlungen werden demnächst über die üblichen Kanäle verbreitet, Reisegruppen werden gebeten, sich unter [email protected] zu melden.

Ansonsten gilt: Macht mobil und geht am 25. Mai in Dortmund auf die Straße! Denn 70 Jahre BRD sind kein Grund zur Freude, sondern ein Anlass für Widerstand und politischen Protest!

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

2 Kommentare

Antwort auf GAnatol Kommentar abbrechen