Nordstadt: Dunkelhäutiger fällt über junge Frau her!

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Sexattacke in der Nordstadt: Wie die Polizei mitteilt, wurde am Samstagmorgen (30. März 2019) gegen 8.00 Uhr eine junge Frau, deren exaktes Alter nicht genannt wird, sexuell belästigt. Die Dame saß gegen 8.00 Uhr weinend auf den Treppenstufen vor einem Haus im Bereich Blücher- / Lessingstraße (gegenüber eines dortigen Spielplatzes), als sie von einem Mann angesprochen wurde, warum sie weine. Der Mann begrapschte die Frau anschließend und versuchte, sie zu sich hochzuziehen, wogegen sich die Angegangene jedoch erfolgreich wehrte. Als ein Jogger vorbeilief, ergriff der Täter die Flucht. Die Polizei sucht Zeugen des Sachverhaltes, insbesondere den Jogger, gleichzeitig wurde eine Täterbeschreibung veröffentlicht. Der Sextäter soll demnach zwischen und 30 Jahren alt sein, er wird auf etwa 1,80 m geschätzt und war mit einer roten Kappe, sowie einer schwarzen College-Jacke bekleidet. Seine Hautfarbe wird als „dunkelhäutig“ beschrieben, es ist davon auszugehen, dass er nichtdeutscher Herkunft ist.

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den WhatsApp-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

2 Kommentare

  1. °°KlarText°° on

    Ermittelt der Staatsschutz schon gegen die junge Frau und prüft ob sie sich der Volksverhetzung strafbar gemacht hat?
    Die Fachabteilung muss sicher Überstunden machen um endlich einen Weg zu finde , der Dame wenigstens eine Teilschuld zu geben, sie einer groben Fahrlässigkeit oder des Lügens zu bezichtigen. Wieso konnte die Pressestelle der Polizei auch das Detail, dass der Täter dunkelhäutig ist, nicht verheimlichen?

    Ja ja, der “Freund und Helfer”. Da krieg ich Hass!

Hinterlassen Sie einen Kommentar