Abteilung Humor: Dortmunds Kinderantifa fährt nach „Chemniz“

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Nein, ernstzunehmen ist diese Truppe ohnehin nicht. Ja, der Unterhaltungswert der etwa 10 MenschInnen (darunter Personen, die sich als männlich, weiblich, divers und undefiniert verstehen) umfassenden Kombo, die unter dem Titel „Mean Streets Antifa“ auftritt, ist verdammt hoch. Den neuesten Fauxpass hat sich die Gruppe um den Falken-Aktivisten Moritz H. und Nick S., der von seinen politischen Gegnern immer wieder mit der unschönen Bezeichnung „Fetti“ belegt wird, was eventuell auf seinen Gesamteindruck zurückzuführen sein könnte, am Samstag (11. Mai 2019) gegönnt. In cooler Poser-Manier, wollte die Gang ein Mobfoto für die Gegenmobilisierung zum „Tag der deutschen Zukunft (TddZ)“ machen, der am 1. Juni 2019 im schönen Chemnitz stattfindet. https://twitter.com/meanstreets_do Soweit, so normal. Doch offensichtlich ist der Sprayer der Gruppe gleichzeitig derjenige mit den geringsten, geographischen Kenntnissen und so gratulierten die Dortmunder Kinderantifas dem Bündnis „Chemniz nazifrei“, das seinen 10. Geburtstag – und damit 10 Jahre Erfolglosigkeit – feiert. Dumm nur, dass dieses Bündnis eigentlich noch mit einem t geschrieben wird. So, wie die Stadt Chemnitz im Allgemeinen auch. Aber vielleicht lernen das die Nachwuchsantifas, wenn sie am 1. Juni 2019 eine Stadtbesichtigung durch Chemnitz machen – neben einer obligatorischen Huldigung ihres Idols Karl Marx, dem sie am Nischel gedenken können, dürften auch die Koordinaten des örtlichen Klinikums nicht uninteressant sein, immerhin ist eine Fahrt in den wilden Osten (der BRD) manchmal mit Gefahren verbunden. Bei der Bedienung der Handy-Navigation empfiehlt es sich dann definitiv, auf das t im Stadtnamen zu achten, wer weiß, wo Nick, Moritz und Co ansonsten noch landen 😀


Terminempfehlung: Der “Tag der deutschen Zukunft” am 1. Juni 2019 in Chemnitz

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den WhatsApp-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

2 Kommentare

  1. Propaganda-Panda on

    Nazifrei???? Es gibt HooNaRa seit 1990. Und auch mit dem leider viel zu frühen Tod des Kameraden Malt bestehen sie noch weiter. Seit fast 30 Jahren ununterbrochen von der Antifa unbesiegt. Oder waren die GenossInnen/Er/Sie/Es/ in der “Gegenteilswelt”-Paralleldimension wo die Antifa HooNaRa verhaut, die Pizzen die Menschen essen und das Fernsehen die Leute schaut????

Hinterlassen Sie einen Kommentar