Heute heißt es: Wählen gehen! DIE RECHTE wählen!

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Es ist soweit: Jede Stimme zählt, auf ins Wahllokal. Bringt eure Freunde und Bekannten mit, befreien wir Ursula Haverbeck aus der Gesinnungshaft und wenn das nicht gelingt, werden wir zumindest mit jeder Stimme für DIE RECHTE das Establishment schocken. Ran an die Wahlurnen!

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

14 Kommentare

  1. Habe das heute im Netz gelesen:

    “Ich habe in den letzten 30 Jahren keinen Vorteil erkannt den mir die EU gebracht, aber ich liste hier mal die Nachteile auf: Lohndumping, Nullzinsen auf Guthaben, osteuropäische Diebesbanden, geklautes Auto, Asylflut……”

  2. Heute seit x Jahren wieder wählen (obwohl die EU kein Staat ist – sog. Wahl zum sog. Parlament) – nur wegen Ursula Haverbeck.

  3. Stefan Stolze on

    Bei Sichtung der Ergebnisse einzelner Bezirke ist mit aufgrfallen , das bei dieser Wahl meine Stimme nicht erneut unterschlagen wurde. Ein Wunder ,denn beim letzten mal hat es in meiem Wahlkreis geheissen ,das niemand dort die Rechte gewählt hätte . Das war ein Lüge ,wie schon so oft in der Vergangenheit . Hihi Und die Ergebnisse im Osten verheissen positives . Bald sind dort Wahlen zu den BRiD Subeinheiten .

  4. Wo kann man die Ergebnisse von “Die Rechte” für jedes Wahlbüro in Deutschland im Netz nachlesen?
    Ich möchte gerne überprüfen, ob für mein Wahlbüro 0 Stimmen für “Die Rechte” steht, was dann auf jeden Fall falsch wäre.

  5. Stefan Stolze on

    @ Eisbär
    Aud der Seite der Stadt Dortmund .Dort ist jedes Wahl Lokal aufgeschlüsselt . Du kannst sogar nach der Nummer oder den Ort des Wahl Lokals suchen und alles einsehen . Viel Glück bei Deiner Suche .

Antwort auf Siebert Kommentar abbrechen