“Spiegel TV” berichtete über Europawahlkampf und DIE RECHTE in Dortmund

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

In der Sendung am Montagabend (27. Mai 2019) berichtete das bekannte RTL-Magazin “Spiegel TV” über den Europawahlkampf der Partei DIE RECHTE, der an drei Sendeterminen begleitet wurde, sowie die erfolgreiche Arbeit der Oppositionspartei in Dortmund. Vor allem der Stadtteil Dorstfeld und der “Nazikiez” standen dabei im Fokus. Natürlich ist die Sendung alles andere als objektiv und bereits bei der Anmoderation wird der Tonfall beleidigend, insgesamt ist aber ein recht ansehnlicher Bericht herausgekommen, der unterstreicht, wofür DIE RECHTE steht und wie sie sich als grundsätzliche Alternative zu den herrschenden Zuständen positioniert.

Anzusehen ist der Bericht hier in der Mediathek von RTL.


Im Blickpunkt der Sendung: DIE RECHTE und der Dorstfelder “Nazikiez”

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

9 Kommentare

  1. Erich Manstein on

    ich zitiere aus dem niveaulosen TV-Bericht von Kacke TV, Äh, Spiegel TV aus deren Giftküche mit dieser sich selbst auffressenden, verhärmten, ewig den gleichen Kot blubbernden Blondine (das sagt alles) namens Maria Gresz – achtet mal auf ihre fast nach innen “gesaugten” schmalen Lippen! .
    Zitat: … ist übrigens Die Rechte. Ein brauner Haufen aus Bekloppten und Bescheuerten -… unterwegs im Neo-Nazi-Freizeitpark … erklärt, wer da so alles frei rumlaufen darf … was für Gestalten, dagegen ist jedes Gruselkabinett ein Fun-Park –
    Uff, da ist man erst Mal wie versteinert. Mehr niveaulose Beleidigungen gehen wirklich nicht in einem TV-Bericht.
    Habt ihr schon Strafantrag gestellt? Das kann man doch nicht straffrei an sich vorüber ziehen lassen, wo die Journaille alles und jedes als Beleidigung, Volksverhetzung usw. sofort an die Justiz leitet.

  2. Bis auf das man bei der momentanen,allgemeinen Sicherheitslage Bundesweit die Gesichter wichtiger Personen,-auch des RN-Frontmannes veröffentlicht hat,fand ich die Reportage,einschließlich des Bengalischen Feuers in Marten, ganz nett.

  3. Super Werbung,und das für lau. Einfach nur Geil.
    ausgenommen die “abwertende” Intro der Moderatorin,
    und P.B.
    Sag mal Siggi hast du da ein -Wanne Eickel Abzeichen getragen..?

    Gruss aus Wanne Eickel

  4. Stefan Stolze on

    Spieglein Spieglein an der Wand ,wer ist der dümmste Jounailist im Land ? Der sitzt in der Redaktion von Radio Tele Lügen ! Möglicher Weise hat diese Redaktion nur Angst das die Letzte Volks Partei den Drogen Handel beenden wird .

  5. “Der Spiegel”, ist das nicht diese Relotius-Presse?
    Normalerweise müsste der ganze Verlag wegen dem Relotiusfall längst dicht gemacht worden sein.

    Übrigens, der Spiegelverlag wurde 1947 gegründet. Denkt da mal drüber nach, wer damals Verlage gründen durfte und was die Auflagen waren…

  6. …ein Brauner Haufen aus *Bekloppten und Bescheuerten* schon in der Anmoderation!

    Ich denke schon das ist ne Anzeige wert, auch wenn sich “Maria Gresz” moralisch besonders wertvoll fühlt.

Antwort auf John Steed Kommentar abbrechen