Städtetag: Bundesweite Politprominenz reist nach Dortmund

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

1300 Delegierte werden in Dortmund zum sogenannten Städtetag erwartet, einem wichtigen Meeting von Lokalpolitikern, das jedoch auch von Politprominenz aufgewertet wird – in diesem Jahr gibt sich beispielsweise Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Ehre, auch NRW-Ministerpräsident Armin Laschet hat sein Kommen angekündigt. Dortmunds SPD-Oberbürgermeister Ullrich Sierau dürfte strahlen und versuchen, einmal mehr den Schein einer modernen, im Aufschwung befindlichen Stadt zu suggerieren – das hat mit der Realität freilich wenig gemeinsam, aber der Realitätsbezug scheint bei vielen Sozialdemokraten abhanden gekommen zu sein. Und so verwundert es kaum, dass bei der Veranstaltung, die zwischen dem 4. und 6. Juni 2019 stattfindet, einige Exkursionen geplant sind, etwa zum Phoenix-See oder zum U-Turm. Dabei wären Ausflüge zum Nordmarkt oder nach Westerfilde deutlich aufschlussreicher, um über die tatsächlichen Zustände in Dortmund etwas herauszufinden. Aber diese Bilder passen wohl kaum zur gewünschten Kulisse. Nur gut, dass Sieraus Zeit als Oberbürgermeister im Herbst 2020 abgelaufen ist – allzu viele Gelegenheiten, sich persönlich medial in Szene zu rücken, wird er bis dahin nicht mehr haben.

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar