„Asperger-Greta“: Sierau verweigert Aufnahme von rechtem Klima-Antrag auf Tagesordnung!

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Der Dortmunder Stadtrat ist schon vor seiner Sitzung am Donnerstag (4. Juli 2019, Beginn 15 Uhr im Rathaus) um einen nächsten Willkürakt reicher: Oberbürgermeister Ullrich Sierau (SPD) hat offenbar aus seiner jüngsten Gerichtsschlappe nichts gelernt und führt sich weiter als selbstgefälliger Herrscher über die Dortmunder Lokalpolitik auf. Debattiert werden soll bei der Ratssitzung u.a. über einen angeblichen „Klimanotstand“, den linke Parteien über die Westfalenmetropole verhängen wollen. Dagegen richtet sich ein Antrag der Ratsgruppe NPD / DIE RECHTE, der unter dem Titel „Echter
Umweltschutz statt Klimahysterie“ steht und sich gegen das Märchen des vom Menschen gemachten Klimawandels richtet. In diesem Antrag wird auch die neue Ikone der vermeintlichen Klimaschützer, Greta Thunberg, kritisiert und als „Asperger-Greta“ bezeichnet. Diese Bezeichnung wird nicht nur von verschiedenen Medien seit Langem getätigt, auch Greta Thunberg selbst sieht ihre Asperger-Erkrankung als Ursache für ihren übersteigerten Einsatz, der sich u.a. in Schulschwänzen und der Suche nach Öffentlichkeit für ihr Anliegen, das sie fanatisch verfolgt, zeigt. Doch solche Fakten scheinen Sierau nicht zu stören: Seine Verwaltung (die offenbar mittlerweile die Staatsanwaltschaft ersetzt und rechtliche Bewertungen vornimmt…) sieht in der Bezeichnung „Asperger-Greta“ eine Beleidigung und hat sich geweigert, den Antrag auf die Tagesordnung aufzunehmen. Abgesehen davon, dass eine Beleidigung zunächst einen Strafantrag voraussetzen würde (und Greta Thunberg die Dortmunder Lokalpolitik wohl nicht allzu häufig verfolgen dürfte), ist offensichtlich, dass es sich bei der Bezeichnung „Asperger-Greta“ um eine Tatsachenbehauptung handelt, die nötig ist, um ihre Aktivitäten für vermeintlichen Klimaschutz zu verstehen. Wenn Oberbürgermeister Ullrich Sierau ausführt, diese Bezeichnung sei geeignet, Greta Thunbergs Engagement für den Klimaschutz „herabzusetzen“, zeigt sich deutlich, worum es geht: Berechtigter Kritik an der ausgeuferten Klimahysterie soll unterbunden werden, die Meinungsfreiheit wird in Dortmund immer weiter außer Kraft gesetzt. Gut, dass es die Möglichkeit gibt, gegen solche Willkür juristisch vorzugehen!


Auch Greta Thunbergs augenscheinlicher Schutzpatron ist an Gesetze gebunden!

Um eine Auseinandersetzung mit dem Antrag wird Sierau im Übrigen nicht herumkommen, da im Rahmen der zeitlichen Kürze von wenigen Stunden ein Eilgerichtsverfahren nicht möglich ist, wurde der Antrag unter Aussparung der Bezeichnung „Asperger“ eingereicht und kann hier nachgelesen werden.

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

12 Kommentare

  1. Leider kann kein Klimahysteriker erklären, wie durch CO2 eine Klimaerwärmung stattfindet.
    Die Nachfrage, wie viel von dem CO2-Ausstoß aus der Natur und wie viel von Menschen kommt, wird von den Klimaphobikern regelmäßig mit Hasstiraden beantwortet.
    Offensichtlich handelt es sich bei dem KlimaWahndel um eine Klimareligion, wo wissenschaftliche Fakten die religiösen Gefühle der Klimagläubigen verletzen.

    Clown-Union: Der Klimawandel und die Götter
    https://www.youtube.com/watch?v=6a67l3qq9MQ

    Woanders aufgeschnappt:
    “GRETA SITZT MIT SELBSTGEBASTELTEM PAPPSCHILD AN EINER HAUSWAND IN SCHWEDEN.
    REIN ZUFÄLLIG kommt an genau diesem Tag, zu genau dieser Stunde, an genau diesem Ort Ingmar Rentzhog,
    REIN ZUFÄLLIG PR Experte, dort vorbei. Er macht Fotos.
    REIN ZUFÄLLIG hat Herr Rentzhog auch exzellente Kontakte zu Organisationen, die mit viel Geld ausgestattet sind und über dichte, global verzweigte Netze mit sehr wohlhabenden Geldgeber verfügen.
    REIN ZUFÄLLIG ist er auch Vorsitzender der Denkfabrik „Global Challenge“.
    REIN ZUFÄLLIG bringt Gretas Mutter auch wenige Tage später ein neues Buch heraus – über sich und Greta. Und natürlich –
    REIN ZUFÄLLIG postet Ingmar Rentzhog sein anrührendes Foto von Greta auf Instagram und Facebook, samt einem Herz erweichenden Artikel, genau am Tag der Buchvorstellung. REIN ZUFÄLLIG hatten sich Rentzhog und Gretas Mutter aber schon früher einmal getroffen. Am 4. Mai 2018, bei einer Klimakonferenz.
    REIN ZUFÄLLIG wurde er an genau diesem Tag auch Vorsitzender des genannten Think-Tanks.
    Der REIN ZUFÄLLIG von Milliardärin und Ex-Ministerin Kristine Person von der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei gesponsert wird.

    Und los geht die PR Kampagne für die links-grün indoktrinierten naiven jungen Menschen, rund um die Welt. Eine dauerschulschwänzende Jugendliche mit Asperger-Syndrom als Zugpferd für Spendengelder und zur Verbreitung linker Botschaften – das zieht wie verrückt und wird perfekt gemanagt. Als Krönung ein Auftritt im schwedischen TV mit einem flammenden Plädoyer für die Klimarettung. Was die linientreuen Merkel-Medien natürlich nicht zeigten und erst am folgenden Tag offenbarten: der Saal war fast leer…

    REIN ZUFÄLLIG ist Gretas Papa nicht nur Geschäftsführer sowohl bei Emman Produktion AB, wie auch bei Northern Grace AB, beides aktiennotierte Gesellschaften in Schweden mit identischer Adresse in einem Nobelviertel Stockholms, deren Aktien erst seit dem Auftreten Gretas quasi durch die Decke gehen. Der Papa ist auch
    REIN ZUFÄLLIG Promoter der Firma „WeDontHaveTime AB“, deren Gründer
    REIN ZUFÄLLIG Ingmar Rentzhog ist und die ihre Geschäftsmodell mit der Verbindung über das Pariser Abkommen und der Förderung des grossen Geschäfts mit Klima-Informationen und CO2-Zertifikaten finanziert.
    Diese „edle“ Firma betreibt ausschliesslich PR für die Pariser Verträge und die CO2-Agenda zur „Klimarettung“, die
    REIN ZUFÄLLIG diese CO2-Zertifikate in die Welt gerufen hat.
    Hinter dieser „WeDontHaveTime AB“ stehen Aktivisten von „Extinction Rebellion“, einer internationalen linksradikalen Umweltschutzbewegung.

    Nachdem Rentzhog mit Greta für die Neuemission von „WeDontHaveTime AB“ geworben hatte, wurden etwa eine Million Euro eingesammelt. Überflüssig zu erwähnen, dass auch diese Aktie seit der Greta-PR steil nach oben geschossen ist. Dass diese CO2-Zertifikate ein Riesengeschäft sind und alles andere als eine wirksame Waffe gegen Umweltverschmutzung, ist mittlerweile bekannt. Die Idee des Handels mit Verschmutzungslizenzen durch den die Wirtschaft zum Energiesparen und Klimaschutz angespornt werden sollte, wurde von der Industrie schlicht ins Gegenteil verkehrt. Eine hochoffizielle, in Berlin vorgestellte Studie besagt, dass die Firmen durch den europäischen Emissionshandel nicht etwa draufzahlen, sondern millionenschwere Geschäfte machen.

    Greta hat sich wahrscheinlich sehr mit dem Thema „Klimawandel“ beschäftigt und sich ganz dort hineingearbeitet – ihre von finanziellen Interessen getriebenen Eltern werden daran nicht unschuldig sein. Es wäre typisch für eine Asperger-Patientin, dass sie wirklich all das glaubt was man ihr an Gefahren ausmalt. Zitat: „Ich will, dass ihr in Panik geratet, dass ihr die Angst spürt, die ich jeden Tag spüre“. Ob das wirklich eine gute Sache ist, das Mädchen derart in Panik zu versetzen, damit sie gut funktioniert?

    Und Greta sitzt schon wieder im Zug und lasst sich beim Essen fotografieren. Zwischen Bergen an Plastikverpackungen und ihrem Einweg-Kaffeebecher. Greta kann einem eigentlich leid tun, Sie versteht nicht, dass sie eine Marionette für rein finanziellen Interessen ist. Dass man hierfür Asperger-Patienten und Jugendliche missbraucht, ist umso verwerflicher. Im Gegensatz dazu sind all die links-grünen Gesichtszeiger auf den Demos ja bekanntlich ideologisch derart gefestigt, dass sie ihre geistige Insolvenz für moralische Überlegenheit halten und weder willens, noch in der Lage sind, die wahren Zusammenhänge zu erkennen.”

    • @ Eisbär

      “Wieviel CO2-Ausstoß wird vom Menschen verursacht, … UND WIEVIEL WIRD VON DER NATUR AUSGESTOSSEN ???-”

      Eine gute Frage !-
      Zweifelsohne kann nicht bestritten werden, daß durch eine immer stärker ansteigende Industrialisierung, Agrarbewirtschaftung, Massentierhaltung, Urbanisation und damit verbunden die Verdrängung von Naturraum wie Regenwäldern, Feuchtgebieten und anderen Naturlandschaften durch den Menschen keinen Einfluß auf das Weltklima haben, … die immer stärker und exponentiell ansteigende Kurve der Weltbevölkerung beeinflußt die Kreisläufe in der Natur mit Sicherheit, … es gibt inzwischen einfach schon zu viele Menschen, … und schuld daran sind diesmal NICHT die Europäer.-
      Aber wie sieht es mit unserem Planeten selbst aus ?!-
      Ich arbeite auf einem Flughafen in Nordrhein-Westfalen. Eine unserer Start- bzw. Landebahnen trug bis vor etwa zehn Jahren noch die Bezeichnung 05/25, gemäß der Ausrichtung auf der Kompassrose.- Seither wurde die Bezeichnung in 06/24 geändert, … die Erdachse hatte sich also um ein Grad geneigt.- Und wie sieht es mit der Umlaufbahn um die Sonne aus ?!- Könnte es vielleicht sein, daß die elliptische Umlaufbahn der Erde um die Sonne diese vielleicht zur Zeit etwas näher an das Gestirn heranbringt ?-
      Der größten CO2- Verursacher sind in dieser Zeit Kanada und Sibirien.- Ihre Permafrostböden tauen so langsam auf, Methangas entweicht in Milliarden von Tonnen in die Atmosphäre, Sibirien versinkt zur Zeit, in Einheit mit ausgiebigen Regenfällen, in “Jahrhundertfluten”.-

      • Doch natürlich kann das bestritten werden.

        “ansteigende Kurve der Weltbevölkerung beeinflusst die Kreisläufe in der Natur mit Sicherheit”
        Das ist eine Aussage von Klimagläubigen, keine wissenschaftliche Aussage, also eine inhaltslose Behauptung. Genau so gut könnte jemand sagen, weil es mehr Menschen gibt, gibt es mehr Vulkanausbrüche. Nebenbei, wie viel Co2 wird bei einem Vulkanausbruch im Durchschnitt ausgestoßen?

        Hingegen wenn man weiß, wie viel Co2 vom Menschen und wie viel von der Natur stammt, dann kann man erkennen, dass der Mensch gar kein großer Faktor in Bezug auf das Co2 sein kann.

        Und selbst wenn der Mensch ein bedeutender Faktor auf den Co2-Ausstoß wäre, so müsste erst mal wissenschaftlich nachgewiesen werden, dass durch Co2 eine Erderwärmung stattfindet.

        Glücklicherweise ist bereits wissenschaftlich nachgewiesen, dass sich das Klima auch ganz ohne Menschen immer extrem gewandelt hat. Alles vor der Industrialisierung usw.

        ARD aufgeflogen: Sender kennt Widerlegung des Treibhauseffektes & verweigert Debatte
        https://www.youtube.com/watch?v=aT-lY2_wBj4

        “Der größten CO2- Verursacher sind in dieser Zeit Kanada und Sibirien.- Ihre Permafrostböden tauen so langsam auf, Methangas entweicht in Milliarden von Tonnen in die Atmosphäre, Sibirien versinkt zur Zeit, in Einheit mit ausgiebigen Regenfällen, in “Jahrhundertfluten”.-”

        Mit Verlaub; das ist plumpe Klimapanikmache und stimmt einfach nicht. Selbst wenn die Permafrostböden auftauen würden, was sie derzeit nicht tun, muss man sich vergegenwärtigen, dass es in der Vergangenheit sehr viel heisser auf der Erde war, also diese Permafrostböden grundsätzlich immer und immer wieder auftauen. Das ist ein ganz normaler Vorgang in der Natur. Wer hier Panik schiebt, der muss auch Panik bekommen, weil abends die Sonne untergeht und es dann ja kühler wird: “Mein Gott! Wir werden jetzt alle erfrieren! Das Klima ändert sich!” Temperaturveränderungen gehören zum natürlichen Kreislauf der Natur.

        Co2 ist kein böses Element.

        Vielleicht solltest du dich mal eingehend mit Greta, ihren Verwandten und deren Kontakten und wirtschaftlichen Wirken beschäftigen. Dann kommst auch du vielleicht zu dem Schluss, daß es sich hier ausschließlich um eine Medienkampagne wie bei der Schweinegrippe handelt.
        Das Ziel der Klimaagenda ist die finanzielle Ausplünderung, Ablenkung von echten Problemen, die Abschaffung der letzten Freiheitsrechte und nicht zuletzt die weltweite Bevölkerungsreduktion.

        Du scheinst dem ja leider bisher auf den Leim gegangen zu sein:
        “es gibt inzwischen einfach schon zu viele Menschen”

        Wer würde wollen, dass die Menschen so etwas glauben?
        Mächtige Psychopathen, die die Menschheit gezielt dezimieren wollen.
        Am besten gelingt das natürlich, wenn man den Menschen einredet sie wären zu viele.
        Die Propaganda dafür läuft schon; die Europäer (!) sollen wegen “dem Klima” auf Kinder verzichten.
        Sollte sich jeder fragen, ob er die Rechtfertigungen (Lügen über das Klima und zu viele Menschen) zur Verhinderung von europäischen Kindern unterstützten möchte.

        Willst du mir ernsthaft erzählen, daß du glaubst, dass Merkel, die Grünen, Systemmedien und Co, tatsächlich am Umweltschutz und dem Wohl der Menschen interessiert sind?

        Das Klimamärchen vom angeblich bösen Co2 ist ein Riesenschwindel, wie alles was vom System im größeren Stil dargeboten wird.

        • @ Eisbär

          Obwohl unsere Standpunkte bei einigen Sachverhalten übereinstimmen, Eisbär, so muß ich jetzt eines doch unmißverständlich klarstellen.-
          Ich vertrete niemandes Ideologie und bin auch nicht das Sprachrohr merkelscher linksgrüner oder sonst irgendwie gearteter Politik, der nur das nachplappert, was ihm von oben eingetrichtert wird.-
          Also noch einmal zum Mitschreiben :
          Ich vertrete ausschliesslich Standpunkte, die sich aus wissenschaftlich erwiesenen, empirisch belegbaren und in ihrer Logik ineinandergreifenden FAKTEN ergeben !!!-
          Schon der “Club of Rome” hatte seinerzeit Anfang der Siebziger Jahre des letzten Jahrhunderts in seiner Studie “Die Grenzen des Wachstums” die nicht unbegrenzt zur Verfügung stehenden Ressourcen des Planeten Erde veranschaulicht.-
          Aber natürlich gibt es gerade in unseren Tagen immer mehr Zeitgenossen, die vor den Tatsachen der Überbevölkerung, Umweltzerstörung, Landnahme und Ausbeutung der Bodenschätze die Augen verschließen und diese sogar negieren, nur um ihrer Ideologie die Fahne hoch zu halten.-
          Du behauptest also, der Faktor “Mensch” habe keinerlei Einfluss auf ökologische Kreisläufe ?!-
          – Über 200 Jahre Bergbau im Ruhrgebiet haben den Untergrund der
          Region in einen “Schweizer Käse” verwandelt. Vor allem im 18. und 19.
          Jahrhundert wurden die ausgebeuteten Stollen zumeist nicht wieder
          verfüllt, sodaß die darüberliegende Landschaft um mehrere Meter
          absackte, … die Stadt Essen liegt heute 6 Meter niedriger als noch
          vor hundert Jahren. Wären nicht die ständig arbeitenden Pumpen der
          “Ewigkeitsaufgabe”, wäre das Ruhrgebiet eine Seenlandschaft.-

          – Die an Landfläche nicht gerade reichen Niederländer schafften es in
          einigen Jahrzehnten, dem Ijsselmeer eine große Landfläche, …
          Flevoland, … abzuringen und so eine wirtschaftliche Kulturlandschaft
          zu erschaffen.-

          Deine Meinung ist also, wenn der Faktor Mensch in nicht allzu ferner Zukunft irgendwann einmal den gesamten tropischen Regenwald abgeholzt hat, dann hat das KEINERLEI Auswirkungen auf das Weltklima ?!-
          Ist Dir etwa nicht klar, daß die ökologischen Kreisläufe auf diesem Planeten alle, … aber auch wirklich ALLE, … in einem logischen Zusammenhang stehen ?!- Die Schwermetalle aus der AA-Batterie, welche Du heute achtlos in die Botanik wirfst, hast Du spätestens übermorgen in Deinem Kaffeewasser, … das ist FAKT !!!-
          Du sagst, 8 MILLIARDEN Menschen auf dem Planeten wären KEIN PROBLEM !- Aber warum gibt es dann heute schon eine Unterversorgung Mit Nahrungsmitteln und sauberem Trinkwasser ?!- Ganz einfach, … weil die landschaftlichen Ressourcen des Planeten Erde und das dafür zur Verfügung stehende Wasser den überbordenen Bedarf nicht mehr decken können.-
          Wo würden bei Dir die Probleme mit der Versorgung denn anfangen ?- Bei 16, 32, 64 oder gar 128 Milliarden Menschen ???-

          • “Schon der “Club of Rome” hatte seinerzeit Anfang der Siebziger Jahre des letzten Jahrhunderts in seiner Studie “Die Grenzen des Wachstums” die nicht unbegrenzt zur Verfügung stehenden Ressourcen des Planeten Erde veranschaulicht.”

            Sag mal, weißt du überhaupt was der “Club of Rome” ist?
            Den führst du ernsthaft als Quelle an?

            “Club of Rome” IST merkelsche linksgrüne Politik.
            Hinter Merkel und der linksgrünen Politik stehen immer Mächtige, die die Fäden ziehen.

            Ist es nicht witzig, dass der “Club of Rome” Initiator der “Fridays for Future” Aktion ist?
            Bei “Fridays for Future”, der Greta-Bewegung handelt es sich um eine professionelle Medienkampagne.
            Es wird sehr viel Geld ausgegeben. Frage dich mal, wer das Geld ausgibt und welche Ziele damit verfolgt werden.

            Vor über 40 Jahren wurde verbreitet, dass Erdöl sei bald alle.
            Seitdem wurde kontinuierlich immer mehr Erdöl gefördert.
            War das mit der Endlichkeit des Erdöls nun eine Lüge oder die Wahrheit?

            Es war eine Lüge, die gezielt gestreut wurde. Das Erdöl “wächst” nämlich nach. Und das wissen die Mächtigen auch ganz genau. So viel zu den angeblich begrenzten Ressourcen.

            Jedoch geht es hier nicht um Ressourcen, Bergbau, Umweltzerstörung usw.
            Es geht hier ausschließlich um von Menschen ausgestoßenen Co2 und dessen angeblichen Einfluss von dieser Substanz auf das Klima.

            Ich bin mir sehr wohl bewusst, daß bei der Klima-Medienkampagne, ganz bewusst Co2 und Klima mit anderen Themen vermengt werden. Das ist gezielte Manipulation. Da sind nun mal Profis der Meinungskontrolle am Werk.

            “Deine Meinung ist also, wenn der Faktor Mensch in nicht allzu ferner Zukunft irgendwann einmal den gesamten tropischen Regenwald abgeholzt hat, dann hat das KEINERLEI Auswirkungen auf das Weltklima”

            1. Bin ich dafür, dass man immer nur so viel Wald rodet wie nächwächst.
            2. Deine hypothetischen Fragen ersetzen keine Wissenschaft von Co2 und Klima.

            “Du sagst, 8 MILLIARDEN Menschen auf dem Planeten wären KEIN PROBLEM !”

            Was hat das jetzt mit Klima und Co2 zu tun?

            Sind dir die Pläne bekannt, die Menschheit auf 500 Millionen zu reduzieren?
            Bist du dafür? Falls ja, welche Maßnahmen um 7,5 Mrd Menschen “los zu werden” schlägst du vor?
            Insofern kann ich dir sagen, dass deine Moralisierungen bei mir nicht fruchten.
            Du bist offenbar der Klimaagenda voll aufgesessen. Die Drahtzieher arbeiten, wie ebenfalls bei der Migrationsagenda, nicht mit Fakten, sondern mit Moralisierungen. Die Parallelen bei Klima- und Migrationsagenda sind unverkennbar.

            Wie bei der Migration, so werden viele die wahren Ziele der Klimaagenda erst erkennen, wenn es fast zu spät ist. Nämlich dann, wenn sie die negativen Folgen am eigenen Leibe zu spüren bekommen. Ähnlich wie bei der Migration empfehle ich dir, dich mal mit den wahren Zielen der Klimaagenda zu beschäftigen.
            Es geht weder beim Klima noch bei der Migration darum, Menschen zu helfen.
            Augenscheinlich glaubst du jedoch, mit der Klimaagenda würden positive Absichten verfolgt werden.
            Und ja, du vertrittst sehr wohl linksgrüne und Merkel-Politik. Denn eben jene sind die Marionetten für die Klimaagenda. Dahinter steht wieder mal auch ein gewisser Soros.

            “Aber warum gibt es dann heute schon eine Unterversorgung Mit Nahrungsmitteln und sauberem Trinkwasser ?!”

            Fällt dir eigentlich nicht selber auf, dass du (ich gehe mal davon aus unbewusst) ständig vom Klima und Co2 ablenkst? Ich nehme mal an, du bist gezielt darauf programmiert worden. Von daher lege ich dir nahe, dich eingehend mit Manipulationsmethoden zu beschäftigen. Du hast augenscheinlich Systempropaganda zum Klima konsumiert und agierst jetzt genau so, wie sie es in ihren Denkfabriken vorgesehen haben.

            Buchtip:
            Das Tavistock Institut: Auftrag: Manipulation
            ISBN-10: 3941956116

            Außerdem könntest du herausfinden, wie viel Co2-Ausstoß vom Menschen verursacht wird und wie viel von der Natur und wie sich angeblich durch Co2 das Klima erwärmt.
            Außerdem ist es hilfreich wissenschaftliche Auswertungen zu studieren, inwiefern sich das Klima damals immer wieder verändert hat und wie stark, ohne menschlichen Einfluss. Dabei zeigt sich nämlich, daß Klimawandel ein natürlicher Prozess der Natur ist.

            Es gibt keine Korrelation von Co2 und Erderwärmung.

            Und weil das so ist, müssen Klimahysteriker ständig auf andere Themen ablenken und wollen nicht über Co2 und Erderwärmung reden.

        • @ Eisbär

          Du möchtest über CO2 reden ?!- OK, … reden wir über CO2.-
          Recht hast Du damit, daß CO2 nicht irgendein “Gift”, sondern ein natürlicher Bestandteil unserer Atmosphäre ist.- Aber wie es in der Chemie so schön heißt : “Die Menge macht das Gift”.-
          So unglaublich es klingt, … aber ein paar hundert Millionen tagtäglich furzender Rinder und Schweine erhöhen den CO2-Anteil in der Atmosphäre beträchtlich.- Um ein Vielfaches höher dürfte demnach der CO2-Anteil von täglich ACHT Milliarden furzenden Menschen sein.-
          Und recht hast Du ebenfalls, wenn Du sagst, daß Erdöl “nachwächst”.-
          Ja, das stimmt, … nur dauert dieser Prozess erdgeschichtlich ein paar hundert Millionen Jahre. Heutige Torfgegenden werden sich, wenn man sie in Ruhe läßt, in hundert Millionen Jahren zu Braunkohleschichten wandeln, dann unter luftdichter Abdeckung darüberliegender Gesteins- und Erdschichten durch Druck und einsetzendem “Inkohlungsprozess” zu Steinkohle transformieren und letztendlich nach weiteren hundert Millionen Jahren zu Erdöl werden.-
          Selbst Du wirst an dieser Stelle zugeben, daß die Ausbeutung heutiger und zukünftig vorhandener Erdöllagerstätten sowie der Verbrauch von Erdöl “sehr viel schneller erfolgt” 😉

          • Handelt es sich bei Greta, Fridays for Future um eine Jugendbewegung / Bürgerbewegung oder um eine gesteuerte Kampagne die mit viel Geld, großer medialer Aufmerksamkeit gezielt inszeniert wurde?

            Ich möchte nicht unbedingt über Co2 reden, aber die Klimawahndler behaupten, dass Co2 entscheidend für die (angeblich derzeit stattfindende) Erderwärmung ist.

            “aber ein paar hundert Millionen tagtäglich furzender Rinder und Schweine erhöhen den CO2-Anteil in der Atmosphäre beträchtlich.- Um ein Vielfaches höher dürfte demnach der CO2-Anteil von täglich ACHT Milliarden furzenden Menschen sein.”

            Wie viel von dem Co2 in der Luft, entstehen denn durch Gase von Tieren und Menschen?
            Also prozentual. 70%? 50%? 10%? Oder 0,0003%?

            Wie hoch ist denn der Anteil von Co2 in der Luft allgemein?

            Sind eigentlich negative Folgen zu erwarten, wenn man den Co2-Gehalt in der Luft (künstlich) reduziert?

            Was hältst du von einem “Klimanotstand” in Dortmund?

            Und vor allem, was hat Co2 mit Klimawandel zu tun, wo es doch keine Korrelation von Co2 und Erderwärmung gibt?

            Selbst wenn das Co2 in der Luft zu 100% von den Gasen von Tieren und Menschen stammen würde, was möchtest du daraus ableiten?
            Verbot von Fleischverzehr oder zumindest starke Rationierung von Fleisch?
            Reduzierung der Menschheit auf 500 Millionen Menschen?
            Zufälle gibt es, dass ist ja genau die Agenda der superreichen Menschenfeinde und ihrer Marionettenpartei die Grünen und der Lügenpresse.

            Bist du eigentlich auch dafür, dass man (hochgiftige!) Partikel massenhaft in die Atmosphäre ausbringt, um die Sonnenstrahlung abzuschwächen?

            Nature Magazin: First sun-dimming experiment will test a way to cool Earth
            https://www.nature.com/articles/d41586-018-07533-4

            Flugzeuge bringen kleine Partikel aus:
            https://media.nature.com/w800/magazine-assets/d41586-018-07533-4/d41586-018-07533-4_16294242.png

            Das hätte ja auch den “Vorteil”, dass durch die giftigen Partikel Menschen und Tiere krank werden und sterben, also mit milliardenfachen Massenmord an Tier und Mensch das “Klima gerettet” wird.
            Die Rettung der Welt durch Massenmord. Anscheinend ist es heutzutage kein Problem mehr die Massen so zu manipulieren, daß sie Massenmord für eine gute Sache halten, im Namen des Umweltschutzes.

            “Und recht hast Du ebenfalls, wenn Du sagst, daß Erdöl “nachwächst”.-
            Ja, das stimmt, … nur dauert dieser Prozess erdgeschichtlich ein paar hundert Millionen Jahre.”

            Kann ja gar nicht sein, wo doch das Erdöl laut dem System bereits vor 40 Jahren angeblich kurz vor dem versiegen war. Wenn es vorgeblich ein paar hundert Millionen Jahre dauern würde, bis Erdöl nachwächst, dann könnten wir jetzt nicht solche gigantischen Förderquoten haben.
            Die Millionen Jahre zum nachwachsen von Erdöl müssen also zwangsläufig gelogen sein. Wenn es wahr wäre, dann müsste es jetzt keinen Tropfen Erdöl mehr geben.

        • @ Eisbär

          In einem Experiment wurde eine bestimmte Zahl von Mäusen in ein Terrarium mit Biotop und zuvor festgelegten Abmessungen verbracht. Die Mäuse wurden versorgt und das Terrarium in gleichbleibenden zeitlichen Abständen gereinigt. Die Mäuse vermehrten sich mit der Zeit. Der Futterbedarf wurde der aktuellen Situation angepaßt, der Takt der Terrarienreinigung erhöht, … nur die Abmessungen des Terrariums blieben gleich. Die Mäuse vermehrten sich weiter, … und weiter, … und weiter. Im Terrarium wurde es für die Mäuse immer enger, die Agressionen unter den Tieren nahmen zu. Obwohl noch genug Futter vorhanden war, bissen stärkere dominante Mäuse schwächere Artgenossen aus Futterneid oder dem sich immer stärker ausprägenden Revieranspruch zu Tode. Schlußendlich war die gesamte Maus-Population durch Revierkämpfe und sich ausbreitenden Krankheiten gefährdet.-
          Setze nun den Planeten Erde mit dem Mausterrarium gleich, … was kann man heute schon erkennen?!- Vermehrt auftretende Konflikte und Kriege, zumeist in Ländern mit hohen Bevölkerungsanteilen in Afrika und Asien, die als Folge große Migrantenströme implizieren. Aber nicht nur die Konflikte sind für die Migrationsbewegungen verantwortlich, ursächlich dafür sind auch die desolaten wirtschaftlichen Verhältnisse in diesen Ländern mit ihren meist korrupten Regierungen, das Fehlen von Arbeitsplätzen sowie eines funktionierenden Sozialsystems, und nicht zuletzt die aus dieser Situation resultierende Mangelernährung der Bevölkerungen.-
          Seit Kain und Abel trägt der Mensch schon selbst durch Kriege zur Verminderung seiner Kopfzahl bei. Im 30-jährigen Krieg 1618 – 48 wurde die Bevölkerung Europas durch die Kampfhandlungen noch so arg dezimiert, daß es mehr als ein Jahrhundert brauchte, um die Verluste an Menschenleben wieder auszugleichen. Das gleiche Phänomen gab es bei der “Schwarzen Pest”, … die Kopfzahl der überlebenden Menschen war einfach noch nicht groß genug, um herbe Verluste durch Krieg und Krankheiten zeitnah wieder auszugleichen. Aber irgendwann kehrte sich dieses Verhältnis um, die Bevölkerungszahlen wurden so groß, daß die Verluste von großen Kriegen mit verheerenden Schlachten und Hunderttausenden oder Millionen von Opfern relativ “schnell” wieder ausgeglichen wurden.-
          8 ( in Worten : ACHT ! ) Milliarden, … das sind ACHTTAUSEND MILLIONEN, … Menschen auf der Erde sind ZU VIELE, … der Planet Erde befindet sich sozusagen kurz vor dem Endstadium des Maus-Terrariums.- Man wird irgendwann nicht mehr darum herumkommen, den bevölkerungsreichsten Ländern der Erde per Gesetz die Ein-Kind-Politik zu verordnen, … so wie China es zwanzig Jahre lang praktiziert hatte.-
          Auch Zwangssterilisationen sind nicht undenkbar oder die Verabreichung unfruchtbar machender Medikamente, …
          SONST IST DER MENSCH IN HUNDERT BIS ZWEIHUNDERT JAHREN VON DIESEM PLANETEN FÜR IMMER VERSCHWUNDEN !!!-

  2. Hier ein paar Links für Eure Klage gegen Sierau (beide auf archive.org gesichert):

    ZDF, 06.02.2019 19:29 Uhr:

    Greta Thunberg – “Ohne Asperger wäre das hier nicht möglich

    “Was bewegt die 16-Jährige zu ihrem Kampf gegen den Klimawandel? Greta Thunberg erklärt im ZDF-Interview, warum ihre Krankheit der Grund für ihren Protest ist.
    https://web.archive.org/web/20190329113831/https://www.zdf.de/nachrichten/heute/greta-thunberg-interview-auslandsjournal-100.html

    Westfälische Umschau, 01.04.2019 – 08:29 Uhr (Interview mit Video):

    “Thunberg: Das Schwarz-Weiß-Denken ist definitiv meine Stärke. Hätte ich nicht Asperger gehabt, hätte ich mich anfangs nicht für die Klimakrise interessiert. Wenn ich wie alle wäre, dann hätte ich wie alle weitergelebt. Aber ich bin nicht wie alle, ich denke auf eine andere Art und Weise. Und nur so konnte ich bemerken, was falsch läuft.
    https://web.archive.org/web/20190402025033/https://www.wr.de/politik/greta-thunberg-im-interview-spricht-sie-ueber-merkel-asperger-syndrom-und-goldene-kamera-id216782305.html

    Indem Sierau den Begriff “Asperger-Greta” ablehnt, beleidigt er die junge Dame und andere Behinderte. Schließlich weist die junge Dame im Interview mit dem ZDF und der WR ja ausdrücklich darauf hin, sie nur aufgrund ihres Asperger-Syndroms “bemerken [konnte], was falsch läuft.” Zusätzlich berichtet das unbestritten höchstdemokratische ZDF (das durch die “Demokratie-Abgabe” finanziert wird) ausdrücklich darüber, “warum ihre Krankheit der Grund für ihren Protest ist.”

  3. Greta Thunberg hat eigene Bodyguards, die ständig um das kleine Mädchen herumschwirren. Kein Witz!

    Der Tagessatz für die persönliche Security dürfte im hohen dreistelligen Bereich liegen.

    Wie wärs mal, wenn Greta T. ihre Finanzen offenlegt. Würde mich mal brennend interessieren.

  4. Na sowas:

    http://www.pi-news.net/2019/07/muenster-afd-entlarvt-klimaheuchler/

    Die AfD beantragte in der Stadt des westfälischen Friedens, den allgemein ausgerufenen “Klimanotstand” konkret mit Leben zu füllen: OB-Dienstwagen streichen, Verzicht auf Fleisch in den städtischen Kantinen, keine Inlandsflüge mehr für städtische Mandatsträger und Heizkosten in öffentlichen Gebäuden einsparen! Schließlich belastet all das die Umwelt mit Unmengen von CO2, und bei einem “Notstand” muss doch mit harten Maßnahmen reagiert werden – oder etwa nicht?

    Denn – oh Wunder – der klimafreundliche AfD-Eilantrag stößt auf große Ablehnung bei den Kartellparteien, allen voran den Grünen, wie der ZDF-Beitrag im Video oben (lief in „Heute Plus“ am 3.7. nachts und am 4.7. im ZDF Morgenmagazin) veranschaulicht.

    • Damit ist es “amtlich”. Die Grünen und die anderen Kartellparteien glauben selber nicht an den menschengemachten Klimawandel durch Co2 und verbreiten gezielt “Fake News”.
      Ihre Klimaphobie ist nur geschauspielert. Die Klimahetzer schüren nur unbegründete, sorospopulistische Ängste, nach dem Muster von den Märchen der Schweinegrippe und dem ausgedachten Ozonloch.

      Lasst euch von den Berufslügnern, Klimaheuchlern, Klimaschwindlern aus dem Soros-finanzierten grünen Klima-Lügen-Netzwerk nicht an der langen Nase herum führen.

      Der “Klimanotstand” ist eine Mogelpackung durch und durch und dient nur dazu, Handlungen gegen das Hirngespinst vom “bösen Klima” vor zu täuschen.

      Die angeblichen Handlungen gegen das “böse Klima” richten sich in Wahrheit nur gegen das Volk, in Form von massiven Steuererhöhungen (Klimasteuer) und Abschaffung der letzten Freiheitsrechte!
      Es wird also nicht der Klimawandel sondern das Volk bekämpft.

      #GruenKostet

Antwort auf Eisbär Kommentar abbrechen