NRW

Freiheit für Ursula Haverbeck: Demonstration am 9. November in Bielefeld!

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Auch ihren 91. Geburtstag wird Ursula Haverbeck vermutlich hinter den Mauern des Systems verbringen müssen, eingesperrt in einer Kerkerzelle der JVA Bielefeld-Brackwede. Wie im vergangenen Jahr, wird es auch 2019 eine Geburtstagsdemo geben. Eine unterstützenswerte Sache, an der sich jeder beteiligen sollte, der es an diesem Tag terminlich einrichten kann!

Nachfolgend der Aufruf von der Sonderseite www.freiheit-fuer-ursula.de im Wortlaut:

Seit Mai 2018 sitzt Ursula Haverbeck – anfangs im Alter von 89 Jahren eingesperrt – für das Äußern ihrer Meinung in Gesinnungshaft. Kaum einem Volksgenossen dürfte das Schicksal von Deutschlands mutigster Kämpferin für die Meinungsfreiheit entgangen sein. Während Kinderschänder, Räuber und Mörder in diesem Land oftmals lachend die Gerichtssäle verlassen, statuiert das System an einer alten Dame ein Exempel. Gegen diesen Wahnsinn gilt es aufzustehen und zugleich Solidarität mit Ursula Haverbeck zu zeigen!

Bereits drei Tage nach der Inhaftierung demonstrierten rund 500 Nationalisten zur JVA Bielefeld-Brackwede, in der Ursula bis heute inhaftiert ist. Anlässlich ihres 90. Geburtstages, den sie im Gefängnis verbringen musste, zogen ebensoviele Demonstranten durch das Bielefelder Zentrum und bestimmten wochenlang die Schlagzeilen der Stadt. Regelmäßig kommt es zu kleineren Solidaritätsaktionen, etwa einer Kundgebung anlässlich des Jahrestages ihrer Inhaftierung. Wenn Ursula 91 Jahre alt wird, gilt es, erneut Flagge zu zeigen und auf die Straße zu gehen. Gefragt sind alle Unterstützer, Sympathisanten und Freunde: Helft mit, der Meinungsfreiheit eine Gasse zu bahnen. Lasst Ursula in dieser Zeit nicht alleine!

Die örtliche Polizei beabsichtigt im Übrigen, die Versammlung, die in diesem Jahr auf den 9. November fällt (Ursulas Geburtstag ist eben am 8. November, der darauffolgende Samstag war im letzten Jahr der 10. November, in diesem Jahr ist es eben der 9. November) wegen der geschichtlichen Bedeutung des Tages zu untersagen. Damit ignoriert die Behörde die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichtes, sowie zahlreicher Verwaltungsgerichte. Die Demonstration wird dementsprechend juristisch durchgeklagt werden müssen, aber sie wird stattfinden. Tragt euch den Termin in eure Kalender ein. Freiheit für Ursula Haverbeck!

Mit 91 Jahren in Gesinnungshaft? Schämt euch! Wir sehen uns am 9. November 2019 in Bielefeld!

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

4 Kommentare

    • Kinderschänder, Räuber und Mörder machen dem System keine Angst und gefährden nicht deren Macht. Warum aber sollte Frau Ursula Haverbeck den Machterhalt des Systems bedrohen, sodass man sie sogar eingesperrt hat?

      Es ist sehr kurios, daß man am 9. November vorgeblich keine Demonstration gegen Gesinnungshaft (“Gedankenverbrechen”) abhalten dürfe.

      9. November 1918 – Novemberrevolution in Berlin: Ausrufung der Republik in Deutschland

      9. November 1969: Die linksradikale Organisation Tupamaros West-Berlin platziert eine Bombe im Jüdischen Gemeindehaus in Berlin. Die Bombe explodiert jedoch nicht.

      9. November 1989 – Mauerfall

      Es wäre doch wunderbar, wenn ein 9. November der Tag sein könnte, wo Ursula Haverbeck und am besten ganz Deutschland die Freiheit erlangt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar