Jetzt ist klar: Sierau tritt 2020 nicht zur Oberbürgermeisterwahl an – Westphal wird SPD-Kandidat!

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Die Reihen in der Dortmunder SPD scheinen nicht allzu fest geschlossen – zumindest wenn es darum geht, Informationen über die Zukunftspläne des (auch intern) nicht sonderlich beliebten Noch-Oberbürgermeisters Ullrich Sierau (SPD) herauszuposaunen. So trat der SPD-Vorstand am Freitag (23. August 2019) zusammen, um von Sierau mitgeteilt zu bekommen, dass er definitiv zur Oberbürgermeisterwahl 2020 nicht antreten werde, in den vergangenen Wochen war spekuliert worden, ob Sierau noch einmal ins Rennen geschickt würde, um zumindest ein bekanntes Gesicht aufzustellen. Doch nach Recherchen der „Ruhr Nachrichten“, zu denen sich Sieraus vertrauliche Information, die eigentlich erst auf dem SPD-Familientreffen am 8. September verkündet werden soll, ist mittlerweile klar: Uli, das war’s, die Zeit als Oberbürgermeister ist im Oktober 2020 endgültig vorbei. Und damit ist ebenfalls klar: Die SPD wird den weitgehend unbekannten, uncharismatischen und wenig wortgewandten Thomas Westphal als Oberbürgermeisterkandidaten platzieren, offiziell soll die Vorstellung im November 2019 erfolgen. Wenn es CDU und Grünen gelingt, einen gemeinsamen OB-Kandidaten zu präsentieren, sind die Würfel im Dortmund wohl bereits vor der Wahl gefallen: Dann wird die Zeit der sozialdemokratischen Herrschaft vorbei sein, selbst in der Westfalenmetropole, wo die SPD einstmals Ergebnisse von 65 Prozent einfahren konnte und noch bei der letzten Kommunalwahl über 40 Prozent der Stimmen erreichte, liegen die Genossen lediglich knapp über 25 Prozent. Sicherlich noch zuviel, aber in Relation zu vergangenen Wahlen ein beispielloser Absturz, der für 2020 und darüber hinaus hoffen lässt. SPD, ade – das Sterben dieser Partei tut niemandem weh! Möge Ulis Abschiedstournee beginnen und die Dortmunder ihn als letzten, sozialdemokratischen Oberbürgermeister in Erinnerung behalten.


Spannende Frage: In welcher Funktion wird dieser sympathische Herr 2020 weitermachen?!

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

15 Kommentare

  1. Und was macht der Herr Sierau dann? Bekommt er einen hochbezahlten (>250.000) Posten bei den Stadt- und Wasserwerken, so wie bei abgehalfterten Politikern normal?

    • Ich glaube nicht, daß man sich um die finanzielle Zukunft von Herrn Sierau Sorgen machen muss. Als glühender SPD-ler hat der sicherlich “vorgesorgt”.

      Motto: Reichtum für die Politdarsteller – Armut fürs Volk.

      Echtzeit Panne: ARD-Moderator dachte das Mikrofon wäre aus und plaudert drauf los…
      https://www.youtube.com/watch?v=bwaaCZuonGY

  2. HE-HE-HE, … die einstmals starken SPD-Bastionen bröckeln wie Sandburgen am Strand bei einsetzender Flut, … und kein kompetenter wie charismatischer Burgherr in Sicht, der das Unvermeidliche noch abwenden könnte.-
    Man sollte “die alte Dame” SPD aber trotzdem nicht ganz in der Versenkung verschwinden lassen um der alten Zeiten willen, … denn ein würdiger Gegner verdient den Respekt des Siegers.- Und außerdem gibt es dann ab und zu immer mal noch was zu Lachen ;-))

    • achtcolaachtbier on

      Moin Moin,
      @ ROBBIE, denn ein würdiger Gegner verdient den Respekt des Siegers! So eine Scheiße
      kann man doch nicht ernsthaft schreiben, diese antideutsche Organisation war
      nach dem 8.Mai 1945 an der Ermordung von Millionen Deutschen (Rheinwiesenlager, Bad Nenndorf…) und von Heimkehrern aus dem Osten beteiligt. Sie ist dafür mitverantwortlich das in den letzten ca. 70-Jahren Millionen von Ausländern eingeschleust wurden, daß unsere geliebte Heimat
      kurz vor dem Kollaps steht und da schreibst du von einem würdigem Gegner!
      Laß mal Drogen und Alkohol aus dem Kopf, oder such dir eine Linke Plattform für so einen MÜLL.

      Mkg

      • @ 8Cola8Bier

        Moin,Moin.-

        Nein, danke, … brauche weder Drogen noch Alkohol.-
        Und ich glaube nicht, daß die Linken meinen politischen Standpunkt tolerieren würden, … eher wäre das Gegenteil der Fall.-
        Willst Du mir wirklich erzählen, die SPD hätte nach dem verlorenen Krieg “Millionen von Deutschen ermordet” ?!-
        Waren das mit den Nachkriegsverbrechen in den Rheinwiesenlagern und den Zwangsarbeiter-Gulags für die Kriegsgefangenen in der damaligen Sowjetunion nicht eher die Siegermächte, also Amerikaner, Briten, Franzosen und Russen ?-
        Und selbst wenn die SPD und noch einige kleinere Parteien an damaligen Verhandlungen beteiligt waren, … welche Optionen hatten sie denn schon ?- GAR KEINE, … denn es handelte sich ja offiziell um eine BEDINGUNGSLOSE (!) Kapitulation. Man konnte damals doch noch einigermaßen zufrieden sein, daß die alliierten Mächte überhaupt irgendwelche Zugeständnisse machten, z.B. bezüglich der Versorgung der Bevölkerung in den kriegszerstörten Gebieten.-
        Und Scheisse im Kopf oder ihr Gehirn weggesoffen haben außer den Linken noch die Ultrarechten, welche der Sache der Nationalisten durch begangene Straftaten und blindwütige Aktionen in der Öffentlichkeit eher massiv schaden als nützen.- Mit solchen Typen braucht man sich schon gar keine Hoffnungen zu machen, daß sich in diesem Land mal irgend etwas ändert, … geschweige denn, daß den meisten dieser Hohlköpfe eine Führungsrolle zuzutrauen wäre.-
        Jeder vernunftbegabte Nationalist würde mir in diesem Punkt recht geben. Eine Veränderung der politischen Landschaft bzw. der real ausgeführten Politik findet nur dann statt, wenn man die breite Masse der Bevölkerung davon überzeugt, daß man nicht nur in der Innenpolitik für für die heimische Kultur mit ihren Wertestandards eintritt, sondern auch das nötige Charisma und den Verstand besitzt, das Land in der Außenpolitik international würdig vertreten zu können.-
        Mal ehrlich, 8Cola8Bier, traust Du dieses Charisma einer Führungskraft z.B. einem Björn Höcke zu ???-
        Weisst Du, wer meiner Meinung nach dafür in Frage käme ?-
        Die rote Sarah, … sie verfügt über alle diese Charaktereigenschaften, … sie ist nur in der falschen Partei.- Und jetzt, … da ich Dir ja wiederspreche, … bin ich für Dich bestimmt wieder nur eine linke Zecke, … der übliche beschränkte Horizont eines Ultrarechten eben, … da erübrigt sich jeglicher weitere Kommentar.-

          • Da haben die Blockparteien jetzt gar keine andere Wahl, als 850 Milliarden Euro von den Deutschen an Polen zu übertragen wegen der BEDINGUNGSLOSEN (!) Kapitulation vor 75 Jahren.

            Und morgen kommt dann Griechenland um die Ecke und die Blockparteien händigen Griechenland dann 2,5 Billionen Euro deutsches Steuergeld aus usw. usw.

            Die Blockparteien müssen das so machen! Der Robbie hat Verständnis dafür, daß er dafür ausgeplündert wird. Er hat die bedingungslose Kapitulation wahrlich vollkommen verinnerlicht und lebt sie jeden Tag.

            Schließlich haben die von den Siegermächten eingesetzten Demokraten gar keine andere Optionen, als JEDE (!) Forderung aus dem Ausland zu erfüllen.

            “… sondern auch das nötige Charisma und den Verstand besitzt, das Land in der Außenpolitik international würdig vertreten zu können.”

            Wie dieses “international würdige vertreten Deutschlands mit Charisma und Verstand in der Außenpolitik” nach den Vorstellungen von Robbie aussieht, wissen wir ja jetzt.
            Der Robbie wünscht sich eine charismatische Führungskraft der in der Außenpolitik alles erfüllt, was uns das Ausland aufbürdet. Robbie wünscht sich einen Außenminister der jeder Ausplünderung, Auspressung und politischen Entscheidung zum Nachteil Deutschlands zustimmt.
            Die Begründung und Rechtfertigung für die ewige Ausplünderung Deutschlands ist für ihn die bedingungslose Kapitulation am 08. Mai 1945! Vorher gab es bereits das Versailler Diktat, ein Wunder, daß sich der Robbie darauf nicht auch noch bezieht, schließlich galt es als Versailler Vertrag. Und so einen Vertrag, der die Verarmung und das verhungern von Millionen Deutschen bedeutet hat, den muss man natürlich erfüllen, nach der Ansicht von Robbie, stimmts?
            Für den Robbie sind die Deutschen nur ein Sklavenvolk, die gefälligst ihre Rolle als unfreie Sklaven beizubehalten haben.

            Nach der Ansicht vom Robbie würde ein geeigneter Außenminister Deutschlands im Ausland immer stets Fragen:
            „Oh, hohe Herren, was verlangt ihr? Ja, das werde ich sofort notieren. 300 Milliarden Euro für das Jahr 2020 und im Jahr 2021 zahlen wir 400 Milliarden Euro, 2022 600 Milliarden Euro, gut, werden wir alles übertragen. Haben Sie noch mehr Wünsche? Massive Steuererhöhungen, Klimasteuer, Fleischverbot, Dieselverbot, Flugverbot, Deindustrialisierung, Senkung der Löhne, höhere Mieten, höhere Enerigekosten, Bargeldabschaffung, mehr Überwachung, mehr Militärausgaben, Migrantenaufnahme? Jawohl, wir werden das alles erfüllen.“

            Dazu würde Robbie sagen:„Endlich ein vernünfiger Politiker in Deutschland, der das nötige Charisma und den Verstand besitzt, das Land in der Außenpolitik international würdig vertreten zu können.“

            Kein Wunder, daß Robbie dem Björn Höcke so ein volksverrätisches Gebahren nicht zutraut und ihn deshalb nicht für geeignet hält.

            Für die Vorstellung von Robbie, nach dem die Deutschen nur ein Sklavenvolk sind, welches abzuliefern hat, ist die rote Sarah sicherlich eine gute Option.

            Toll wie der Robbie hier bestätigt, daß Deutschland immer noch unter totaler Fremdherrschaft steht. Man nennt das auch bedingungslose Kapitulation. Nur meint er irrigerweise, die Deutschen hätten angeblich nur die Wahl jemanden auszuwählen, der die Forderungen der Fremdherrscher untertänigst zum Schaden der Deutschen erfüllt. Ist das der Schuldkult-Religion geschuldet?

          • @ Greta Thunfisch

            Dafür ist der “Steini” doch da, … eben als Repräsentations- und Grüßonkel des BRD-Regimes, … genau das ist seine Aufgabe, … man konnte vielleicht noch froh sein, daß er nicht “auf dem Bauch zum Ehrenmal kriechen mußte”.-
            Und war doch sowieso sonnenklar, daß die am finanziellen Fliegenfänger hängenden polnischen Revanche-Politiker genau zum 80. Jahrestag des Überfalls auf ihr Land mal wieder “Kriegsreparationen” einfordern, … nur, daß diese jedesmal um ein paar hundert Millionen steigen, … mit “Zinsen”, versteht sich. Ist alles “genau ausgerechnet”, … sie haben nur “vergessen”, die ihnen zugeschanzten deutschen Ostgebiete gegenzurechnen !!!-
            Wohin maßlose Reparationsforderungen führen, kann man am Beispiel des “Versailler Diktats (Vertrages)” nach dem Ende des 1. Weltkrieges 1918 nachvollziehen.-
            “Wer aus der Geschichte nichts gelernt hat, ist dazu verdammt, sie nochmal zu erleben !” (Motto eines kleinen Museums der “Ardennenschlacht 1944” in Bastogne/Belgien).-
            Und warum wenden sich die Polen mit Reparationsforderungen eigentlich nicht ebenfalls an den russischen Präsidenten Putin. Wenn mein geschichtliches Wissen mich nicht täuscht, dann hatten die Russen bzw. Stalin 1939 den östlichen Teil des Landes besetzt, … die Demarkationslinie zwischen Deutschen und Russen verlief damals mitten durch das Land.-

      • Ein Gegner der stets mit Lügen, egoistisch unfair für den Feind agiert, der hat wahrlich keinen Respekt verdient. Die SPD ist für mich ein politisches Krebsgeschwür, daß man beseitigen muss, um damit vielen Deutschen das Leben zu retten und die anderen vor weiterer Ausplünderung und Drangsalierung zu bewahren.

        Die Demokraten bringen uns Terror, Armut und Volkstod.

        Der SPD-Parteitod ist deswegen alternativlos. Wir müssen alle legalen Mittel nutzen, um die SPD ein für alle mal einzustampfen.

        • @ Eisbär

          Also ehrlich, Eisbär, … manchmal verzapfst Du wirklich nur “jlöhendijen Dress” ( rheinisch für : “glühende Scheisse” ).-
          Abgesehen davon passen all Deine Unterstellungen eher auf die dummnaiven Gutmenschen, … gehe aber mal davon aus, daß Du mein Pseudonym nur benutzen wolltest, um zu polarisieren.-
          Bin aber wie viele Ultrarechte KEIN Realitätsverweigerer, aus deren Mund so Sachen zu hören sind wie z.B., Zitate : “KZ`s hat`s nie gegeben” oder vielleicht auch “Der Krieg wurde von den anderen begonnen”. Möglich, daß Stalin damals schon Vorbereitungen traf um Deutschland ( … und vielleicht noch andere Länder ) zu okkupieren, … aber tatsächlich angegriffen haben die Deutschen am 22.Juni 1941.-
          Wie gesagt, mein ehemaliger Klassenkamerad und Freund und jetziger “Reichsbürger” vertritt die gleichen Ansichten und redet sich in den gleichen Wahn, … er fantasiert mit ziemlicher Regelmäßigkeit von “Raunnächten” und “Sonnwend- und Julfeiern”, … tatsächlich wären die Deutschen die Entdecker der Mikrowelle, … sie hatten vor den Amerikanern schon Pläne, den Mond zu besiedeln ( … er hatte zuvor einen bestimmten SF-Film im TV angeschaut ;-)), und, und, und, … meiner Meinung nach dauert es bei ihm nicht mehr lange bis zur “Klapse”.- Nun, auch diese Dinge sind mir ein Begriff, … müßte mich aber erst mal intensiver mit der nordischen Kultur befassen, … aber sie bestimmen nicht mein Leben.- Aber wie schon gesagt, … viele Ultrarechte leiden eben an einer “Realitätsferne-Psychose”.-
          Und ich habe in meinen Beiträgen mit KEINEM EINZIGEN WORT gutgeheißen, daß Deutschland noch ACHTZIG Jahre nach Kriegsende ehemaligen tatsächlichen oder vermeintlichen Kriegsgegnern irgendwelche Reparationen zahlen soll.- Auch die seit ca. 70 Jahren gezahlte sogenannte “Entwicklungshilfe” für die ach so armen und unterentwickelten “Dritte-Welt-Staaten”, die ihr beklagtes Unglück durch Dummheit und Unfähigkeit zu einem guten ‘Teil noch selbst verschuldeten, ist größtenteils im Sande bzw. in die dunklen Kanäle der afrikanischen Diktator-Kleptokraten geflossen. Man sollte endlich aufhören, “dieses tote Pferd noch weiter zu treten”.-

          • Es heißt KL und natürlich hat es die Lager gegeben. Selbst sogenannte Revisionisten bezweifeln dies nicht.
            Mir ist nicht bekannt, daß einer von denen, die derzeit im Knast sitzen, behauptet, die Lager hätte es nicht gegeben.

            Wer daher sagt: “KZ`s hat`s nie gegeben” ist kein Ultrarechter sondern ein Ultrablöder.
            Derjenige gibt damit nämlich zu erkennen, daß er sich mit der Geschichte nicht eingehend beschäftigt hat.
            Aber hat er das wirklich gesagt oder glaubst du nur, daß er das gesagt hat und erinnerst es vielleicht falsch?
            Vielleicht hat er etwas ähnliches gesagt wie Frau Haverbeck, die jetzt deswegen im Gefängnis sitzt?
            Hier auf Dortmundecho ist im übrigen nicht die richtige Plattform um sich über das Thema zu unterhalten.

            Was im übrigen schlimm daran sein soll, wenn jemand traditionelle germanische Feste feiern möchte, erschließt sich mir nicht. Es zwingt dich wohl keiner, derartige Feste zu feiern. In Skandinavien ist es üblich die Sonnenwende und das Julfest zu feiern. Da kannst du sogar im Supermarkt Julschinken zu der Zeit kaufen.
            Sind die alle für dich reif für die Klapse?
            Beim Julfest wird übrigens die Wintersonnenwende gefeiert. Durch die Zwangschristianisierung wurde daraus Weihnachten und die Tradition unserer Vorfahren damit (teils) überdeckt.

            Das es auch Rechte gibt, die z.B. an eine militärisch überlegende Absetzbewegung mit Reichsflugscheiben glauben ist mir bekannt. Ich bin zu dem Schluss gekommen, daß dies nicht zutrifft. Jedoch habe ich aus Recht zuverlässiger Quelle gehört, daß es sehr wohl eine kleine Absetzbewegung gibt. Aber erstens weiß ich nicht viel darüber und wenn ich mehr wüsste, dann würde ich es ganz sicher hier nicht schreiben (Der Feind liest mit).

            Du weißt schon, daß “Reichsbürger” ein Diffamierungswort vom System gegen Kritiker und Menschen ist, die die “falsche Fragen” stellen? Was meinst du warum vom System dieses Wort medial so groß gemacht wurde? Soll das der Wahrheitsfindung dienen oder eher dem Gegenteil?
            Ähnlich wie mit dem Wort “Verschwörungstheoretiker”, sollen damit Menschen mundtot und verächtlich gemacht werden, die bestimmte Wahrheit aussprechen. Das heißt natürlich nicht, daß alles automatisch wahr ist, was Menschen äußern, die “Verschwörungstheoretiker” oder “Reichsbürger” genannt werden.

            Der ehemalige deutsche Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen:
            “Der Ausdruck «Verschwörungstheoretiker» ist von bestimmten ausländischen Geheimdiensten erfunden und verwendet worden, um politische Gegner zu diskreditieren. Ich bin erstaunt, mit was für einer Selbstverständlichkeit dieser Ausdruck ins Standardvokabular deutscher Journalisten aufgenommen wurde.”

            Der Begriff “Reichsbürger” in seiner heute angewandten Bedeutung wurde maßgeblich von der antideutschen Amadeu-Antonio-Stiftung geprägt. Dir ist bekannt, wer da Vorsitzende ist und wer die Geldgeber sind und was diese Stiftung beabsichtigt?

            Laut Kahane sei es „die größte Bankrotterklärung“ der deutschen Politik seit der Wiedervereinigung, „daß ein Drittel des Staatsgebiets weiß“ geblieben sei.
            https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/kahane-der-osten-ist-zu-weiss/

            Bist du dir sicher, daß du die Agenda dieser Stiftung mittragen möchtest, indem du deren Kampfbegriffe verwendest?

            “Möglich, daß Stalin damals schon Vorbereitungen traf um Deutschland ( … und vielleicht noch andere Länder ) zu okkupieren, … aber tatsächlich angegriffen haben die Deutschen am 22.Juni 1941.”

            Und derjenige der als erstes konkret angreift, ist automatisch zu 100% Schuld am Kriegsausbruch?
            Derjenige, der massive Kriegsvorbereitungen trifft und ein Großteil seiner Armee an seine Grenze verlegen lässt, um geplant bald anzugreifen, den trifft keine Schuld am Kriegsausbruch?

            Demnach müsste jedes Land der Welt grundsätzlich immer erst warten, bis der Gegner in sein Land direkt einmarschiert ist? Die militärische Führung solcher Länder würde man massiv kritisieren und zwar zu Recht, da sie dem Feind damit einen immensen Vorteil gewährt.

            Demnach liegt für dich die Kriegsschuld (2. WK) in Bezug auf England und Frankreich bei eben diesen Ländern zu 100% und nicht bei Deutschland, da beide Länder Deutschland den Krieg erklärt haben ohne das Deutschland vorher mit der Armee in deren Territorien eingedrungen ist?
            Denn tatsächlich angegriffen und den Krieg erklärt haben England und Frankreich?!

            Insofern müsste deine Auffassung ja ungefähr folgende sein:
            “Möglich, daß Hitler damals schon Vorbereitungen traf um Frankreich ( … und vielleicht noch andere Länder ) zu okkupieren, … aber tatsächlich angegriffen haben die Engländer und Franzosen.”

            Aber ich gehe mal davon aus, daß dies nicht deine Ansicht ist. Dann misst du aber mit zweierlei Maß.

            Zum Kriegsausbruch mit der Sowjetunion lese doch vielleicht mal ein Buch von Heinz Magenheimer.
            Man sollte sich doch immer verschiedene Thesen zu Gemüte führen, bevor man sich ein Urteil bildet.

  3. achtcolaachtbier on

    Moin Moin,
    die SPD ist ein 150-jähriges Geschwühr in der deutschen Volksgemeinschaft! Sie wie die KPD haben aktiv
    an Weltkongressen der KPDSU zwischen 1919 und ca1933 teilgenommen, wessen Ziel es war den Kommu-
    nissmus in Deutschland mit allen Mitteln zu verbreiten. Stalin selbst hat diese beiden Parteien dazu angetrieben
    zu verhindern das freie Wahlen die NSDAP als stärkste Partei hervor bringt. Sie hat sich (wie heute auch noch)
    als Knecht für eine fremde Macht (Kommunissmus) eingesetzt und gegen den Willen des deutschen Volkes
    agiert. Nach dem Überfall auf Deutschland haben sie als Spione agiert und dem Feind über wichtige Ziele
    genaue Informatinen zukommen lassen. Das wird heute seltsverständlich von Systemhistoriker anders dargestellt.
    Ein sehr gutes Beispiel sind die Opferzahlen von Dresden, vom System bezahlte Historiker lügen die Zahl auf
    20.000 herunter, englische und amerikanische Historiker nennen dagegen Zahlen von 275-300000 Opfer.
    Diese kleine Partei hat heute noch um die 500000 Mitglieder und hat den (Siegermächten) nach 1945 mit Rat und
    Tat zur Seite gestanden.
    Aber was soll man jemand erzählen der ernsthaft hier schreibt, daß die rote Sarah unser Heil ist, da haben Drogen und Alkohol ihr Werk vollendet.

    MkG

    • Die SPD zählt wahrlich zu den Siegermächten (Feindmächten). Wozu soll sie sonst zählen? Die SPD war niemals auf der Seite des deutschen Volkes, auf der Seite Deutschlands. Sondern grundlegend immer nur gegen die Deutschen.

      @ Robbie

      “Und selbst wenn die SPD und noch einige kleinere Parteien an damaligen Verhandlungen beteiligt waren, … welche Optionen hatten sie denn schon ?- GAR KEINE, … denn es handelte sich ja offiziell um eine BEDINGUNGSLOSE (!) Kapitulation.”

      Das trifft auf den heutigen Zustand noch genauso zu! Demnach könnte man genau so gut sagen, welche Optionen haben die Demokraten schon? Schließlich handelt es sich um eine bedingungslose Kapitulation, also machen die Demokraten alles (!) was der Feind will. Wie kann man für solche deutschfeindlichen Verbrechen, für Feindunterwerfung pur, bitte schön noch Verständnis haben?!
      Was meinst du warum es überhaupt Zuwanderung nach Deutschland gibt?
      Das Stichwort lautet auch hier BEDINGUNGSLOSE (!) Kapitulation. In dem Sinne, musst du doch total Verständnis für die Massenmigration zum Volksaustausch haben.
      Das geht weiter von der EU bis zum Euro, usw. all diesen deutschfeindlichen Dreck, das müssen wir dann ja alles ertragen (tolerieren) inkl. Migrationskriminalität, wegen der bedingungslosen Kapitulation?

      Nach dieser “Logik” wäre den Altparteien NULL Vorwurf zu machen, schließlich leben wir ja unter einer bedingungslosen Kapitulation und deshalb muss man sich dem Feind unterwerfen und seine Zerstörungsbefehle ausführen? Das ist pures, feiges Verrätertum und sonst nichts.

      Im übrigen haben die Feinde Deutschlands schon lange vor Ende der Kampfhandlungen verlautbaren lassen, daß sie nur dann mit dem Krieg aufhören, wenn Deutschland bedingungslos kapituliert. Also die Feinde Deutschlands wollten offenbar keine Friedensverhandlungen. Die bedingungslose Kapitulation ist also kein Wunsch Deutschlands gewesen.

      Schlussendlich bedeuten deine Worte, wir haben keine Wahl, müssen die Vernichtungspolitik ertragen, ja sogar uns daran beteiligen, wegen der militärischen Niederlage von damals.
      Na, denn, mache doch am besten ein Asylheim auf oder fische im Mittelmeer jeden Tag 50 Kolonisten aus der See und bringe sie nach Europa, schließlich musste Deutschland ja bedingungslos kapitulieren…

      “Die rote Sarah, … sie verfügt über alle diese Charaktereigenschaften, … sie ist nur in der falschen Partei.”

      Robbie du weißt ja nicht, was du da schreibst! Als ob die rote Sarah nicht die Befehle der Feinde Deutschlands ausführen würde. Aber den Björn Höcke aburteilen…oh man. Ich sage es dir mal ganz deutlich: Die fehlen ganz elementare Erkenntnisse, was hier überhaupt vor sich geht. Insbesondere kannst du die heutige Situation nicht verstehen, weil du die Geschichte nicht für dich aufgearbeitet hast. Dafür muss man sich mindestens ein halbes Jahr Zeit nehmen und sich damit auseinandersetzen. Vielleicht auch 1 oder sogar 2 Jahre, eben solange bis man das alles verstanden hat. Die Zeit hast du dir offensichtlich bisher nicht genommen.

      “sondern auch das nötige Charisma und den Verstand besitzt, das Land in der Außenpolitik international würdig vertreten zu können.”

      Ein durch und durch besetztes Land in der Außenpolitik international vertreten? Wie soll das denn gehen? Wie sollen wir EU, UN, Nato usw. loswerden, bevor Deutschland frei ist?

      Deutschland ist NICHT frei und genau deshalb haben wir hier diese schrecklichen Zustände, seit der militärischen Niederlage. Eine rote Sarah hat aber NICHT vor, Deutschland zu befreien! Ein Höcke vielleicht.

      Unser einziges Problem derzeit ist die Unfreiheit und sonst nichts. Da bringt es nichts, die eine Feind-Marionette durch eine andere zu ersetzen. Das ist ja der Trick in dieser Fremdherrschaft. Ob nun CDU, SPD oder die Linke regiert, sie alle agieren für den Feind. Das ist die Illusion der Wahl.

  4. Um das Wesen von SPD-lern zu verstehen muss man sich nur mal vorstellen, wie diese agieren, wenn Deutschland morgen militärisch angegriffen werden würde. SPD-Leute würden sofort zum Feind laufen und sich dort als Helfer gegen Deutschland anbiedern, die Bundeswehr verraten und dem Feind dazu anstiften gegen Aufrechte vorzugehen.

    Die SPD war und ist eine marxistische Landesverräterpartei.

    • Noch was zum volksverräterischen und täuschenden Wesen der SPD.

      Ralf Stegner (SPD) gibt zu: Gemeinden werden islamisiert!
      https://www.youtube.com/watch?v=5Tim8iDYFlU

      Er sagt etwas später: “Und da wissen die Leute woran sie sind, mit uns.”

      Wie oft hat man seitens der Altparteien gehört: “Eine Islamisierung findet nicht statt.”?!

      Der normale Bürger wusste bisher eben gerade nicht woran er ist mit der SPD. Jetzt sollte er es jedoch wissen. Sie tauschen uns gezielt aus und sagen die ganze Zeit beständig, daß wir angeblich gar nicht ausgetauscht werden. Tarnen, tricksen und täuschen sind die Mittel der SPD (und der anderen Altparteien), um ihre wahren Ziele zu verschleiern.
      Fachkräftelüge, Asyllüge, Flüchtlingslüge, all dies dient dazu das eigentliche Ziel, den genozidalen Volksaustausch zu verschleiern.

      Nie wieder SPD!

Hinterlassen Sie einen Kommentar