Nordstadt und Kreuzviertel: Impressionen vom linken Gegenprotest

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Während es Antifa und Zivilgesellschaft vorzogen, am Donnerstag (12. September 2019) auf Gegenproteste anlässlich der nationalen Kundgebung mitten in der Dortmunder Innenstadt zu verzichten, setzte die Antifa-Szene am Freitagabend (13. September 2019) auf dem Nordmarkt auf ein Kleingruppen-Konzept, mit dem für 18.30 Uhr auf den Platz mobilisiert wurde, an den Aktionen nahmen etwa 150 Linke teil, weniger, als bei vergleichbaren Anlässen in der Vergangenheit. Für Samstag (14. September 2019) war großspurig durch den BVB und einige linksextreme Fanclubs mobilisiert worden, letztendlich ließen sich aber ebenfalls nur 150 Personen, darunter kaum organisierte Antifas und auch wenig bekannte “Berufsdemonstranten” aus dem linken Gutmenschen-Spektrum, mobilisieren, es waren wohl überwiegend Kreuzviertel-Anwohner und die besagten Personen der linksextremen BVB-Fanclubs, deren Zahl jedoch sehr überschaubar ist. Um sich einen Eindruck über die Zusammensetzung der Gegenproteste zu machen, gibt es nachfolgend einige Impressionen der linken Versammlungen und des Demonstrationsgeschehens, an dem die abgebildeten Personen / Personengruppen teilgenommen haben.

Gegenproteste am Nordmarkt:

Gegenproteste am Sonnenplatz:

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

26 Kommentare

  1. ultras.fans.hooligans on

    Löscht sofort mein Bild {ganz unten, beiges Cap, Sonnenbrille, schwarzer Zipper, Derby Motto Shirt)! Ich bin nicht bei den Jubos, ich bin bei DES und nicht links, ich bin einfach gegen euch Nazilappen! Ist das Bild von mir heute nicht weg, besuchen wir mal Deyda, der gegenüber von eurem Haus in der 2. Etage wohnt.

    • „ich bin … nicht links, ich bin einfach gegen euch Nazilappen“

      Also du bist für die Zerstörung von Deutschland und Europa, für Steuererhöhungen, hohe Mieten, niedrige Löhne, für genozidalen Volksaustausch und dafür, daß die Dortmunder Polizei lieber eine Graffitiwand beschützt als Menschen vor Raub, Mord und Vergewaltigung, willst aber angeblich nicht links sein?

      Wer “gegen Nazis” ist, der ist ein Deutschenhasser.

      Jeder der sich einer Demonstration gegen Rechts anschließt, ist links und damit ein antideutscher Systemunterstützer.

      Die Fotos bekommt man sowieso nie mehr aus dem Netz.
      https://web.archive.org/save/https://www.dortmundecho.org/2019/09/nordstadt-und-kreuzviertel-impressionen-vom-linken-gegenprotest/

      Hättest dir halt vorher überlegen müssen, ob du die Vernichtungspolitik der Demokraten öffentlich unterstützt und für das volksfeindliche Regime auf die Straße gehst.
      Wer damals FÜR die DDR auf die Straße gegangen ist, der braucht nicht hinterher ankommen und behaupten, er hätte die DDR angeblich gar nicht unterstützt.

    • “Löscht sofort mein Bild {ganz unten, beiges Cap, Sonnenbrille, schwarzer Zipper, Derby Motto Shirt)! ”

      Du bist der, der da mit einer 12jaehrigen herumsteht? Dann soll das Bild wohl geloescht werden damit du keinen Aerger mit dem Papa der 12jaehrigen bekommst?

    • “Ist das Bild von mir heute nicht weg, besuchen wir mal Deyda, der gegenüber von eurem Haus in der 2. Etage wohnt.”

      Und? Wie war der Besuch? Oder war alles nur dummes Geschwätz, wie bei euch Altparteien-Arschkriechern so üblich? 😀

    • Wer an Demos teilnimmt, darf abgelichtet werden. Gegebenenfalls landeste im WDR, in Rutkowskis Bildersammlung oder eben auch beim Dortmundecho. So ist das leider. Wenn man dann noch einen Landfriedensbruch+Einbruch+gefährliche Körperverletzung androht, ist es sogar ganz gut, wenn man erstens dein Foto hat und zweitens dich mit deinen Kollegen zusammen fotografiert hat. So seid ihr im Fall des Besuches schnell identifiziert.

      Mit der Teilnahme von DES-Leuten hätte ich übrigens nicht gerechnet…wart ihr nicht mal rechtsoffen?

      • “wart ihr nicht mal rechtsoffen?”

        Der DES-Typ mit dem beigen Cap will mutmaßlich gerne durch Kolonisten ausgetauscht werden. Am Arbeitsplatz und in der Wohnung und ebenfalls in Bezug auf weibliche Kontakte. Er möchte also fortan gerne allein unter der Brücke schlafen, auf eine Freundin zugunsten von Kolonisten verzichten und das Sozialsystem nicht mehr in Anspruch nehmen, weil das soll ja schließlich ebenfalls nur noch für Kolonisten da sein.

        Seine Wünsche kann man ihm sicherlich erfüllen, viel mehr, kann er ja selber seinem Arbeitgeber kündigen, eine evtl. Beziehung zu einer Frau beenden, keine Sozialleistungen mehr in Anspruch nehmen und fortan unter der nächsten Brücke schlafen.

        Fragt sich nur, warum er seine gewünschte, masochistische Lebensweise allen Deutschen aufdiktieren möchte. Ich halte ihn nicht davon ab sein Leben so zu führen. Warum demonstriert er aber gegen Deutsche, die eine andere Lebensweise vorziehen?

  2. Das sind ja Gestalten … Vielen Dank für die Aufklärung! Das linksextreme Demopublikum genießt Narrenfreiheit vom linkgsrünversifften Medienkartell.

  3. Abseits, aber nicht minder so verblendet wie die obigen Gestalten. Muß man lesen, so langsam scheinen sich “Verschwörungstheorien” zu bestätigen:

    E.U.-Kader Verhofstadt: „Die Welt von Morgen ist eine Welt der Imperien“

    “Nun die Auszüge aus der Rede von Guy Verhofstadt in Bournemouth am 14.09.2019:

    “Wir können nicht weitermachen, liebe Freunde, mit einem Europa, dass immer zu wenig und zu spät agiert. In der Weltordnung von Morgen, die Weltordnung von Morgen basiert nicht auf Nationalstaaten oder Ländern, es ist eine Weltordnung die basiert auf Imperien.

    China ist keine Nation, es ist eine Summe von Zivilisationen (“civilization hum”). Indien, ihr wisst das besser als ich, ist keine Nation, es gibt zweitausend Nationen in Indien! Dort werden zwanzig verschiedene Sprachen benutzt! Dort gibt es vier große Religionen, gleichzeitig! Es ist weltweit die größte Demokratie.

    Auch die Vereinigten Staaten von Amerika (“U.S.”) sind ein Imperium, mehr als eine Nation. Vielleicht sprechen sie morgen dort mehr als spanisch als englisch, ich weiß nicht was passieren wird (Gelächter) und dann schlussendlich die Russische Föderation.. die Welt von Morgen ist eine Welt der Imperien..”

    https://www.radio-utopie.de/2019/09/15/e-u-kader-verhofstadt-die-welt-von-morgen-ist-eine-welt-der-imperien/

    • Ist doch kein Geheimnis mehr, daß es letztlich um eine Weltdiktatur, Weltregierung geht, zur besseren Kontrolle, man könnte auch sagen totaler Versklavung aller Menschen. Das ist ja der Sinn hinter der Migration. Es geht letztlich nicht um Geld, es geht um die vollständige Kontrolle aller Menschen. Da sind Völker und Nationalstaaten im Weg. Für diejenigen, die die komplette Weltherrschaft anstreben ist es viel einfach die Menschen mit nur eine Regierung, einer Weltregierung zu beherrschen.
      Damit die “Sklavenhaltung” einfacher wird, braucht man entwurzelte, identitätslose und kulturlose Menschen ohne Familie und ohne Volk, die kein Heimatland haben, die man deswegen beliebig auf der Welt verschieben kann. Da sie vereinzelt ohne Volk und Familie sind, sind sie wehrlos.
      Und man braucht nur noch 500 Millionen Sklavenmenschen, der Rest soll offensichtlich “verschwinden”.
      Weiße will man gar nicht mehr auf der Welt haben. Diese hält man offenbar nicht für optimal zur Versklavung.

      Die Klimaagenda soll zur weltweiten Bevölkerungsreduktion und als weiteres Mittel für die Weltregierungsdiktatur dienen. Jegliche Agenden verfolgen immer diese beiden Ziele.

      Man suche übrigens mal nach: “Urteil mit Sprengkraft: Gericht entlarvt Lüge vom menschengemachten Klimawandel”

      Sigmar Gabriel, SPD und die Vereinigten Staaten von Europa, seit 1925
      https://www.youtube.com/watch?v=TjkRrKfe60A

      Martin Schulz, SPD: “seit 1925 fordert die SPD die Vereinigten Staaten von Europa.”
      https://www.youtube.com/watch?v=Vsj4S1AZQr0

      Die SPD räumt jetzt ein, daß sie bereits seit dem Jahr 1925 an der Abschaffung aller europäischen Länder, also einschließlich Deutschland ganz gezielt arbeitet!
      Die SPD ist eine marxistische Landesverratspartei.

      Im Jahr 1925 kam “ganz zufällig” das Buch “Praktischer Idealismus” von Coudenhove-Kalergi heraus.
      Kalergi gilt das Gründervater der EU und er fordert in seinem Buch ganzen offen die Abschaffung aller Europäer. Merkel und andere Migrationsfanatiker erhielten bereits den Kalergipreis.

      Kalergi-Plan: Die Abschaffung der europäischen Völker wird alternativlos herbeigeredet – Merkel erhielt 2010 Kalergi-Preis
      https://www.epochtimes.de/politik/welt/eu-umsetzung-des-kalergi-plans-merkel-erhielt-2010-kalergi-preis-a2345441.html

      Da der KalergiPlan bereits 1925 ersonnen wurde, wird deutlich, daß dieser Plan keine Reaktion auf den NS oder den 2. WK war.

      #KalergiPlan

  4. Warum kann man die Bilder nicht vergrößern ?

    Wenn Korallenherz regelmäßig Bilder in großer Auflösung auf Flickr stellt, sollte man die Antifa-Teilnehmer genauso veröffentlichen.

  5. Antifa-Girl Kati beschwert sich schon:

    https://twitter.com/amzdo/status/1173185973729075201

    Die Nazis veröffentlichen zwar immer mal wieder Fotos vom Gegenprotest. Falls ihr da drauf seid, macht Euch nicht verrückt. Das bleibt *in der Regel* konsequenzenlos, weil die mittlerweile hunderte von Leuten auf ihren Fotos haben. #nonazisdo

    Kati Rose

    @KatiRosiRose

    Antwort an @amzdo
    So als Portraitfoto finde ich das aber echt nicht witzig! Ich werde mich dagegen wehren.

    Hier gibt es mehr von der Kleinen:

    https://www.instagram.com/katirosirose/

      • Antifa-Kati will sich ja laut Twitter durch “Back Up – NRW” beraten lassen. Dann sollen die ihr raten wie sie ihr Photo von allen Archivseiten weltweit entfernen lassen kann. Viel Spass dabei 😀

        • @Gladio:
          Außerdem kann sie dann erstmal erklären, warum für sie eine Ausnahme gelten sollte – wer sich auf politische Versammlungen begibt, muss damit rechnen, in der Gruppe fotografiert und abgebildet zu werden. Und Gruppen sind alle Zusammenschlüsse mit mehr als 2 abgebildeten Personen. Also wird Kati weiter heulen müssen.

          • Nun macht die Kati nicht so fertig. Wer ihreTweets gelesen hat, der weiss das bei ihr im Kopf etwas nicht stimmen könnte:

            “Kati Rose
            @KatiRosiRose
            ·
            Aug 11
            Sich allein betrinken. Geht auch. Ich lästere heimlich in meinem Kopf über fremde Personen. Und keiner kriegt was mit. Phantastisch!”

            Die Kleine braucht Hilfe!

          • Manche Unrechte Demonstranten haben weder Mann noch Kinder. Um ihren Mangel zu kompensieren und ihr inhaltsloses und sinnfreies Leben anzufüllen, trinken sie alleine Alkohol und latschen dann halt auf Regimedemos mit.

            Bestimmt gab es solche Lebensverlierer bei der DDR ebenfalls und diese sind dann dort für das DDR-Regime auf die Straße gegangen, weil sie mit ihrem Leben so gar nichts haben anfangen können. Das kann sicherlich keine Ausrede sein, an deutschfeindlichen Regimeprotesten teilzunehmen.

            Nach der politischen Wende, werden wir viele Therapien verordnen müssen.

          • “Um ihren Mangel zu kompensieren und ihr inhaltsloses und sinnfreies Leben anzufüllen, trinken sie alleine Alkohol und latschen dann halt auf Regimedemos mit.”

            Ein inhaltsloses Leben anzufüllen indem man Ein-Frau-Parties feiert, sich dabei alleine betrinkt und dann auf vom Regime veranstalteten Demos sinnfreie Regimeparolen nachplappern?

          • @JAQUELINE

            Einige einsame weibliche Zuwanderungsfetischistinnen unterstützen die antideutsche Siedlungspolitik zudem aus sexuellen egoistischen Motiven. Da diese keinen deutschen Mann abbekommen, hoffen diese darauf, aus dem männlichen Migrationsstrom abzuschöpfen. Die freuen sich also über den künstlich herbei geführten Männerüberschuss.

            Das mit so einem Männerüberschuss, dazu noch aus fremder Kultur, quasi zwangsläufig eine höhere Vergewaltigungsquote einher geht, interessiert diese dabei nicht. Wer nur an sich selbst denkt, dem ist natürlich ebenfalls die Sicherheit in Dortmund egal, Hauptsache es betrifft sie selbst nicht.

            Wer jedoch keinen Partner findet, sollte lieber an der eigenen Attraktivität arbeiten, anstatt aus purem Egoismus Chaos in unser Land und Unglück über uns Volk zu bringen.

            Gegen Ablehner vom Migrationswahnsinn gehen solche einsamen Frauen gerne auf die Straße. Ihnen geht es dabei jedoch nur um sich selbst und ihre sexuelle Frustration.
            Meiner Meinung nach sollten diese volksfeindlichen Frauen lieber auf eigene Kosten Sexurlaub in Afrika machen. Von mir aus können die auch gleich ganz da bleiben. Für unser Volk sind die überflüssig.

    • Die KatiRosiRose veröffentlicht doch von sich selbst Portraitfotos am laufenden Band im Weltnetz.
      Da hatte ich eben echt ganz schön zu tun, um die alle aufzuarbeiten zur weiteren Verwendung.
      Am Ende wird es sich jedoch auszahlen.

  6. Zusätzlich zu den Fotos werden jetzt natürlich auch der Arbeitgeber und die Nachbarn informiert, dass man sich auf einer linksextremen Antifa-Demo engagiert hat.

Hinterlassen Sie einen Kommentar