Dortmunder Nationalist Matthias Drewer in U-Haft – Solidarität jetzt!

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Am späten Samstagabend (12. Oktober 2019) kam es in Dortmund-Dorstfeld zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Antifaschisten und einem Aktivisten der nationalen Bewegung, dem bekannten DIE RECHTE – Politiker Matthias Drewer. Drewer wurde am Dorstfelder Hellweg von den beiden Genossen provoziert, nach einer verbalen Auseinandersetzung holte der Rädelsführer zum Schlag mit einem Gegenstand (evt. ein Schlagring oder ein Karabinerhaken) aus – um diesen Angriff abzuwehren, setzte Drewer ein Pfefferspray ein. Eigentlich eine völlig normale Situation, die im Rahmen des Notwehrrechtes nach § 32 StGB geregelt wäre. Nicht aber in Dortmund: In üblicher Täter-Opfer-Verdrehung, wurden aus einer stadtbekannten Antifaschistin und ihrem männlichen Begleiter Angegriffene, denen in Gänze geglaubt wurde. Matthias Drewer, sowie ein weiterer Aktivist, der sich zum Zeitpunkt des späteren Polizeieinsatzes zufällig in der Nähe befand und an der gesamten Situation unbeteiligt gewesen war, wurden festgenommen, Drewer am Sonntagnachmittag (13. Oktober 2019) dem Haftrichter vorgeführt. Die Staatsanwaltschaft sah Wiederholungsgefahr, da Drewer in der Vergangenheit für Körperverletzungsdelikte mit politischem Hintergrund inhaftiert gewesen war. Obwohl diese Taten teilweise rund ein Jahrzehnt zurückliegen, verhängte die Richterin (allerdings nach den Hinweisen des Verteidigers, wonach eine Untersuchungshaft in diesem Falle völlig unverhältnismäßig wäre mit längerer Beratungsdauer) U-Haft. Seit Sonntagnachmittag ist Matthias Drewer in der JVA Dortmund inhaftiert. Wieder einmal wird versucht, Notwehr zu kriminalisieren. Wie alle Gefangenen unserer Bewegung, braucht und bekommt auch Matthias Drewer unsere volle Solidarität!

Spontane Mahnwache vor der JVA Dortmund am Sonntagabend

Noch am Abend protestierten ca. 35 Aktivisten (neben Aktivisten von DIE RECHTE auch Vertreter der NPD und “Aktionsgruppe Dortmund-West”) spontan vor der JVA Dortmund und sendeten eine Grußbotschaft an Matthias Drewer, sowie den ebenfalls dort inhaftierten Steven Feldmann, der sich seit fast einem Jahr in Haft befindet und dem eine mehrjährige Haftstrafe droht. Bei der störungsfreien Aktion wurde innerhalb des JVA-Komplexes eine große Aufmerksamkeit erzielt und hunderte Insassen verfolgten die Kundgebung an den Fenstern – aus vielen Zellenfenstern gab es positive Reaktionen. Diese Solidarität mit unseren Gefangenen gilt es weiter auszubauen – in 14 Tagen ist der erste Haftprüfungstermin von Matthias Drewer und gerade bis dahin gilt es, den öffentlichen Druck zu erhöhen. Gerechtigkeit statt Gesinnungsjustiz!


Spontane Solidaritätskundgebung am Sonntagabend vor der JVA Dortmund


Die Redebeiträge wurden von vielen Insassen an den Fenstern verfolgt

Neben der wichtigen Beteiligung an öffentlichen Protestaktionen, gilt es, auch durch regelmäßigen Briefkontakt die inhaftierten unserer Bewegung nicht im Stich zu lassen. Aus Dortmunder Strukturen sind derzeit folgende Nationalisten inhaftiert und freuen sich über Briefpost:

Matthias Drewer
JVA Dortmund
Lübecker Straße 21
44135 Dortmund

Daniel Ewers
JVA Castrop-Rauxel
Lerchenstraße 81
44581 Castrop-Rauxel

Steven Feldmann
JVA Dortmund
Lübecker Straße 21
44135 Dortmund

Alexander Waack
JVA Werl
Belgische Straße 4
59457 Werl


Achtet auf Ankündigungen in den nächsten Tagen: Drinnen und draußen eine Front!

Alle Informationen aus Dortmund direkt aufs Mobiltelefon? Tragen Sie sich in den Telegram-Rundbrief oder den DortmundEcho-Mailrundbrief ein, mit dem sie keinen Artikel mehr verpassen! Wenn Sie darüber hinaus in unregelmäßigen Abständen relevante Termine oder bundesweite Meldungen erhalten möchten, tragen Sie sich in den Mailverteiler "Infobrief.nw.an" ein!

Verbreiten.

50 Kommentare

  1. Christian Dahlmann on

    Haftbeschwerde wäre im vorliegenden Fall besser gewesen denn über die Haftbeschwerde muss das nächst höhere Gericht entscheiden und eben nicht die gleiche Richterin wie bei einer Haftprüfung.

  2. Das Regime zeigt sich wieder von seiner ganz widerlichen Seite der Herrschaft des Unrechts. Während Terroristen ungehindert ins Land strömen können und hier auf Volkskosten versorgt werden, werden Oppositionelle eingesperrt, weil sie sich gegen einen antideutschen Angriff mit Pfefferspray erwehren.

  3. Pingback: Dortmunder Nationalist Matthias Drewer in U-Haft – Solidarität jetzt! – DIE RECHTE

  4. Geht auch anders. Peter Bandermann schreibt:

    “Drei 16 bis 18 Jahre alte Schüler haben am Donnerstag (9. Mai 2019) versucht, unter Vortäuschung einer medizinischen Notlage einen Lehrer der Martin-Luther-King-Gesamtschule in Dortmund-Dorstfeld in einen Hinterhalt zu locken. Ihr Plan sollte „in ein Tötungsdelikt münden“, berichten Staatsanwaltschaft und Polizei. Die Tatwaffen: Hämmer. (…)

    Die Schule verständigte die Polizei. Nach der Festnahme durch die Polizei sind die Schüler wieder auf freien Fuß gesetzt worden.”

    https://www.ruhrnachrichten.de/dortmund/schueler-lockten-lehrer-hinterhalt-hammerschlaege-toeten-1406322.html

      • Die mutmaßlichen Täter waren wahrscheinlich nicht hellhäutig und nicht blond genug, da hat man sie gleich wieder auf freiem Fuß gesetzt?
        Da dachte man zunächst man hätte Nazis gefasst und dann sowas? Fehlalarm, also gleich wieder frei lassen.

        • Selbstverständlich sind in der BaehRD nur hellhäutige und am besten blauäugige Naaazis am gefährlichsten. Aber wir wissen ja eh, dass der Krampf gägän rächts nur dazu dient, die eigene LINKe Macht zu erhalten.

  5. Matthias hätte besser Drogen verkauft, da hätte er härter zuschlagen dürfen und wäre sofort freigekommen:

    “Bei der Festnahme eines mutmaßlichen Drogenhändlers ist in der Dortmunder Nordstadt ein Polizist durch einen Tritt mit einem Stachelnieten-Schuh schwer verletzt worden. Der Beamten wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Bis auf weiteres ist der Mann dienstunfähig. (…)

    Der 26-Jährige wurde vorläufig festgenommen und ins Polizeigewahrsam gebracht. Da keine Haftgründe vorlagen, konnte er das Gewahrsam nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder verlassen.”

    https://www.wr.de/staedte/dortmund/angreifer-tritt-polizist-mit-stachelnieten-schuh-ins-gesicht-id226444269.html

  6. Mit IS-Terroristen geht die Staatsanwaltschaft pfleglicher um:

    “Mit der jungen Frau sind auch ihre deutschen Schwiegereltern (48/51) angeklagt. Sie sollen ihren Sohn und dessen Bruder bei deren IS-Aktivitäten unterstützt haben, was ihnen den Vorwurf der Terrorhelferschaft eingebracht hat.

    So habe sich die Mutter Magazine, Zielfernrohre und Visiere für Kalaschnikows und Pistolen an ihre Adresse in Deutschland liefern lassen, heißt es. Der Vater soll einige der Lieferungen bezahlt haben. Beide sind auf freiem Fuß.

    https://www.tag24.de/nachrichten/duesseldorf-prozessbeginn-deutsche-mutmassliche-sklavenhalterin-terrormiliz-is-syrien-flucht-anklage-1248913#article

  7. Mich hat diese Nachricht traurig gemacht. Etwas anderes kann die Antifa schon nicht mehr.sie Eigentlich hat sie die Bezeichnung Antifa gar nicht verdient. Denn mit der Antifa, so wie ich sie mal kennengelernt habe vor einigen Jahrzehnten, hat sie nichts mehr mit zu tun. Sie ist ein Vasall der etablierten Parteien mit ihren ganzen Anhang sowie des Geldadels. Und dazu wurde sie in den Nullerjahren islamistisch unterwandert.(Sie hat es nur noch nicht gemerkt…..)

    Manchmal liegt die Presserklärung schon vor den eigentlichen Vorfall auf dem Tisch.Und auf zukünftige Provokationen müßt nicht nur Ihr gefasst sein, sondern alle Bürger die ein entsprechendes Muster haben.

    Was ist aus der verhafteten Dortmunder IS Frau geworden? Man liest nichts mehr.

  8. Ich habe völlig (sic!) grund-und anlasslos wegen meiner stets kritischen Einstellung zu diesem kranken System lange Zeit in der Psychiatrie gesessen,und wurde dort mit,-die allgemeine Widerstandsfähigkeit herabsetzenden Medikamenten ‘behandelt’,wobei teile meiner geistigen Fähigkeiten unwiederbringlich zerstört wurden.
    Man ist u.a. deswegen eben nicht mehr in der Lage,umgehend entrüstet zum nächsten Rechtsanwalt zu gehen,um diese Situation aufzuklären.
    Die Kliniken sind mit verleichbaren Leidensgenossen voll,die allerdings schier unerreichbar sind,da die Angst dort auch sehr hoch ist,da dort oben beschriebenes noch lange nicht das Ende derer Fahnenstange ist.

    • So läuft das in diesem Regime der “Herzlichkeit und Menschlichkeit”. Dissidenten werden in die Psychiatrie zwangseingewiesen und mit giftigen “Medikamenten” vollgestopft, um diese mundtot zu machen, zu vernichten.

      Aber wir leben hier ja angeblich im freiesten System das es je auf deutschem Boden gegeben hat…

    • Schreiben Sie darüber, ggf. ein Buch – ernsthaft! Oder setzen Sie sich mit dem Volkslehrer (volkslehrer.info) in Verbindung, der hat ganz sicher offene Ohren für Ihr Schicksal.

  9. Pingback: Nach Festnahme von M. Drewer: Montagsdemo führte zur JVA – Erneute Rechtsbrüche durch die Polizei! – DIE RECHTE

  10. Nun die Polit Bagage inszeniert dieses Zsenario, damit die letzte Volkspartei zerlegt wird. Die denken das Volk merkt das nicht. Nun wenn dieses Spiel so weiter geht,wird es auch von zweien gespielt . Wir werden sehen was noch kommt. Wundert mich nur ,das die linken die so stinken,so weiter machen können. Die können sogar einige eidbrüchigen Uniformträger/innen für Fallen einspannen. Seltsam wie hörig mancher Beamer diesen Wesen ist .

    • Das ist nicht verwunderlich, sonder normal, da die LINKen Teil des Systems sind. Anne Helm wurde im September 2016 in das Abgeordnetenhaus von Berlin gewählt – das war die, die sich im Februar 2014 auf ihren (nackten) Oberkörper “Thanks Bomber Harris” malte.

      • Sich bei Massenmördern an Zivilisten bedanken und dann hier Politik machen. Was wird da wohl bei heraus kommen?
        Keiner kann später sagen, er hätte nicht gewusst, wo das hinführt.

  11. Pingback: Nach Festnahme von M. Drewer: Montagsdemo führte zur JVA – Erneute Rechtsbrüche durch die Polizei! – DIE RECHTE – Rhein-Erft

  12. Glaubt ihr die Scheiße eigentlich, die ihr euch da selber ins Ohr blast? Wie kann man nur so dreist Lügen verbreiten und sich dann selbst im Recht sehen? Es ist bekannt, dass auf Menschen die links sind oder auch nur so aussehen und in Dorstfeld friedlich ihrer Wege gehen, regelmäßig Treibjagden gemacht werden. In diesem Fall wollten Menschen einfach nur einkaufen gehen und wurden dann bepöbelt und verfolgt. ‚Man will sie nicht hier haben!‘ Wer ist man??? Die paar Spacken, die sich da in 2-3 Häuser verschanzt haben??? Dorstfeld ist groß. Und vielfältig. Für den Gefanken muss man nur einmal über den Wilhelmsplatz. Kommt mal raus aus eurem Größenwahn und gebt euch selbst nen Realitätscheck.

    • So, inwiefern ist das denn “bekannt”? Ihr solltet nicht ständig projizieren, eure Lügen glaubt ihr euch offenbar nur gegenseitig, aber niemand, der aufrecht ist und Rückgrat hat.
      Wenn es wirklich so sein sollte, wie du schreibst, dann mach doch mal einen Test mit versteckter Kamera!

      • Ich schreibe das hier nicht als Teil irgendeiner Gruppierung, sondern als Einzelperson. Und nein, wir brauchen nicht noch mehr von solchen Taten. Reicht auch

    • “Es ist bekannt, dass auf Menschen die links sind oder auch nur so aussehen und in Dorstfeld friedlich ihrer Wege gehen, regelmäßig Treibjagden gemacht werden”

      So so, Belege?

      Zudem geht es hier um einen konkreten Vorfall:
      “Am späten Samstagabend (12. Oktober 2019) kam es in Dortmund-Dorstfeld zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Antifaschisten und einem Aktivisten der nationalen Bewegung, dem bekannten DIE RECHTE – Politiker Matthias Drewer.”

      Haben Sie Informationen und Belege, die die Version hier entkräften? Wohl kaum.
      Oder soll der Politiker Matthias Drewer eingesperrt werden für Sachen an denen dieser gar nicht beteiligt war? Demnach sperrt man demnächst den nächst besten Autofahrer ein, weil es vor 5 Wochen einen Autounfall gab und man keinen Unfallverursacher ermitteln konnte?

      “Dorstfeld ist groß. Und vielfältig.”

      “Vielfalt” ist nur ein Tarnwort für Weißen Genozid.
      Sind Sie für oder gegen Genozid?

        • Möglicherweise meint er tatsächlich Menschen die ihren Hass auf Deutsche öffentlich zur Schau stellen, mitten in Deutschland und sich dann wundern, daß sie für ihre Volksfeindlichkeit keinen Beifall bekommen. Im Kopf von Linken entstehen dann Treibjagden, die aber niemand gesehen hat.

          • Das wäre auch nicht das erste Mal gewesen. LINKe reden ja bereits von “Körperverletzung”, wenn sie von ihrem politischem Gegner angerempelt wurden. Sinn und Zweck hierbei ist natürlich, dass so ein Vorfall in die “Rechtsextremismus-Statistik” eingeht, so dass sich eben jene LINKe darauf berufen und sagen können: “Schaut her, wie gewalttätig die Rechten sind.”

      • Ich muss das hier nicht belegen. Der Text oben ist auch nicht belegt, sondern einfach mal so dahin gestellt ne .. Kannst ja mal googeln, du findest aufjeden etwas.
        Und Matthias Drewer wird für Sachen angeklagt, die er selber verbockt hat. Erst so ne Scheiße verzwiebeln und sich später als Opfer darstellen lassen. Wie kann man da noch mit sich selbst im Reinen sein?

        Wo sehen sie den weißen Genozid?

        Viel·falt
        /Viélfalt/
        Substantiv, feminin [die]
        Fülle von verschiedenen Arten, Formen o. Ä., in denen etwas Bestimmtes vorhanden ist, vorkommt, sich manifestiert
        “eine erstaunliche, bunte, verwirrende Vielfalt aufweisen”

        • Das Wahlergebnis in Thüringen ist übrigens offiziell belegt:

          Keine Mehrheit mehr für Rot/Rot/Grün, SPD einstellig und die Grünen knapp die 5% Hürde geschafft.

          Hast Du gestern Euren “Sieg” gefeiert? 😀 😀 😀

      • Und als Deutschlandhasser ist man in Deutschland sowieso fehl am Platze.

        Wenn ich Spanien hassen würde (was ich nicht tue), dann würde ich mich schließlich nie in Spanien aufhalten. Das wäre ziemlich verrückt.

        • Wie kommen Sie auf den Gedanken, ich würde Deutschland hassen? Weil ich mich als Deutsche darum kümmer, auf deutschen Dreck aufmerksam zu machen?

          • Ja. Weil du dich ausschließlich darum kümmerst, auf “deutschen Dreck” aufmerksam zu machen.
            Ein Antideutscher würde sich nie darum kümmern, auf “ausländischen Dreck” aufmerksam zu machen.

    • “regelmäßig Treibjagden gemacht werden”

      Regelmäßig? Dürfen wir dann bald die Staats-Punks von den “Toten Hosen” zum Gratiskonzert erwarten? So wie in Chemnitz? Oder ist das mit den “regelmäßig(en) Treibjagden” etwa eine dreiste Lüge von dir? 😉

      • Ok ok das mit dem regelmäßig nehme ich zurück. Habe aber von mindestens 2 Leuten erfahren, dass Sie nachts auf dem Weg von der Bahn nach Hause von Menschen nationaler Gesinnung blöd angequatscht wurden. Als sie dem aus dem Wege gehen wollten, da sie einfach nur nach Hause wollten, wurde ihnen hinterher geschrien und nach gelaufen. Solche Stories kannst du dir auch ganz einfach bei Google raussuchen, dafür brauch ich nicht mal lügen.

        • Gudrun Frobarth on

          “Habe aber von mindestens 2 Leuten erfahren”

          Und wieso gibt’s jetzt kein Gratis-Konzert mit den Staats-Punks (klickmich: “68.793 Euro Steuergeld für die Toten Hosen” rund um den 57jährigen Richtersohn Andreas Frege alias “Campino” in Dortmund?

          Warum ein Gratis-Konzert nach dem “Hase-Video” in Chemnitz und kein Gratis-Konzert nachdem Du “von mindestens 2 Leuten erfahren” hast das es auch in Dortmund “Hetzjagden” gibt? Gibt’s Staatsknete nur für Konzerte kurz vor den Wahlen? Was sagen die Grünen, die CDU, die Linkspartei, die SPD, FDP und andere Leute aus Deinen Kreisen dazu?

        • Das wird wohl daran gelegen haben, dass sie möglicherweise Shirts mit der Aufschrift “FCK NZS” o. ä. getragen haben. Und da du ohnehin nicht neutral bist…
          “Bei Google raussuchen” – LOL. Da kann man ja gleich SPIEGEL TV oder STERN TV einschalten und sich über die pöhsen Naaazis informieren bzw. desinformieren.

  13. Wir Leser können nicht wissen, was wirklich passiert ist. Beide Versionen können stimmen. Ich glaube allerdings eher Matthias Drewer, denn warum sollte er alleine zwei Gegner angreifen. Und daß die Antifa nicht friedlich ist, kann man jede Woche in den Nachrichten lesen. Die haben KEINERLEI Hemmungen.

    Aber unabhängig davon, wer die Wahrheit sagt, ist U-Haft in diesen Fall keinesfalls angemessen, denn wie andere Kommentatoren schon schrieben, gibt es zahlreiche schlimmere Taten, bei denen die mutmaßlichen Täter nicht in U-Haft kamen.

    Alles Gute für Matthias Drewer. Hoffentlich ist er bald wieder (vorläufig) frei.

    Den korrupten Arschkriechern mit und ohne Uniform wünsche ich, was sie verdienen.

    • Anfang April 1992 wurde in einem Berliner China-Restaurant bei einem hinterhältigen Überfall einer türkischen Antifa-Gruppe auf angebliche Rechtsextremisten dem 47jährigen Familienvater Gerhard Kaindl die Lunge mit einer 25 Zentimeter langen Messerklinge zerfleischt. Und ich möchte nicht wissen, wie viele Morde Antifanten sonst noch auf dem Gewissen haben und in den Medien gar nicht thematisiert werden, weil diese die Antifa schützen.
      Natürlich werden Antifaschisten in der BaehRD nicht bestraft – oder kommen mit einigen Sozialstunden davon.

      • Extreme Antideutsche der Antifa sind bei den GEZ-Medien tätig. Namen möchte ich jetzt nicht nennen. Kann sich ein jeder selbst heraus suchen.

        • Das ist für jeden, der sich näher damit befasst, offenkundig. Außerdem ist es ja auch kein Geheimnis, dass bunte Medienvertreter in einer großen Mehrzahl weit LINKs stehen. Der Tagesspiegel hatte sich auch schon mal deutlich bei der Antifa bedankt.

      • Ja sicher. Jeder Mensch kann dahin gehen, wo der Pfeffer wächst.
        Ich bin mehr als meine politische ‚Gesinnung‘ und nebenbei in Dorstfeld aufgewachsen. Ich hab da schon gelebt, bevor ich wusste, was für Ekelgesocks sich da rumtreibt. Und jetzt, da ich es weiß, werd ich mir ganz bestimmt nicht verbieten lassen, meine Freunde zu besuchen und zum Arzt zu gehen.
        Ihr könnt euch ja gerne in dieser Straße zusammen rotten und nen Zaun drum rum bauen. Bringt euch nur nicht weit, ne ..

    • Find ich gut, dass Sie erkennen, dass keiner von den Lesern wirklich wissen kann was wirklich geschehen ist.
      Das Ding ist, dass Ding ist nur, dass der Leser die obigen Aussagen nicht belegt bekommt. Und bevor nichts belegt ist, kann man das als klar denkender Mensch auch nicht für 100% voll nehmen. Egal aus welcher Perspektive man drauf schauen mag.

      • Wie jetzt? An anderer Stelle schriebst du, dass es M. Drewer “verbockt” hätte und ein Täter sei, aber hier stimmst du zu, dass keiner von den Lesern wirklich wissen kann, was wirklich geschehen ist… aber du weißt es? Interessant. Dann mal her mit deinen Belegen, damit man dich für 100% voll nehmen kann.

  14. Pingback: Amtsgericht Dortmund: Haftstrafe für Matthias Drewer, Freispruch für Sascha Krolzig – DIE RECHTE

Antwort auf Kiki Kommentar abbrechen